VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Pressemitteilung

Nächste Vernissage der artcontact - Werke Berliner Künstler im Mittelpunkt

(PM) Heilbronn, 12.05.2011 - Am Freitag, den 13. Mai 2011 lädt die German Graduate School of Management and Law (GGS) zur nächsten Vernissage ihrer Ausstellungsreihe „artcontact“ ein. Gezeigt werden dieses Mal Werke der Berliner Künstlerin S. MARLEEN Moegelin und Fotoarbeiten von Johannes Moegelin. Die Einführung in die Werke der beiden Berliner Künstler übernimmt die Kunsthistorikerin Natalie Scheerle-Walz.

Sabine Marleen Moegelin, 1958 in Langenau bei Ulm geboren, begann nach einer abgeschlossenen medizinischen Ausbildung mit der Fotografie und war Gasthörerin an der HdK/UdK, Hochschule der Künste. „Marleen schafft mit Kamera, Farbe, Scanner und Computer alchimistische Gebilde. Der Körper wird zur Kontur der Seele", sagt ihr wichtigster Mentor, Prof. Wolfgang Petrick, über ihre Arbeiten.

Nach einer Kinder-Pause, in der MARLEEN ihre künstlerischen Ambitionen weitgehend zurückstellte, liegt der Schwerpunkt ihres Schaffens heute in der Kombination von Fotografie und Malerei. Moegelin lebt mit ihrer Familie in Berlin und auf der Insel Rügen.

In Anlehnung an Le Corbusier versteht der Architektur-Student Johannes Moegelin Architektur als gebautes Licht. Die Fotografie ist für ihn das Medium, um sich diesen Aspekt der Architektur zu erschließen. „So wie die Architektur meinen Blick auf die Stadt verändert, so verändert die Fotografie auch meinen Blick auf die Architektur. Beides zusammen lässt mich die Welt in einem anderen Licht sehen“, beschreibt Moegelin sein Verhältnis zur Fotografie.

Mit wechselnden Ausstellungen möchte die GGS dazu anregen, Kunst zu genießen und über sie zu diskutieren. Ziel der artcontact ist es, mit Kunst neue Möglichkeiten des Dialogs und der kreativen Wahrnehmung zu schaffen. „Wir wollen Kunst aufgreifen, um den Blick zu schärfen, Neues zu entdecken oder Kunst einfach nur zu genießen“, charakterisiert Prof. Dirk Zupancic, CEO und Geschäftsführer der GGS, das Konzept der Ausstellungsreihe.

Zur Vernissage der artcontact sind alle Interessierten am Freitag, den 13. Mai 2011 um 19.00 Uhr herzlich in die Räume der GGS (Bahnhofstr. 1, 74072 Heilbronn) eingeladen. Außerdem ist die Ausstellung an Werktagen bis Ende August 2011 im Neckarturm zu besichtigen.

Um Anmeldung bei Frau Sabine Bangert (Tel.: 07131 / 645636-23; E-Mail: sabine.bangert@ggs.de) wird gebeten.
PRESSEKONTAKT
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Frau Verena Kruppa
Bahnhofstraße 1
74072 Heilbronn
+49-7131-64563618
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GERMAN GRADUATE SCHOOL OF MANAGEMENT AND LAW

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
German Graduate School of Management and Law gGmbH
Bahnhofstraße 1
74072 Heilbronn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG