VOLLTEXTSUCHE
News, 16.09.2008
Recruitment
Mit Praktikanten zu neuem Personal
Wenngleich die meisten Firmen zur Suche neuer Mitarbeiter auf Stellenanzeigen setzen: Die höchste Erfolgsquote verzeichnen Unternehmen, die beim Recruitment auf Kontakte ihre Mitarbeiter setzen. Auch die Suche unter ehemaligen Praktikanten führt in vielen Fällen zum Erfolg.
Geht es um das Recruitment neuer Mitarbeiter, setzen 45 Prozent der deutschen Unternehmen auf Stellenanzeigen in Zeitungen oder auf Stellenbörsen im Internet. Auf den Plätzen folgen Mitarbeiterempfehlungen und persönliche Kontakte (40%), gefolgt von Arbeitsagenturen (39%) sowie der Rückgriff auf Initiativbewerbungen oder Bewerberlisten (31%). Mit Abstand am größten sind dabei die Erfolgsaussichten, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter in die Suche integrieren. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Herbst 2007 in 14.500 deutschen Betrieben durchgeführt hat.

Während Hinweise und persönliche Kontakte von Mitarbeitern in mehr als zwei Drittel (69%) aller Fälle zur Neubesetzung einer Stelle führen, gelingt dies über Stelleninserate nur in etwas mehr als jedem zweiten Fall (55%). Fast ebenso erfolgversprechend: die Suche unter Initiativ- und Altbewerbern, die ebenfalls in nahezu der Hälfte (46%) aller Fälle zur Stellenbesetzung führt. Trotz einer Erfolgquote von 40 Prozent von vielen Firmen noch unterschätzt wird die Ressource „Praktikanten“, die zurzeit nur fünf Prozent der Unternehmen als Recruitment-Quelle nutzen.

Arbeitsagenturen, die rund vier von zehn befragten Unternehmen nutzen, führen nur in einem Drittel aller Fälle (31%) zum gewünschten Kandidaten. Über private Arbeitsvermittlungen, deren Dienste sich nur rund ein Zehntel (12%) aller Arbeitgeber leistet, sind die Erfolgsaussichten (36%) ähnlich. Am wenigsten Erfolg versprechen interne Stellenausschreibungen (11%), auf die ein Fünftel aller Arbeitgeber setzt, und Stellengesuche (16%).

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln / Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG