VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH
Pressemitteilung

Sauber durch den Winter kommen - Regelmäßige Wintergarten-Wartung minimiert Reparaturkosten

(PM) Wenden-Gerlingen, 23.09.2013 - Jetzt, wo die kalte Jahreszeit wieder naht, rückt in vielen Häusern der Wintergarten stärker in den Mittelpunkt. Als beheizbare Variante ist der Wohnwintergarten das ganze Jahr nutzbar und ermöglicht in den kalten Frostmonaten einen gemütlichen Aufenthalt, der viel Licht und Offenheit bietet. „Gut konstruierte und gebaute Wintergärten benötigen im Allgemeinen nur ein Minimum an Wartung und Pflege“, erklärt Ernst-Josef Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH, und bemerkt: „Mit der Zeit hinterlassen Wetter, Temperaturen und Unreinheiten wie Blätter, Erde oder Insekten jedoch ihre Spuren. Aus diesem Grund benötigen auch hochwertige Wintergärten rund einmal im Jahr eine Generalüberholung.“

Konstruktion und Umgang spielen eine große Rolle

Als Hersteller für bewegliche Fassaden- und Wintergartensysteme greift SUNFLEX auf Expertenwissen mit über 25 Jahren Erfahrung zurück. „Wartungsarme Beschlagteile, kugelgelagerte Laufrollen und optimal aufeinander abgestimmte Bauteile tragen bereits viel zur Lebensdauer und Funktionalität eines Wintergartens bei. Je effektiver und qualitativ hochwertiger das System verarbeitet ist, umso weniger Kosten und Zeit fallen für die Pflege und Wartung an“, verdeutlicht Schneider. Dies gilt auch für das Klimamanagement, um Feuchtigkeitsprobleme, Schimmel oder Energieverlust zu verhindern. „Aus diesem Grund haben wir bei unserem neuen Holzsystem SF75 H Wärmedämmung in den Fokus gestellt. Es erreicht einen Wärmedurchgangskoeffizienten (Uw) bis 0,9 W/m²K“, sagt Ernst-Josef Schneider.

Grundsätzlich wirkt sich der tägliche Umgang mit Systemelementen auf die Lebensdauer und Funktionen aus. Vor allem an Türen und Fenstern treten bei unsachgemäßer Handhabung Schäden auf, die Einfluss auf Dämmung, Dichte und Reinigung haben. Beim Öffnen und Schließen sollten Nutzer niemals Gewalt anwenden. Sobald ein Element extrem schwer zu bewegen, schließen oder öffnen ist, hilft der Fachmann. Kleine Schäden lassen sich oft noch kostengünstig und leicht beheben, entwickeln sich jedoch zu Kostenfallen und führen zu Energieproblemen, wenn Eigentümer nicht rechtzeitig handeln. Auch Austauscharbeiten von Beschlägen oder Flügeln sowie alle elektrischen Wartungen gehören in die Hände von Fachpersonal. Kleinere Schäden, die mit der Zeit entstehen, wie Risse, Blasen oder Ähnliches, können Nutzer selbst reparieren, sofern die handwerkliche Kompetenz dies zulässt.

Weniger ist mehr

Oberflächen, Beschläge, Scharniere, Verschlüsse, Fugen, Entwässerungen und Dichtungen benötigen ein- bis zweimal pro Jahr eine intensive Reinigung und Prüfung. Verfügen bewegliche Wintergartenwände über schräg angeordnete Bodenaufbauten, finden Entwässerungen der Laufschienen ohne Druckaufbau statt. Für Besitzer bedeutet dies lediglich eine regelmäßige Überprüfung und Reinigung der Schienen und Rollen, damit dort auf Dauer kein Dreck festsitzt und die Funktionalität einschränkt. In Laufschienen befindliche Fremdkörper müssen jedoch stets unverzüglich beseitigt werden, damit keine Schäden oder beschleunigten Abnutzungen auftreten.

Zur allgemeinen Reinigung reichen milde Spülmittel oder handelsübliche Allzweckreiniger aus. Von aggressiven Produkten wie Bleiche, Scheuermilch oder gar säurehaltigen Mitteln lassen Wintergartenbesitzer lieber die Finger, da sie Schäden an den Oberflächen verursachen können, dies gilt ebenfalls für Außenelemente, selbst wenn sie starker Witterung ausgesetzt sind. „Im Zweifelsfall lieber einmal mit einem Fachbetrieb abstimmen oder sogar beim Hersteller direkt melden, dort gibt es fachmännische Hilfe“, sagt Schneider und fährt fort: „Holzelemente von Wintergärten sind grundsätzlich von Herstellern so verarbeitet, dass sie jahrelange Beanspruchungen aushalten und ebenfalls nur ein- bis zweimal im Jahr behandelt werden müssen. Im Fall von Kunststoffoberflächen nach der Säuberung entsprechende Flächen nicht mit einem Tuch trocknen, da Reibung elektrostatische Aufladung hervorruft, die Staub und Schmutz schnell wieder anzieht.“ Hochdruckreiniger oder Gartenschläuche mit starkem Druck besser nicht verwenden, da Gefahr besteht, dass Wasser in die Fugen und Bauanschlüsse gedrückt wird und dort Schäden hervorruft.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Public Relations
Frau Lilian Lehr-Kück
Am Saatmoor 2
28865 Lilienthal
+49-4298-468326
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER SUNFLEX ALUMINIUM GMBH

Die SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH aus Wenden-Gerlingen ist seit 29 Jahren spezialisierter Hersteller von Falt-Schiebe-Systemen (Faltanlagen), Schiebe-Dreh-Systemen und Horizontal-Schiebe-Wänden. SUNFLEX bietet mit ihren Produkten die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH
Im Rutenberge 12
57482 Wenden-Gerlingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG