VOLLTEXTSUCHE
News, 24.02.2011
Studie
Karriereperspektiven für Talente wichtiger als hohes Gehalt
Das wichtigste Kriterium bei der Arbeitgeberauswahl ist für Hochschulabsolventen beim Berufseinstieg, welche Entwicklungsmöglichkeiten ihnen sich bei einem Arbeitgeber bieten, zeigt eine Studie. Die Höhe der Vergütung hat dagegen stark an Stellenwert verloren.
Berufliche Perspektiven, Arbeitsklima, Work-Life-Balance - für junge Akademiker zählen bei der Arbeitgeberwahl vor allem immaterielle Werte.
Berufliche Perspektiven, Arbeitsklima, Work-Life-Balance - für junge Akademiker zählen bei der Arbeitgeberwahl vor allem immaterielle Werte.
Unternehmen, die sich bei Hochschulabsolventen als attraktiver Arbeitgeber empfehlen möchten, müssen vor allem interessante Karriereperspektiven bieten. Das zeigen die Ergebnisse der Absolventenstudie 2010/2011 der Franz Haniel & Cie. GmbH, an der sich 279 Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen beteiligt haben. Danach nannten 70 Prozent der Absolventen die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten in einem Unternehmen als entscheidendes Kriterium bei der Auswahl ihres Arbeitgebers. Für weitere 60 Prozent der Absolventen ist zudem das Arbeitsklima unter den Kollegen von entscheidender Bedeutung,  und für fast ebenso viele, dass der Job noch Raum für Freizeit, Freunde und Familie lässt (57%). Die Höhe des Gehalts dagegen findet sich im Ranking mittlerweile nurmehr auf Platz 4: Während im Jahr 2008 eine attraktive Vergütung noch bei 78 Prozent entscheidend für die Auswahl ihres Arbeitgebers war, ist dieser Punkt inzwischen nur noch knapp der Hälfte der Berufseinsteiger wirklich wichtig (49%).

Traineeprogramme sehr beliebt

Besonders hoher Popularität erfreuen sich bei Absolventen zum Berufseinstieg Traineeprogramme. Bei rund neun von zehn Befragten (88%) stießen solche Angebote auf Interesse, demnach sich die Hochschulabsolventen hiervor neben Entwicklungsmöglichkeiten vor allem eine optimale Vorbereitung auf die künftigen, beruflichen Herausforderungen und den Aufbau eines Kontaktnetzwerks versprechen. Die für ein Traineeprogramm entscheidenden Erfolgsfaktoren sehen Absolventen insbesondere in der inhaltlichen  Vielfalt des Programms (48%), gefolgt von einer individuellen Betreuung der Trainees (46%) und gezielten Personalentwicklungsmaßnahmen (41%). Weiterhin aus Sicht von jeweils einem Drittel der Befragten wichtige Erfolgsfaktoren: das Vermitteln von Fachwissen und Auslandsaufenthalte.

Privates Umfeld wichtiger als die Karriere

Wie die Studie aufzeigt, genießen soziale Kontakte in die heutige Generation der Hochschulabsolventen einen hohen Stellenwert. So erklärten drei Viertel der Befragten, dass Familie und Freunde ein zentraler Bestandteil ihres Lebens seien. Jeweils die Hälfte der Absolventen stufen weiterhin Karriere und Erfolg sowie Gesundheit als erstrebenswerte Werte ein, ganz dicht gefolgt vom Selbstverwirklichung (47%). Ein auf Konsum und Genuss ausgerichtetes Leben hält dagegen gerade einmal jeder Zwangziste für erstrebenswert, Reichtum sogar nur jeder Fünfzigste. „Immaterielle Werte sind den Nachwuchstalenten offenbar wichtiger als materieller Besitz – eine Chance für den deutschen Mittelstand, gegen große Konzerne im ‚War for Talent‘ zu bestehen“, so Prof. Dr. Jürgen Kluge, Vorstandsvorsitzender der Haniel-Gruppe.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG