VOLLTEXTSUCHE
News, 25.03.2008
Studie
Online-Shopping muss vor allem schnell gehen
Das Hauptmotiv, das Online-Shopper zum Gang ins Internet bewegt, ist das Bestreben, zielgerichtet, ohne großen Aufwand und schnell ein Kaufvorhaben abzuwickeln. Online-Shopping zum puren Zeitvertreib hingegen lässt die meisten Online-Käufer kalt, wie nun aus einer aktuellen Studie hervorgeht.
Ausgedehntes Promenieren durch virtuelle Einkaufspassagen kommt für die meisten Online-Shopper nicht in Frage. Nur acht von hundert Nutzern folgen beim Online-Shopping hedonistischen Motiven, und nur jeder Zehnte sucht den Online-Einkaufsbummel zur Entspannung. Demgegenüber folgen rund drei Viertel aller Nutzer beim Online-Einkauf ganz pragmatischen Motiven: Sie möchten möglichst schnell das finden, was sie suchen, und ohne Einkaufsstress ihr Wunschprodukt erwerben. Das zeigen die Ergebnisse der Studie "Käufertypologien im Internet - Umsatzstimulation durch erfüllte Kaufmotive", die von der novomind AG in Kooperation mit wiwo.de und handlesblatt.com durchgeführt wurde.

Multimediales Erlebnisshopping, das inspiriert und Lust auf mehr macht, oder vielmehr die gezielte Befriedigung konkreter aktueller Konsumbedürfnisse – welche Motive und Bedürfnisse stehen für welche Online-Käufer im Vordergrund? Um diese Frage zu beantworten, haben die Experten der novomind aufbauend einer Befragung von 186 Fach- und Führungskräften der Internetwirtschaft die Beweggründe von Internet-Shoppern analysiert und dabei sechs spezielle Käufergruppen identifiziert:

Käufertyp 1: Junge Lustkäufer

Der Typ der so genannten „jungen Lustkäufer“ verfolgt mit Online-Shopping vor allem den schnellen und stressfreien Einkauf. Er schätzt am Online-Einkauf den raschen Zugriff auf Produkte, die hohe Verfügbarkeit von Waren und die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten. Auf experimentelle Einkaufserlebnisse oder innovative Produkte legen Shopper dieser Kategorie hingegen keinen Wert.

Käufertyp 2: Beherrschte E-Commerce-Laien

„Beherrschte E-Commerce-Laien“ schätzen beim Online-Shopping die große Vergleichbarkeit der Online-Angebote sowie die Effizienz des Internets im Hinblick auf die Suche nach Produkten. Der Studie zufolge verweisen alle Befragten dieser Käufertyps darauf, im Netz das jeweilige Produkt schneller finden zu können als beim Offline-Einkauf. Das Hauptmotiv für Online-Shopping ist für sie weniger die Suche nach Entspannung oder neue Trends, sondern vielmehr das Streben nach Belohung und Autonomie.

Käufertyp 3: Skeptische Gelegenheits-Shopper

Der „skeptische Gelegenheits-Shopper" schätzt die Bequemlichkeit des Online-Shoppings und die Anonymität, die ihm der Online-Einkauf bietet. Sieben von zehn Befragten dieses Käufertyps verlassen sich bei ihrer Kaufentscheidung dabei nicht nur auf das eigene Urteil, sondern legen beim Online-Shopping Wert auf Foren und Bewertungen.

auf die Anonymität des Online-Einkaufs. Zugleich schätzen sie die Bequemlichkeit und sieben von zehn Befragten legen Wert auf Foren und Bewertungen.

Käufertyp 4: Bedächtige Vergleicher

„Bedächtige Vergleicher" erweisen sich laut Studie als besonders kritisch. Obschon sie sich selbst für entscheidungsfreudig halten, finden sie den Weg zur virtuellen Kasse jedoch nur selten: Jeder Zweite von ihnen kauft weniger als einmal monatlich im Netz, spontane Online-Einkäufe sind ihnen fremd.

Käufertyp 5: Gelegentliche Marktplatz-Fans

Der "gelegentliche Marktplatz-Fan" streift am liebsten unerkannt durch die Ladenpassagen im Netz. Bevor er seine Kaufentscheidung trifft, vergleicht er gerne Preise und die Qualität der jeweiligen Produkte.

Käufertyp 6: Ausgeglichene E-Shopping-Profis

Die Anonymität des Internet schätzt auch die sechste Käufergruppe der so genannten "ausgeglichenen E-Shopping-Profis". Sie mögen den reibungslosen Einkauf, ohne lange vom Verkäufer angesprochen oder aus anderen Gründen aufgehalten zu werden.

Im Hinblick auf die Frage, was Online-Einkäufer am Online-Shopping reizt, schlüsselt die Studie "Käufertypologien im Internet - Umsatzstimulation durch erfüllte Kaufmotive" acht Beweggründe auf, die sich wie folgt gewichten:

  1. Schneller Zugriff: 74,7%
  2. Verfügbarkeit: 57,8%
  3. Exklusivität: 44,0%
  4. Vorfreude: 42,2%
  5. Vielfalt: 36,1%
  6. Inspiration: 15,7%
  7. Entspannung: 10,2%
  8. Hedonismus: 7,8%

Quelle: novomind AG

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG