VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SAS Institute GmbH
Pressemitteilung

Neue Version 9.4 der SAS Business Analytics-Plattform macht Nutzung von Analytics noch einfacher

SAS 9.4 erleichtert der IT die Verbreitung analytischer Anwendungen für Fachabteilungen – zahlreiche Weiterentwicklungen in Betrieb, Wartung und Funktionsumfang - SAS 9.4 ab sofort verfügbar – erste Erfahrungsberichte auf dem SAS Forum
(PM) Heidelberg, 16.07.2013 - SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, verschafft der Unternehmens-IT mit der neuen Version seiner Business-Analytics-Plattform SAS 9.4 eine neue Basis für analytische Anwendungen. Grundlage hierfür sind neue Technologien in der Infrastruktur, um Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit aller Softwarekomponenten zu gewährleisten. SAS 9.4 erleichtert den Betrieb der SAS Software in einer Cloud. Von diesen Neuerungen profitieren auch die Fachbereiche, die neue Anwendungen schneller gewinnbringend nutzen können. SAS 9.4 wird ab sofort ausgeliefert; beim SAS Forum am 11./12. September in Mannheim berichten Early Adopters von ihren Erfahrungen.

Zu den wesentlichen neuen Eigenschaften von SAS 9.4 gehört die verbesserte Clusterfähigkeit der relevanten Infrastrukturkomponenten. Fällt ein Element eines Clusters etwa aufgrund eines Hardwaredefekts aus, sind andere in der Lage, diese Ressourcen zu ersetzen und damit den Betrieb sicherzustellen.

Für den Betrieb in Cloud-Umgebungen wird SAS Software jetzt zusätzlich auch in Form von „vApps“ (virtual applications) bereitgestellt, Diese vApps enthalten neben der SAS Software selbst auch die benötigten Infrastrukturkomponenten wie Betriebssystem oder Application Server. SAS unterstützt damit verschiedene Varianten des Betriebs in einer Cloud: Dabei kann der Betreiber der Cloud ein zum Unternehmen gehörender IT-Service-Dienstleister sein (private Cloud), ein externer Infrastruktur-Anbieter (public Cloud) oder auch SAS selbst. SAS Anwendungen und Projektumgebungen können auf diesem Wege den Fachbereichen in sehr viel kürzerer Zeit und mit geringerem Aufwand zur Verfügung gestellt werden.

Zeitgleich mit SAS 9.4 erscheint eine neue Version von SAS Visual Analytics, mit der SAS weiter auf das Thema Self-Service Analytics setzt. Dieser Begriff umschreibt das weitgehend selbstständige Analysieren von Daten durch Anwender in Abteilungen wie Controlling, Marketing, Vertrieb oder Logistik. Aufwendige Umwege über IT-Spezialisten entfallen, gleichzeitig sorgt die Plattform für Sicherheit und geregelten Zugang auf die Daten.

„Mit SAS 9.4 können die IT-Teams unserer Kunden darauf vertrauen, dass ihre Erwartungen an Sicherheit, Skalierbarkeit, Stabilität und Betriebseffizienz erfüllt werden“, sagt Dr. Markus Menke, Leiter Technisches Produktmanagement bei SAS Deutschland. „Die neue Plattform erleichtert außerdem den Zugang zu unserem Produktportfolio über Cloud-Umgebungen. Unser Ziel ist es, die Gesamtbetriebskosten der IT zu reduzieren und die Einstiegshürden für die unternehmensweite Nutzung von Analytics zu senken. Auf diesem Weg ist die neue Plattform SAS 9.4 ein wichtiger Meilenstein.“
PRESSEKONTAKT
SAS Institute GmbH
Herr Thomas Maier
In der Neckarhelle
69118 Heidelberg
+49-6221-415-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SAS INSTITUTE GMBH

SAS ist mit 3 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. In Deutschland hat SAS im letzten Jahr 128,8 Millionen Euro Umsatz erzielt. Damit ist SAS der größte Anbieter von ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Dr. Haffa & Partner GmbH
Dr. Haffa & Partner wurde 1986 von Dr. Annegret Haffa und Dr. Horst Höfflin gegründet. Die heute 16 Mitarbeiter starke Münchner Kommunikationsagentur ist auf PR und Marketing für Hightech- und IT-Unternehmen ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle
69118 Heidelberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG