VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mölltaler Gletscherbahnen Ges.m.b.H. & Co.KG
Pressemitteilung

Mölltaler Gletscher und Ankogel:Absolute Schneekompetenz auf Kärntens höchsten Bergen

(PM) Salzburg, 31.08.2010 - Schneekompetenz bis in 3.000 Meter Höhe mit Sonnen- und Tiefpreisgarantie: Diese guten Aussichten haben Wintersportfreunde auf Österreichs Alpensüdseite. Der Mölltaler Gletscher und der Ankogel sind die höchsten und schneesichersten Skiberge Kärntens. Der Panoramablick auf rund 30 Dreitausender der Hohen Tauern ist einzigartig in Österreich. Von seinen Fans liebevoll „Mölli“ genannt, verlockt Kärntens einziges Gletscherskigebiet schon ab Ende September zum Powdern auf feinstem Pulverschnee. Den Ankogel mit seinen großzügig angelegten breiten Pisten auf dem Gipfel haben Genusscarver und Boarder längst für sich entdeckt. Mit auf beiden Skibergen zusammen 88 Pistenkilometern machen Familien, Carver, Snowboarder und Freeride-Fans einen weiten Bogen um den Alltag und Stress. Das Superplus auf dem „Mölli“ und dem Ankogel: Wartezeiten an den Liften und Rushhours auf den Pisten kennt man hier nicht. In beiden Skigebieten regiert die typische Kärntner Gemütlichkeit – eine herzerfrischende Mischung aus Gelassenheit und Gastfreundschaft. Einfach erreichbar sind die beiden Skigebiete in den Hohen Tauern mit oder ohne Auto: durch den internationalen Bahnhof Mallnitz-Obervellach und günstige Flugverbindungen zu den Flughäfen Klagenfurt, Salzburg und Laibach. Der Mölltaler Gletscher und der Ankogel gehören zur Schultz-Gruppe, einem Zillertaler Familienunternehmen, das auch die Skiregion SKi-optimal Hochzillertal Kaltenbach, das 2009 neu entstandene Großglockner Resort Kals-Matrei, das Skizentrum Hochpustertal mit der dazugehörigen Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian und das Skizentrum St. Jakob im Defereggental betreibt.

Auf die Brettln und los: Üben im Tal, powdern auf dem Gipfel

Mallnitz, der charmante Ort am Fuße des Ankogels, ist ein echter Familiengeheimtipp. Hier haben auch Anfänger rasch den Dreh heraus. Das großzügige Skigelände bei den Köfeleliften im Tal ist perfekt für Einsteiger eingerichtet. Die Schneeminis vertrauen hier auf den Pinguin Bobo und seine Kinderskischule. Mit der Skischule und der Ski & Board Academy auf dem Mölltaler Gletscher kommen auch die Größeren mit Leichtigkeit in Fahrt. Der „Mölli“ (2.100–3.122 m) ist mit seinen 53 km Gletscherpisten und 16 km Variantenabfahrten offen für alle Techniken des Wintersports. Der Ankogel (1.267–2.636 m) steht mit 35 km Pisten und traumhaften Abfahrten ganz oben auf der Beliebtheitsskala der österreichischen Skigebiete. Die breiten und freien „Cinemascope-Pisten“ auf dem Mölltaler Gletscher sowie auf dem Ankogel bringen Carver zum Schwärmen. Sportliche Brettlfans nehmen es mit der sieben Kilometer langen Talabfahrt auf dem Ankogel nach Mallnitz (Höhenunterschied 1.349 m) und der ebenfalls sieben Kilometer langen, höchstgelegenen FIS-Abfahrt Kärntens auf dem Mölltaler Gletscher auf. „Boarders Best“ ist auf dem „Mölli“ zu finden. Der Snowboard-Funpark und die weiten baumlosen Gipfelhänge knapp unter der Dreitausendergrenze auf dem Schareck zählen zu den Hits. Hier absolviert auch Sigi Grabner, Gesamtweltmeister von 2009, seine Trainingseinheiten.

Die beiden liebenswerten Orte Flattach und Mallnitz sind zu „Höherem“ geboren: Sie liege am Fuße der höchsten Berge Kärntens, des Mölltaler Gletschers und des Ankogels. Gemütlich, gastfreundlich und ganz auf perfekte Winterferien eingestellt, bieten sie ein Top-Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehrtagespässe in den Skigebieten sind automatisch Ski-Hit-Tagespässe und gelten daher in beiden Skigebieten sowie auch in Osttirol. In luftiger Höhe kocht es sich anders und das Auge isst mit: Der Blick über den Tellerrand lohnt sich allemal, haben Bewegungshungrige Schneefans doch die Granden der Hohen Tauern mit den höchsten Erhebungen Österreichs im Blickfeld. Auf dem Gletscherrand auf 2.800 m Höhe liegt der höchstgelegene Wintergarten Kärntens, das Panoramarestaurants Eissee. Die gigantische Glas-Stahl-Konstruktion thront sozusagen über dem ewigen Eis und spiegelt die Bergwelt vom Schareck über den Sonnblick bis zu den Lienzer Dolomiten in seinen Glasflächen. Hauswürstel, Verhackertes, Kärntner Nudeln, Krustlbratl, Selchfleischknödel auf Weinkraut, Kärntner Käse und das Mehlspeisenbuffet sind vor dieser Kulisse eine Versuchung wert. Der „Glaspalast“ ist für Nichtskifahrer mit dem Gletscherexpress und der Eissee-Gondelbahn direkt erreichbar.

7.132 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Mölltaler Gletscherbahnen Ges.m.b.H. & Co.KG
Frau Petra Pichler
Innerfragrant 46
9831 Flattach
+43-4785-81 10 - 0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
mk Salzburg
Frau Mag. Nicole Kierer
Bergstraße 11
5020 Salzburg
+43-662-87 53 68-127
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MK SALZBURG

mk Salzburg ist eine klassische PR-Agentur für Tourismusunternehmen. Sie betreut Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei, in Italien sowie Südtirol.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mölltaler Gletscherbahnen Ges.m.b.H. & Co.KG
Innerfragrant 46
9831 Flattach
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG