VOLLTEXTSUCHE
News, 01.09.2008
Mittelstand
Schlechtes Zahlungsverhalten von Konzernen belastet KMU
Große Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern zeigen ein deutlich schlechteres Zahlungsverhalten als kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Die schlechte Zahlungsmoral hat bei Konzernen laut Creditreform Methode.
Während Unternehmen mit zwischen 50 und 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 12,3 Tage zur Begleichung einer bereits überfälligen Rechnung benötigen, müssen Lieferanten von Großunternehmen mehr als einen Tag länger warten (13,4 Tage). Dies geht aus einer aktuellen Sonderauswertung des Zahlungserfahrungspools von Creditreform (ZaC) hervor.

„Die säumigen Zahler unter den international agierenden Großunternehmen und Konzernen nutzen anscheinend ihre Einkaufsmacht geschickt aus. Das erlaubt ihnen, es mit der Einhaltung der gewährten Zahlungsfristen nicht so genau nehmen zu müssen“, so der Verband der Vereine Creditreform e. V. in einem jüngsten Bericht. So würden die Rechnungen in aller Regel zwar bezahlt, üblicherweise jedoch zumeist verspätet.

Obwohl eine Rechnung laut Creditreform bei 99,3 Prozent der Großunternehmen nicht mehr als 90 Tage überfällig bleibe, könne die zunehmende Differenz zwischen gesetztem Zahlungsziel und tatsächlichem Eingang des Geldes gravierende Folgen für die Liquidationssituation der Lieferanten haben. So belaufe sich ein ausstehender Zahlungsbeleg auf durchschnittlich 3.500 Euro, was für viele Familienbetriebe laut Creditreform kein Pappelstiel sei. „Damit drohen im Zuge von steigenden Zinsen und sich verschärfenden Kredit- und Finanzierungsbedingungen auch von dieser Seite weitere Belastungsfaktoren für die mittelständische Wirtschaft“, so der Verband.

Zahlungsverhalten Indikator für bevorstehende Insolvenz

Nach Auskunft der Wirtschaftsforscher sind deutliche Verzögerungen beim Zahlungsverhalten von Schuldnern ein fast sicherer Insolvenzindikator: „Die Auswertungen von Creditreform zeigen, dass ausfallgefährdete Unternehmen in den Monaten vor der Pleite ihr Zahlungsverhalten deutlich schleifen lassen“, berichten die Experten. So warteten die Gläubiger von kritischen Schuldnern bereits ein Jahr vor der Insolvenzanmeldung gut 30 Tage auf den Zahlungseingang einer überfälligen Rechnung. Gesamtwirtschaftlich betrachtet seien es dagegen lediglich 14 Tage.

Quelle: Verband der Vereine Creditreform e. V.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG