VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BITE GmbH
Pressemitteilung

Mit einem strukturierten Fragebogen die geeigneten Bewerber finden

In Zeiten des akuten Fachkräftemangels gilt es für Unternehmen mehr denn je, die besten Bewerber für ihre Vakanzen zu identifizieren. Strukturierte Fragenkataloge und Leitfäden für die Vorstellungsgespräche dienen einem zielführenden Recruiting.
(PM) Ulm, 22.02.2016 - Um die Kosten des Bewerbermanagements einigermaßen im Rahmen zu halten, gilt es für Unternehmen optimaler Weise schon beim ersten Anlauf den passendsten Kandidaten für die jeweilige offene Stelle zu identifizieren. Infolgedessen gilt es, das Maximum aus den Vorstellungsgesprächen mit den Bewerbern herauszuholen und im besten Fall schon nach Abschluss aller Gespräche Favoriten unter den Bewerbern ausgemacht zu haben. Dies kann jedoch nur realisiert werden, wenn den Bewerbern die gleichen Fragen gestellt werden und diese somit miteinander verglichen werden können.
Mit Hilfe eines strukturierten Fragebogens beziehungsweise Gesprächsleitfadens wird die Voraussetzung für Kandidaten-Vergleiche geschaffen.

In der unternehmerischen Praxis haben sich – immer unter Berücksichtigung des im Hinblick auf die Vakanz definierten Anforderungskataloges – unter anderem die nachfolgenden Fragetypen als Bestandteile eines Fragenkataloges bewährt:

Fragen zu Eigeneinschätzung, wie zum Beispiel
- Bitte beschreiben Sie Ihre persönlichen Stärken und Schwächen oder auch
- Was für eine Art von Arbeit machen Sie gerne, welche eher ungern?

Motivationsfragen, wie zum Beispiel
- Welche Merkmale hätte der ideale Arbeitsplatz, wenn Sie sich diesen zusammenstellen könnten?

Fragen zur Belastbarkeit, wie zum Beispiel
- Was motiviert Sie Leistung zu erbringen (inklusive eines konkreten Beispiels aus dem Berufsleben)?

Situative/ episodische Fragen, wie zum Beispiel
- Zählen Sie bitte die Ideen und Vorschläge auf, die Sie im letzten halben Jahr Ihrem Vorgesetzten vorgetragen haben. Welche wurden angenommen?

Fragen zur Teamfähigkeit/ Konfliktfähigkeit, wie zum Beispiel
- Bitte nennen Sie Beispiele guter und schlechter Kooperation. Welche konkrete Situation haben Sie erlebt?

Unterstützung bei der Erstellung von zielführenden Fragenkatalogen für Vorstellungsgespräche erhalten Unternehmen durch den Einsatz einer geeigneten Bewerbermanagement Software.

Der Bewerbermanager – die webbasierte, innovative Bewerbermanagement Software von BITE –unterstützt Unternehmen effektiv entlang des kompletten Recruiting-Prozesses.So liefern die granulare Erfassung der vakanten Stellen auf der einen Seite sowie die entsprechenden Stellenausschreibungen auf der anderen Seite belastbaren Input für den Gesprächsleitfaden der Vorstellungsgespräche. Durch Einsatz des integrierten CV Parsers können die Lebensläufe der Bewerber inklusive deren Werdegang detailliert und vor allem automatisiert im System eingelesen werden – wodurch der administrative Aufwand beim Bewerbermanagement signifikant reduziert wird.
Im Verlauf der Vorstellungsgespräche erstellte Notizen können direkt in den jeweiligen digitalen Bewerberakten hinterlegt werden.

Neben der Möglichkeit einer Gesamtbeurteilung der Kandidaten, können zudem individuelle Bewertungen in der jeweiligen digitalen Bewerberakte in Kombination mit einem Vorschlag hinsichtlich eines Statuswechsels hinterlegt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Mitarbeiter/ Kollegen/ Vorgesetzte sowohl via Email als auch via SMS zur Abgabe einer Bewerberbeurteilung aufzufordern.
PRESSEKONTAKT
BITE GmbH
Frau Vera Sayle
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
+49-731-141150 - 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BITE GMBH - BEWERBERMANAGER

Die Business IT Engineers (kurz: BITE) setzen sich aus innovativen Software-Spezialisten und erfahrenen Unternehmensberatern zusammen. Unter Einsatz von „State of the Art“-Technologien auf der einen Seite sowie der jahrelangen Beratungserfahrungen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BITE GmbH
Resi-Weglein-Gasse 9
89077 Ulm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG