VOLLTEXTSUCHE
News, 27.02.2007
Studie
Discounter auch im Internet äußerst erfolgreich
Im viertel Quartal 2006 war fast jeder dritte Internet-Nutzer auf einer Webseite der klassischen Offline-Retailer. Dies belegt eine Sonderauswertung von Nielsen//NetRatings, nach der die Discounter nun auch im Internet ihren Offline-Erfolg fortsetzen.
Handel der Discounter im Internet boomt

Im viertel Quartal 2006 war fast jeder dritte Internet-Nutzer auf einer Webseite der klassischen Offline-Retailer. Dies belegt eine Sonderauswertung von Nielsen//NetRatings, nach der die Discounter nun auch im Online-Handel ihren Offline-Erfolg fortsetzen.

Online-Werbung für regelmäßig wechselnde Offline-Angebote und umfangreiche Online-Shop-Angebote auf den eigenen Internetportalen bescherten den klassischen Discountern 2006 einen kräftigen Zuwachs bei den Online-Nutzerzahlen. Am meisten zulegen konnte dabei Plus und Lidl, die ihre Online-Besucherzahlen im vierten Quartal 2006 auf 4,6 Millionen bzw. 2,9 Millionen steigern konnten und damit jeweils einen Zuwachs von 3,6 Millionen bzw. 549.000 Nutzer gegenüber dem Vorjahresquartal erzielten. Dies geht aus einer jüngst veröffentlichten Sonderanalyse des Marktforschungsinstituts Nielsen//NetRatings hervor.

Wie die NetRatings Frequenzanalyse belegt, erreichen die traditionellen Offline-Retailer über ihre Online-Aktivitäten ein hohes Maß an Online-Kundenloyalität. So kamen 58 Prozent der Internet-Nutzer, die im dritten Quartal 2006 den Plus Online-Shop besucht hatten, auch im Folgequartal wieder auf die Website von Plus. Aber auch die Discounter Aldi und Lidl konnten sich mit 54 Prozent bzw. 52 Prozent wiederkehrender Nutzer über einen ähnlich hohen Anteil loyaler Online-Besucher freuen. Dabei besuchten im vierten Quartal 2006 fast ein Drittel der Besucher von Plus (29%) und Lidl (28%) und ein immerhin noch ein Viertel der Besucher von Aldi (25%) die entsprechende Website mehr als vier Mal.

Auch bei der durchschnittlichen Verweildauer können sich die Erfolge von Aldi & Co. mehr als sehen lassen. Der Nielsen//NetRatings-Analyse zufolge konnte der Spitzenreiter Schlecker.com im vierten Quartel 2006 eine durchschnittliche Verweildauer von stolzen 19 Minuten pro Online-Besucher auf sich verbuchen. Auf den Plätzen folgten das Internetportal von Lidl mit 11,5 Minuten sowie die Online-Angebot von Aldi und Plus mit jeweils 10,5 Minuten. Sowohl im Hinblick auf die Online-Nutzernloyalität als auch die durchschnittliche Verweildauer hingegen abgeschlagen: das Online-Angebot von dm-Drogeriemarkt mit 30 Prozent loyalen Online-Besuchern und einer Verweildauer von durchschnittlich knapp sechs Minuten.

Geht es um die Gründe für den wachsenden Erfolg klassischer Discounter im Internet, sehen die Experten von Nielsen//NetRatings diese zum Einen in der günstigen Preisstellung und zum Anderen in dem Umstand, dass sich der Discounter als Marke mittlerweile weitestgehend etabliert habe. Verbunden mit dem eindeutigen USP (Unique Selling Position/Point/ Proposition) der günstigen Preise, ziehe sich die Käuferschaft durch alle soziodemographischen Schichten. Nach Meinung von Johanna Hansen, Sales Manager bei Nielsen//NetRatings, zeige die aktuelle Studie ganz klar, „daß sich der Erfolg der Discounter aus der Offline-Welt im Internet fortsetzt.” So bleibe es zukünftig weiter spannend, welche Märkte sich die Discounter & Co noch erschließen.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quellangabe.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG