VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
yStats.com GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Positive Entwicklung auf dem weltweiten Unterwäschemarkt

Der neueste Bericht „Global Underwear Market Report 2012“ des Hamburger Marktforschungsunternehmens yStats.com befasst sich mit den aktuellen Entwicklungen auf dem internationalen Unterwäschemarkt.
(PM) Hamburg, 29.02.2012 - Dabei wird zum einen die Situation auf dem Markt anhand von Indikatoren wie Marktvolumen, Umsätzen und Wachstumsraten dargestellt. Zum anderen werden die führenden Wettbewerber vorgestellt und durch ausführliche Profile genauer beleuchtet.

Der Fokus des Berichts von yStats.com liegt auf der internationalen Entwicklung im Einzelhandelssektor des Wäschemarktes. Mithilfe der sekundären Marktforschung werden einzelne länderübergreifende Regionen und 18 ausgewählte Länder gesondert dargestellt. Neben Unterwäsche im Allgemeinen werden auch Teilbereiche, wie beispielsweise Dessous, Formwäsche und Strumpfwaren, betrachtet. Detaillierte Profile existieren für mehr als 40 der wichtigsten Marktteilnehmer weltweit – hauptsächlich Hersteller, die auch im Einzelhandel aktiv sind. Betrachtet werden hierbei u. a. Geschäftsmodell, Positionierung, Produktpalette, Umsätze und aktuelle Unternehmensnachrichten.

Formwäsche als neuer internationaler Trend

Im Jahr 2010 wurde mehr als ein Viertel der weltweiten Ausgaben für Dessous in den EU-27 getätigt – gefolgt von den USA, Russland und China. Zudem war Formwäsche, wie der „Global Underwear Market Report 2012“ von yStats.com zeigt, einer der wichtigsten globalen Trends auf dem globalen Unterwäschemarkt. Ein Anstieg ihrer Popularität konnte weltweit auf allen wichtigen Märkten beobachtet werden.

Spezialisierte Wäscheverkäufer führend in den USA

In den USA wuchs der Markt für Damenunterwäsche zwischen 2004 und 2010 um ein Drittel, während es bei Herrenunterwäsche in demselben Zeitraum weniger als 10 % waren. Fast 80 % der gesamten Ausgaben von Frauen für Dessous entfielen 2010 auf Tageswäsche und Miederwaren. Die meisten Produkte wurden dabei von spezialisierten Ketten verkauft.

Steigender Umsatz auf dem europäischen Unterwäschemarkt

In Europa war 2010 Frankreich das Land mit den höchsten Ausgaben für Dessous – gefolgt von Deutschland und Großbritannien. Die gesamten europäischen Ausgaben für 2010 wurden auf fast 15 Mrd. EUR geschätzt. In Großbritannien stieg der Umsatz auf dem Unterwäschemarkt 2010 nach dem „Global Underwear Market Report 2012“ von yStats.com nur sehr gering um 1 %. Mehr als zwei Drittel der britischen Online-Dessous-Händler gaben an, dass ihre Umsätze von 2010 auf 2011 gestiegen waren – damit realisierten sie ein stärkeres Wachstum als kleine Einzelhändler und Ketten zusammen. In Deutschland war 2010 ein Großteil der Marktumsätze auf BH-Käufe zurückzuführen, während Slip- und BH-Kombinationen nur einen sehr geringen Teil ausmachten. Auf dem französischen Markt machte Wäsche im Jahr 2010 mehr als 20 % der gesamten von Frauen erworbenen Bekleidung aus.

Gute Aussichten für die Dessous-Märkte in Asien und im Nahen Osten

Asien war 2010 nach den EU-27 der zweitgrößte regionale Markt in Bezug auf Ausgaben für Dessous. In Japan erreichte der Marktwert für Damenunterwäsche, Nachtwäsche und Schwimmbekleidung 2010 über 5 Mrd. EUR, sank aber im Vergleich zu 2009. Brustverkleinernde BHs und fettverbrennende Unterwäsche waren 2011 hier die Haupttrends. Im Nahen Osten entwickelte sich der Dessous-Markt aufgrund der hohen Kaufkraft, des wachsenden Marktvolumens sowie des Modebewusstseins muslimischer Frauen positiv.

Expansionspläne bei vielen internationalen Wettbewerbern

In dem „Global Underwear Market Report 2012“ von yStats.com wird ein Überblick über wichtige Einzelhandelsketten, Kaufhäuser und Homeshopping-/Onlineshopping-Möglichkeiten auf dem europäischen Unterwäschemarkt gegeben. Des Weiteren werden Neuigkeiten im Bereich Unterwäsche über Kaufhäuser und Bekleidungseinzelhändler wie Debenhams, Marks & Spencer, Karstadt und Esprit geliefert.

Der globale Markt für Unterwäsche wird bestimmt von Herstellern, die ihre Waren auch an Endkunden verkaufen. So erreichte HanesBrands 2011 Nettoumsätze von fast 4 Mrd. EUR – wesentlich mehr als beispielsweise Wacoal oder Etam. Victoria’s Secret eröffnete sein erstes europäisches Ladengeschäft, dem bald weitere folgen sollen, und auch Baci Lingerie, einer der führenden Wettbewerber in den USA, äußerte Expansionspläne nach Spanien, Brasilien, Estland, Lettland, Litauen und die Vereinigten Arabischen Emirate. Weitere erfolgreiche Wettbewerber sind unterdessen Calida, Chantelle, Hunkemöller, Lindex, Maidenform Brands, Triumph, Warnaco und Wolford. Verlierer in diesem dynamischen Umfeld waren hingegen der österreichische Wäschespezialist Palmers, der 2011 zum Verkauf angeboten wurde, und La Senza UK, die Ende 2011 Insolvenz anmelden mussten.
PRESSEKONTAKT
yStats.com GmbH & Co. KG
Herr Dipl.-Vw. Lukas Schöberlein
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
+49-40-39906850
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER YSTATS.COM

Seit 2005 recherchiert yStats.com aktuelle, objektive und bedarfsgerechte Markt- und Wettbewerbsinformationen für Top-Manager aus unterschiedlichen Branchen. Schwerpunkt des Hamburger Unternehmens mit internationaler Ausrichtung ist die ...
PRESSEFACH
yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG