VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bartsch Markenkommunikation
Pressemitteilung

Secundo GmbH - "Kaufe Abfall, biete Rohstoff"

(PM) Unna, 07.05.2012 - Es ist ein unscheinbares graues Granulat, das langsam in den Eimer rieselt. Aber was auf den ersten Blick wie wertloser Abfall aussieht, ist bares Geld wert: Es sind Reste aus einer Müllverbrennungsanlage – reich an wertvollen Metallen wie Kupfer und Aluminium, stolze 30.000 Euro kostet eine Lkw-Ladung des vermeintlichen Mülls. Ralph Marmann aus Unna kennt den Wert ganz genau, denn der Ingenieur handelt mit dem, was früher weggeworfen wurde und sorgt so dafür, dass aus Abfall wieder Rohstoffe werden.

Insgesamt 35.000 Tonnen verschiedenster Materialien vermittelte die Secundo GmbH im vergangenen Jahr von der Zentrale in Unna-Hemmerde aus an Abnehmer in ganz Europa. Und die Nachfrage wächst weiter, das Unternehmen expandiert und sucht neue Mitarbeiter. Kein Wunder, denn Rohstoffe sind gefragter denn je. Diese auch an ganz ungewöhnlichen Plätzen zu finden, ist die Geschäftsidee von Ralph Marmann aus Unna. „Wir kaufen Abfall und verkaufen ihn als Sekundärrohstoff“, erklärt der 47-Jährige. Seit fünf Jahren handelt der Ingenieur als Geschäftsführer der Secundo GmbH deshalb mit allem, was erst einmal so gar nicht wertvoll erscheint: Filterkuchen, Siebfraktionen, Müllverbrennungsschrotte, MBA-Schrott, Produktions- und Sortierreste, Aschen, Schlacken oder Filterstäube – in fast jedem Abfall stecken noch wertvolle Rohstoffe.

Moderne Verarbeitungstechniken ermöglichen es heute, jedes Material bis hin zum letzten Körnchen wiederzuverwerten. „Wenn etwa ein Kühlschrank recycelt wird, erhält man unter anderem ein Gemisch, das Aluminium, Kupfer und verschiedene Kunststoffe enthält“, sagt Marmann. Diesen Materialmix lässt Secundo analysieren und sucht anschließend Unternehmen, die die einzelnen Rohstoffe weiter aufbereiten. Am Ende dieses mehrstufigen Prozesses entstehen Materialien, die wieder zur Produktion und Energiegewinnung eingesetzt werden. So werden aus Altholz beispielsweise wieder Spanplatten oder Rückstände aus der Kunststoffsortierung ersetzen Kohle als Brennstoff.

Das kommt auch der Umwelt zu Gute: Wesentlich weniger Abfälle landen auf Deponien. Dieser Aspekt war es auch, der den Unnaer zum Abfallhändler werden ließ. „Der Umweltschutz hat mich schon als Schüler interessiert“, schildert der 47-Jährige. So entschied er sich nach dem Abitur für das Ingenieurstudium, lernte alles über Abfallentsorgung und –aufbereitung und arbeitete 15 Jahre lang in der Branche, bevor er vor fünf Jahren in Unna die Secundo GmbH gründete. Inzwischen ist er Experte für die Wiederaufbereitung von Verunreinigten Schrotten und Ersatzbrennstoffen, arbeitet als TÜV-zertifizierter Händler in ganz Europa und beschäftigt vier fest angestellte Mitarbeiter. Die Geschäfte laufen gut für das Unnaer Unternehmen. So gut, dass Marmann händeringend neue Mitarbeiter sucht. Aber die sind schwierig zu finden. „Wir suchen Mitarbeiter, die z.B. als Stoffstrommanager, Rohstoffeinkäufer oder Vertriebsprofis bereits über Erfahrung im Bereich Recycling verfügen und sich hier weiterentwickeln und spezialisieren möchten“, sagt der Geschäftsführer. „Dafür bieten wir eine anspruchsvolle Aufgabe mit Perspektive, denn unsere Branche wächst rasant.“ Weitere Informationen finden Interessierte auf www.secundo-gmbh.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Bartsch Markenkommunikation
Herr Christopher Bartsch
Gerhart-Hauptmann-Straße 34
59423 Unna
+49-2303-6766460-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SECUNDO GMBH

Secundo verwandelt jeden Abfall in einen kostbaren Sekundärrohstoff. Schrotte, Rückstände, Sekundärbrennstoffe – Secundo bringt Anbieter und Abnehmer zusammen und findet immer die beste Verwertungsmöglichkeit. Das machen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Bartsch Markenkommunikation
Gerhart-Hauptmann-Straße 34
59423 Unna
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG