VOLLTEXTSUCHE
News, 26.04.2013
Studie Online-Shops
Für ältere Online-Shopper zählen die Basics
Für Online-Shopper über 50 Jahren sind bei Online-Shops vor allem die Basics wichtig, allen voran ein hoher Informations- und Servicegrad. Für junge Online-Shopper sind dagegen unter anderem Mobility-Aspekte bei der Shop-Auswahl entscheidend, zeigt eine aktuelle Studie.
Ob der Online-Shop auch auf dem Smartphone gut bedienbar ist, spielt für diie meisten Online-Shopper über 50 Jahren keine Rolle.
Ob der Online-Shop auch auf dem Smartphone gut bedienbar ist, spielt für diie meisten Online-Shopper über 50 Jahren keine Rolle.
Online-Shops, die bei Kunden aller Altersklassen bestehen wollen, müssen eine ganze Reihe von Kriterien erfüllen. Nur in einzelnen Bereichen top zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Das zeigt eine Auswertung der aktuellen Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce – Deutschlands Top Online-Shops Vol. 2“, die das E-Commerce Center (ECC) Köln in Kooperation mit Hermes durchgeführt hat. Aus dieser geht hervor, dass ältere Online-Shopper bei Shops ganz andere Dinge erwarten als jüngere. So legen Online-Shopper über 50 Jahren unter anderem auf (Online-)Services und ausführliche Produktinformationen Wert, während für jüngere Konsumenten in erster Linie Gestaltungskriterien, das mobile Shopping-Erlebnis und Social Media-Funktionalitäten von entscheidender Bedeutung sind.

Dass eine gute, benutzerfreundlicher mobile Webshop-Variante bei den Jüngeren praktisch Pflicht ist, kommt nicht von ungefähr. So hat der BITKOM jüngst ermittelt, dass rund zwei Drittel der 14- bis 29-Jährigen in Deutschland ein Smartphone besitzen, von den über 50-Jährigen dagegen lediglich ein Viertel. „Kein Wunder also, dass die jüngeren Befragten deutlich mehr Wert auf eine optimierte Shop-Darstellung für mobile Endgeräte und Apps legen“, so das Institut. Auch der Faktor Website-Gestaltung zählt der Erhebung nach für jüngere Shopper mehr.

Für die sogenannte BestAger-Generation ab 50 Jahren sind beim Online-Shopping dagegen ausführliche Produktinformationen sowie Informationen zu Versandbedingungen und –kosten bedeutend wichtiger. Auch eine einfache Registrierung sowie ein umfangreicher Servicebereich sind hier von deutlich größerer Bedeutung als bei Konsumenten unter 30 Jahren.

„Die Konsumenten 50plus legen schlichtweg Wert auf Aspekte, die Basisinhalte eines jeden seriösen Webshops sein sollten“, so Holger Lendner, Geschäftsführer der Hermes NexTec. Ausschlaggebend für die letztliche Entscheidung, sich nicht nur online zu informieren, sondern auch zu kaufen, sei allerdings vor allem die empfundene Sicherheit rund um das Thema Bezahlung und den Erhalt der Ware.

Auf Kundenbewertungen sowie Empfehlung von Kunden legen dagegen der Studie zufolge eher jüngere Online-Shopper wert. Gleiches gilt für Social Media-Elemente. Betrachtet man dem ECC zufolge jedoch die Werte zur Wiederverkaufsabsicht und Weiterempfehlungsbereitschaft aus dem Kundenbindungsindex, sind die über 50-Jährigen die besseren potenziellen Werbeträger und Markenbotschafter: „Sie weisen, trotz geringerer Nutzung von sozialen Medien oder Empfehlungsfunktionen, eine deutliche höhere Weiterempfehlungsbereitschaft auf“, so das Kölner Institut.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG