VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BITE GmbH
Pressemitteilung

Personaleinsatz im Unternehmen sinnvoll und zielführend steuern

In Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen, welche durch abwechselnde Hochs und Tiefs geprägt sind, kommt dem Personaleinsatz beziehungsweise der Personaleinsatzplanung eine zentrale Rolle im Unternehmen zu.
(PM) Ulm, 27.11.2012 - In der unternehmerischen Praxis wird unter Personaleinsatz die Zuordnung von Mitarbeitern zu verfügbaren Stellen eines Unternehmens mittels Abgleich der personellen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit den Anforderungen an diese Stelle verstanden. Die Zielsetzung eines erfolgreichen Personaleinsatzes sollte darin bestehen, dass dem Unternehmen Mitarbeiter in der benötigten Qualität sowie Quantität zum relevanten Zeitpunkt am korrekten Einsatzort zur Erbringung der Wertschöpfung zur Verfügung stehen.

Der Personaleinsatz folgt direkt auf die Personalbeschaffung, beginnt in der Regel mit der Probezeit und endet erst mit dem Ausscheiden des Mitarbeiters aus dem Unternehmen. Üblicherweise setzt sich der Personaleinsatz aus drei Phasen zusammen: Zu den Phasen des Personaleinsatzes zählt der Personalzugang als erste Phase, in welchem der Mitarbeiter eingewiesen und eingearbeitet wird. Die zweite Phase beinhaltet die Personalleistung, die im Anschluss an die Probezeit erfolgt und mittels derer der Mitarbeiter seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen muss. Den Abschluss bildet der Personalabgang als dritte Phase des Personaleinsatzes. Hier erfolgen beispielsweise die Pensionierung oder auch die Personalfreistellung durch Kündigung entweder seitens des Arbeitgebers oder auch des Arbeitnehmers.

Darüber hinaus kann der Personaleinsatz auch zeitpunktbezogen untergliedert werden. Im Zuge dieser Unterteilung wird zwischen einer qualitativen und einer quantitativen Zuordnung differenziert.

Bei der qualitativen Zuordnung liegt der Fokus auf der Generierung von Übereinstimmungen hinsichtlich der Fähigkeiten der Mitarbeiter mit den Anforderungen der Stelle. Infolgedessen ist die qualitative Zuordnung speziell für den Einsatz der Mitarbeiter in den Organisationseinheiten von Bedeutung.

Der Zweck der quantitativen Zuordnung besteht darin, den zahlenmäßigen Bedarf an Mitarbeitern mit einer bestimmten Qualifikation zu einem bestimmten Zeitpunkt aufzudecken. Der quantitativen Zuordnung kommen dabei drei Funktionen zu teil:
- eine Ausgleichsfunktion, indem möglichst Überstunden vermieden werden sollen,
- eine Überbrückungsfunktion, indem Fehlzeiten jeglicher Art berücksichtigt werden sollen sowie
- eine Steuerungsfunktion, indem Sonderschichten und Überstunden eingeteilt werden sollen.

Zukünftige Aspekte des Personaleinsatzes werden im Rahmen der Personaleinsatzplanung detailliert abgehandelt. Somit hat die Personaleinsatzplanung die Aufgabe, die vorhandenen Mitarbeiter gezielt nach deren Fähigkeiten und Fertigkeiten einer geeigneten Stelle im Unternehmen zuzuordnen.

Aufgrund der zentralen Rolle des Personaleinsatzes beziehungsweise der Personaleinsatzplanung hinsichtlich der Erbringung der Wertschöpfung, greifen viele Unternehmen bereits auf geeignete Softwarelösungen zurück.

Der Personalmanager – die innovative, webbasierte Personalmanagement Software von BITE – unterstützt Unternehmen effektiv und umfassend sowohl beim Personaleinsatz als auch bei der Personaleinsatzplanung. So bietet die Fehlzeitenverwaltung des BITE Personalmanager den nötigen Überblick, indem zum einen die Fehlzeiten der Mitarbeiter granular in tabellarischen Übersichten nach Kalenderjahr und nach Buchungsjahr aufgelistet sind. Zum anderen beinhaltet die Fehlzeitenverwaltung des BITE Personalmanager eine Fehlzeitenplanung in Form eines detaillierten Gantt-Diagramms, welches alle Fehlzeiten der Mitarbeiter inklusive der jeweiligen Fehlzeitenkategorie sowie des entsprechenden Fehlzeitenstatus visualisiert. Darüber hinaus können Fehlzeiten direkt im Gantt-Diagramm erfasst oder bearbeitet werden. Somit kann auf gegebenenfalls anfallende Deltas – aufgrund abwesender Mitarbeiter – zeitnah regiert werden, indem beispielsweise deren Stellvertreter mit den Aufgaben betraut werden.

Bezüglich einer zielführenden Personaleinsatzplanung kommt das Qualifikationsmanagement des BITE Personalmanagers zu Tragen. Die granulare Erfassung und Verwaltung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter sowie der Abgleich derselben in der Qualifikationsmatrix mit den unternehmensseitigen Anforderungen liefern den benötigten Input für eine belastbare Personaleinsatzplanung.
PRESSEKONTAKT
BITE GmbH
Frau Vera Sayle
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
+49-731-141150 - 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BITE PERSONALMANAGER

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen Software-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberatung unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BITE GmbH
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG