VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
yStats.com GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Studie: Online-Handel in Russland regional unterschiedlich entwickelt

Informationen zum Online-Handel in Russland bietet der Bericht "Russia B2C E-Commerce Report 2012" des sekundären Marktforschungsunternehmens yStats.com aus Hamburg.
(PM) Hamburg, 28.11.2012 - Trends und Umsätze sind ebenso Inhalte des Berichts wie Informationen über die Anteile des Online-Handels am gesamten Einzelhandel in Russland sowie Informationen über Produktkategorien, Internetnutzer, Online-Shopper und wichtige Wettbewerber im russischen Online-Handel.

Der Online-Handel wuchs in Russland von 2010 bis 2011 um beinahe 30 Prozent und auch die mobile Internetnutzung steigt immer mehr - jedoch war das Einkaufen über mobile Geräte 2012 noch nicht sehr beliebt. Auch das Online-Group-Shopping erfreut sich wachsender Beliebtheit in Russland.

Hohes Wachstum im russischen Online-Handel bis 2015

Der Online-Handel in Russland wächst: 2015 werden die Umsätze im Online-Handel wahrscheinlich eine mehr als doppelt so hohe Zahl wie im Jahr 2011 erreichen. Die stärksten Wachstumsfaktoren des Online-Handels in Russland werden von 2012 bis 2015 wahrscheinlich eine steigende Anzahl Internetnutzer und Online-Käufer sowie ein höheres durchschnittliches Einkommen sein. Im Jahr 2011 macht der Online-Handel nur einen kleinen Teil am gesamten Einzelhandel aus. Der Online-Handel generierte in dem Jahr weniger als zwei Prozent der gesamten Umsätze des Einzelhandels und sogar nur etwas über ein Prozent, wenn man Dienstleistungen außer Acht lässt. Die Anzahl der Internetnutzer wird 2012 wohl beinahe 60 Millionen betragen, wovon etwa 40 Millionen täglich ins Internet gehen. Es wird erwartet, dass Arbeiten und Lernen 2012 die Hauptgründe der russischen Bevölkerung waren, ins Internet zu gehen, wobei mehr als zehn Prozent der Internetnutzer aber online gingen, um Bestellungen zu tätigen. Während in den ländlichen Regionen etwa ein Fünftel der Bevölkerung im Jahr 2011 online einkaufte, betrug die Online-Shopper-Durchdringung in “Moskau und Umland“ hingegen rund 50 Prozent.

Konsumenten achten auf den Preis und haben Sorge, dass Ware nicht ankommt

Um die Gunst der Konsumenten buhlen in Russland viele Online-Shops. Der Markt ist so zersplittert, dass 2011 die Top 30 der Online-Händler nur ein Drittel aller Online-Umsätze ausmachten. Auf der Suche nach dem passenden Shop schauen die Russen vor allem auf den Preis, danach auf die Auswahl und schließlich auf die Beliebtheit des Shops. Bei einer Bestellung hatten die russischen Konsumenten 2012 die größte Sorge, dass das Produkt nicht so geliefert würde, wie es bestellt wurde, und dass eine vorausbezahlte Ware gar nicht geliefert würde.

Haushaltsgeräte sind gefragt bei Online-Shops in Russland

2011 boten führende russische Online-Shops am häufigsten Bekleidung und Accessoires sowie Computer und Elektronik an. Am umsatzstärksten war 2011 die Produktkategorie Elekronik/Haushaltsgeräte, gefolgt von Computer/Notebooks und Schuhe/Bekleidung. Am meisten bestellten die Russen hingegen Haushaltsgeräte, Bücher und Mobiltelefone. Die Zustellung bestellter Waren verlief 2011 zur Hälfte über Zustellfirmen, wobei große Online-Händler eigene Lösungen entwickelten.

Der Rubel rollt im russischen Online-Handel und Online-Supermarkt Utkonos.ru will ganz auf Internet-Verkäufe setzen
Ganz auf den Online-Handel will Online-Supermarkt Utkonos.ru ab 2013 setzen und alle seine Supermärkte und Abholstationen schließen. Wenn man die Umsätze betrachtet, war Utkonos.ru 2011 der führende Online-Shop in Russland, gefolgt von Ozon.ru und Komus.ru. Fast 2,5 Millionen Bestellungen hat der Händler Ozon.ru 2011 versendet. 2010 waren es noch 2 Millionen. Die meisten Konsumenten bestellten hier Bücher und Elektronik. Auch der Händler Svyaznoy hat Erfolg im Verkauf von Elektronik. 75 Prozent der online verkauften Waren des Computer- und Elektronik-Händlers sind mobile Geräte. Beinahe vier Millionen Rubel erwirtschaftete Komus.ru 2011 und wurde durch den Verkauf von Büroartikeln zu einem der größten Online-Händler.

Der Bericht "Russia B2C E-Commerce Report 2012" von yStats.com zeigt auf, dass der russische Online-Handel sich immer weiter entwickelt und besonders im Bereich der Elektronik-Produkte viele Anhänger findet.

Weitere Informationen zu dem Bericht finden sich hier: ystats.com/en/reports/preview.php?reportId=998
PRESSEKONTAKT
yStats.com GmbH & Co. KG
Herr Dipl.-Vw. Lukas Schöberlein
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
+49-40-39906850
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER YSTATS.COM

Seit 2005 recherchiert yStats.com aktuelle, objektive und bedarfsgerechte Markt- und Wettbewerbsinformationen für Top-Manager aus unterschiedlichen Branchen. Schwerpunkt des Hamburger Unternehmens mit internationaler Ausrichtung ist die ...
PRESSEFACH
yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG