VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dieleutefürkommunikation AG
Pressemitteilung

MHP sorgt für durchgängiges Lieferantenmanagement

Mehr Kennzahlen, verbesserte Navigation
(PM) Ludwigsburg, 02.04.2013 - Die Prozess- und IT-Beratung Mieschke Hofmann und Partner (MHP) hat das IT-gestützte Lieferantenmanagement weiter optimiert und ermöglicht damit nun die Darstellung eines durchgängigen Prozesses. Dazu brachte die Porsche-Tochter Mitte März zum einen eine aktuelle Version ihrer SAP-basierten Business Solution Lieferantenbeurteilung (Version 8.0) auf den Markt. Zum anderen führt MHP mit der Business Solution Action Management eine ganz neue Lösung für das Monitoring von Verbesserungsmaßnahmen ein. Sabine Frinking, Manager im Bereich Supply Chain Management bei MHP: „Der Anteil von zugelieferten Komponenten nimmt immer weiter zu – nicht nur in der Automobilbranche. Daher ist es für die Unternehmen heute eine zentrale Aufgabe, die besten Lieferanten zu identifizieren, mit ihnen langfristige Partnerschaften einzugehen und diese zu steuern.“ Hierfür ist eine durchgängige Abbildung des zyklischen Lieferantenentwicklungsprozesses erforderlich: von der Ziel-Definition über das Messen und Bewerten der Lieferantenleistung und die Kommunikation der Ergebnisse an die Lieferanten bis zur Vereinbarung von Verbesserungsmaßnahmen und deren Nachverfolgung.

Lieferanten beurteilen

In bestehende SAP-Systeme integriert, ermöglicht es die Business Solution Lieferantenbeurteilung – die erste Version wurde bereits vor über zehn Jahren implementiert – Belege (Wareneingangs- und Qualitätsmeldungen) automatisch auszulesen, zu analysieren und zu Kennzahlen zu verdichten, etwa die Mengen- und Termintreue oder die ppm-Rate (parts per million). Auf dieser Basis kann dann eine fundierte ABC-Klassifizierung der Lieferanten vorgenommen werden.

Mit Blick auf Branchen jenseits des Automotive-Sektors sind in der Version 8.0 nun zusätzliche Logistik- und Qualitätskennzahlen hinzugekommen. Beispielsweise kann jetzt eine Reklamationsratio ermittelt werden. Anders als bei der Reklamationsquote wird dabei der finanzielle Wert der gelieferten und reklamierten Teile berücksichtigt. Damit ist leicht zu erkennen, welche höherwertigen Teile häufig beanstandet werden. In diesen Fällen lohnt es sich besonders, Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung einzuleiten. Interessant ist das vor allem für Unternehmen der Automotive-Branche und des Maschinen- und Anlagenbaus, weil ein Lieferant in diesem Umfeld meist Materialien unterschiedlicher Wertigkeit liefert.

Außerdem besteht mit der neuen Version für die Anwender die Möglichkeit, die zur Generierung der Kennzahlen relevanten Daten prozessindividuell zu selektieren – etwa hinsichtlich fehlerhafter Liefermengen oder des Status einer Qualitätsmeldung. Neuerungen gibt es zudem bei der Navigation. So können sich die Nutzer ausgehend von der zentralen ABC-Klassifizierung per Doppelklick sämtliche Detaildaten anzeigen lassen, um auf diese Weise die vorgenommene Klassifizierung nachzuvollziehen.
PRESSEKONTAKT
Mieschke Hofmann und Partner GmbH
Herr Ingo Guttenson
Zuständigkeitsbereich: Leiter Marketing
Schlossstrasse 12
71638 Ludwigsburg
+49 -07141-7856 264
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MHP

Mieschke Hofmann und Partner (MHP) ist die führende Prozess- und IT-Beratung im deutschen Automotive-Markt und ein Tochterunternehmen der Porsche AG. Mit einer Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung optimiert MHP als Prozesslieferant die Prozesse ...
PRESSEFACH
dieleutefürkommunikation AG
Kurze Gasse 10/1
71063 Sindelfingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG