VOLLTEXTSUCHE
News, 23.03.2016
Gehaltsanalyse
Startups in München zahlen die höchsten Gehälter
Beschäftigte in Münchener Startups verdienen erheblich mehr als Angestellte von Jungunternehmen in der Gründer-Hochburg Berlin, zeigt eine Gehaltesanalyse von Gehalt.de.
Ungeachtet aller regionaler Unterschiede bei der Vergütung, sind es dennoch eher andere Faktoren wie etwa das Arbeitsklima mit denen Startups punkten (Bild: PantherMedia / .shock)
Ungeachtet aller regionaler Unterschiede bei der Vergütung, sind es dennoch eher andere Faktoren wie etwa das Arbeitsklima mit denen Startups punkten (Bild: PantherMedia / .shock)
Sales Manager und ITler beziehen die höchsten Gehälter in Startups. Grafiker befinden sich am unteren Ende der Gehaltstabelle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Vergütungsanalyse des Hamburger Vergleichsportals Gehalt.de. Untersucht wurden 599 Vergütungsdaten aus jungen Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern.

Startup-Gehälter: jung, dynamisch, geringer Lohn

Startup-Unternehmen werben damit, jung und dynamisch zu sein. Eine moderne Unternehmenskultur, spannende Projekte und Innovationen sind verlockend. Die Gehaltsstruktur in jungen Unternehmen befindet sich jedoch auf eher niedrigem Niveau.

IT-Gehälter am höchsten

Laut Studie erhalten leitende Angestellte in der IT mit durchschnittlich 51.185 Euro im Jahr das höchste Gehalt in der Gründerszene. Die Gehälter für Softwareentwickler ohne leitende Funktion schwanken je nach Anwendungsgebiet: Programmierer für den Bereich Mobile erzielen 36.930 Euro, im Frontend 37.535 Euro und im Backend 40.552 Euro im Jahr. Sales Manager zählen mit einem Jahresgehalt von rund 48.937 Euro zu den besser Verdienenden. „Vertriebsmitarbeiter erhalten zum Grundgehalt in der Regel eine Provision für erfolgreiche Verkaufsabschlüsse“, erklärt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Geringe Vergütung für Grafiker

Die durchschnittliche Bezahlung eines Online Marketing Managers im Startup beträgt 32.069 Euro, der Content Manager liegt mit 31.069 Euro nur knapp darunter. Für Grafiker ist eine Anstellung in einem Startup mit 27.465 Euro im Jahr nicht erstrebenswert. Sie belegen in der Auswertung den letzten Platz. „Die im Verhältnis geringere Vergütung von Grafikern und Gestaltern ist ein Grund dafür, dass sich in diesem Berufsfeld vermehrt Freelancer finden“, so Bierbach weiter.

Münchner Gründerszene bezahlt 28 Prozent mehr als Berlin


Die Untersuchung zeigt, dass Fachkräfte in der Münchner Gründerszene im Schnitt 28 Prozent mehr verdienen als in der Startup-Hochburg Berlin. Ein Grafiker in München erhält mit 36.703 Euro knapp 10.000 Euro mehr als sein Kollege in der Hauptstadt. 12.000 Euro beträgt die Gehaltsdifferenz zwischen einem Business Developer in Berlin (39.661 €) und dem in der bayrischen Landeshauptstadt (52.112 €).

cs/Gehalt.de
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG