VOLLTEXTSUCHE
News, 16.05.2011
Mobile Payment-Skepsis
Deutsche misstrauen mobilen Bezahlsystemen
Die Mehrheit der Deutschen steht mobilen Bezahlsystemen äußerst kritisch gegenüber: Nur knapp ein Viertel aller deutschen Konsumenten würde derzeit solche, so verfügbar, nutzen, ergab jetzt eine Umfrage.
 Das  Gros der Deutschen schließt die Nutzung mobiler Bezahlsysteme auch für die nahe Zukunft aus.
Das Gros der Deutschen schließt die Nutzung mobiler Bezahlsysteme auch für die nahe Zukunft aus.

Das  Gros der Deutschen schließt die Nutzung mobiler Bezahlsysteme auch für die nahe Zukunft aus.
Mobil bezahlen via Handy? Für die meisten Deutschen ist das aktuell kein Thema. Mehr als die Hälfte der deutschen Verbraucher würde mobile Bezahlsysteme zurzeit auch dann nicht nutzen, wenn die technischen Voraussetzungen hierfür gegeben wären. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von YouGovPsychonomics unter 1.000 Bundesbürgern ab 16 Jahren hervor. Danach schließen 52 Prozent der hierzulande Befragten eine Nutzung mobiler Bezahlverfahren derzeit kategorisch für sich aus. Weitere 25 Prozent sind diesbezüglich unentschieden, während nur 23 Prozent mobile Bezahlsysteme sofort nutzen würden.

Selbst bei den Jüngeren, die technischen Neuerungen gegenüber im Allgemeinen äußerst aufgeschlossen sind, besteht bislang noch ausgeprägte Skepsis. So lehnt selbst bei den unter 25-Jährigen zurzeit noch immerhin weit mehr als jeder Dritte die Nutzung mobiler Bezahlsysteme ab. Bei den 25- bis 35-Jährigen trifft dies sogar auf knapp die Hälfte der Befragten zu. In diesem Kontext zeigt ein weiteres Ergebnis, dass es bis zur breiten „mobile Payment“-Nutzung noch ein weiter Weg sein dürfte. So erklärten fast zwei Drittel der „Verweigerer“ (62%), dass eine Nutzung mobile Bezahlsysteme für sie wohl auch in naher Zukunft nicht in Frage kommen wird. Nur elf Prozent der „mobile Payment“-Skeptiker dagegen zogen dies zumindest in Betracht.

„Die aktuell eher ablehnende Haltung gegenüber der Technik ist interessant, da vielen Befragten durchaus sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten im Alltag in den Sinn kämen", erläutert Studienleiterin Maria Drosdow. Laut Droswod könnten sich zum Beispiel viele vorstellen, mobile Bezahlsysteme an der Supermarktkasse oder an der Tankstelle zu benutzen. Trotzdem überwiege noch die Skepsis. Ein Hemmschuh sei vor allem die Sorge um die Sicherheit sensibler Daten. „Die ausgeprägte Sorge der Deutschen beim Thema Datensicherheit konnten wir bereits im Rahmen zahlreicher Konzept- und Usability-Tests nachweisen, bei denen die Frage nach Gestaltungsindikatoren für bestehende Sicherheitskonzepte häufig ein zentraler Punkt war“, so Droswod.  „Der Durchbruch mobiler Bezahlsysteme dürfte daher insbesondere vom Abbau der Sorge um die Sicherheit der technischen Möglichkeiten abhängen."

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG