VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SAS Institute GmbH
Pressemitteilung

SAS edition M: Mittelstand muss ERP-Daten wertschöpfend nutzen

SAS edition M adressiert spezielle Anforderungen mittelständischer Unternehmen – bei voller Funktionalität
(PM) Heidelberg, 27.10.2011 - Business Analytics und Business Intelligence (BI) gehören in großen Unternehmen längst zum Standard, genau wie Enterprise Resource Planning (ERP). Die Synergien sind eindeutig: Analytics veredeln die ERP-Datenflut zu strategisch wertvollen Informationen für die Unternehmenssteuerung. In ERP haben auch mittelständische Unternehmen in den vergangenen Jahren erheblich investiert. Mittelstandsgerechte BI- und Analytics-Lösungen standen aber lange Zeit nicht zur Verfügung: Der Mittelstand braucht keine ausgedünnten Konzern-Softwarelösungen, sondern die volle Funktionalität – nur in einem etwas kleineren Maßstab und zu geringeren Kosten. Die SAS edition M erfüllt diese Anforderungen als erste Lösung der führenden Anbieter. Und die Nachfrage zeigt, dass der Bedarf groß ist.

Nur mit Hilfe strategisch-analytischer Software lassen sich die erheblichen Datenmengen, die heute von ERP- und anderen IT-Systemen laufend erzeugt werden, strukturieren, auswerten und für die Entscheidungsfindung heranziehen. Vor dieser Herausforderung, früher nur für Konzerne ein Thema, steht längst auch der Mittelstand. Die in großer Menge vorhandenen Prozessdaten sind in ihrer Rohform zunächst einmal wertlos. Mit Business-Analytics-Software ist es aber möglich, diese Daten so aufzubereiten, dass sie Auskunft geben über den aktuellen Stand des Geschäfts – und vor allem über kommende Entwicklungen. Damit lassen sich Entscheidungen in so gut wie allen Unternehmensbereichen auf Basis gesicherter Informationen treffen – etwa im Finanzwesen, im Kundenmanagement oder im Vertrieb.

Auch wenn heute viele Softwareanbieter den Mittelstand mit Business-Analytics- und BI-Lösungen adressieren, so zeigt ein genauer Blick, dass es sich dabei in den meisten Fällen um Standardlösungen handelt, deren Leistung einfach beschnitten worden ist. Strategische Datenanalyse auf Augenhöhe mit Großunternehmen ist damit für Mittelständler nicht möglich. Alleinige Ausnahme ist die SAS edition M: Die einzige Mittelstandslösung, die Unternehmen Analyse- und Reporting-Funktionalität auf dem Niveau großer Konzerne zu mittelstandsgerechten Preisen ohne versteckte Kostenfallen bietet. Die SAS edition M ist im Gegensatz zu den Mittelstandsangeboten anderer Hersteller nicht in ihrer Leistung begrenzt und kann auch größte Datenmengen problemlos verarbeiten, wie sie etwa im Kundenmanagement anfallen. So kann sie darüber hinaus fast unbegrenzt mitwachsen.

circa 2.400 Zeichen
PRESSEKONTAKT
SAS Institute GmbH
Herr Thomas Maier
In der Neckarhelle
69118 Heidelberg
+49-6221-415-0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Dr. Haffa & Partner
Herr Sebastian Pauls
Burgauerstr. 117
81929 München
+49-89-993191-0
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER SAS INSTITUTE GMBH

SAS ist mit 3 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. In Deutschland hat SAS im letzten Jahr 128,8 Millionen Euro Umsatz erzielt. Damit ist SAS der größte Anbieter von ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Dr. Haffa & Partner GmbH
Dr. Haffa & Partner wurde 1986 von Dr. Annegret Haffa und Dr. Horst Höfflin gegründet. Die heute 16 Mitarbeiter starke Münchner Kommunikationsagentur ist auf PR und Marketing für Hightech- und IT-Unternehmen ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle
69118 Heidelberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG