VOLLTEXTSUCHE
News, 01.09.2015
Kredithürde auf neuem Rekordtief
Kreditzugang für Unternehmen so leicht wie nie
Deutsche Unternehmen kamen im August so leicht Bankkredite wie nie: Laut ifo-Kredithürde sieht gegenwärtig nur gut jedes sechs Unternehmen in Deutschland Probleme bei der Unternehmensfinanzierung über Banken.
Zum Vergleich: Im August 2010 war der Anteil der Firmen mit Problemen bei der Kreditbeschaffung rund doppelt so hoch gelegen.
Zum Vergleich: Im August 2010 war der Anteil der Firmen mit Problemen bei der Kreditbeschaffung rund doppelt so hoch gelegen.
Deutsche Unternehmen kommen immer leichter an Kredite. Wie das ifo Institut in München mitteilte, hat die sogenannte ifo-Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft, die den Anteil der Firmen mit Problemen bei der Finanzierung über Banken widerspiegelt, im August ein neues Allzeittief erreicht. Demnach stufen aktuell in Deutschland nur mehr 15,0 Prozent der Unternehmen die Kreditvergabe von Banken in Deutschland als „restriktiv“ ein.  Das sind 0,4 Prozentpunkte weniger als im Juli und ist der tiefste jemals seit Beginn der ifo-Erhebung im Jahr 2003 gemessene Wert. ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sieht in dem immer leichten Kreditzugang für Unternehmen jedoch auch Gefahren: „Das viele Geld, das die EZB in die Banken pumpt, verleitet die Banken zu einer beispiellosen Sorglosigkeit bei der Kreditvergabe“, so der ifo-Chef.

Kredithürde bei kleinen Industrieunternehmen auf Rekordtief


Das beste Finanzierungsumfeld findet weiterhin die Industrie vor. Im Verarbeitenden Gewerbe verringerte sich der Anteil der Unternehmen, die Kreditvergabepolitik der Banken als „restriktiv“ bewerten, nach dem vorübergehenden Anstieg im Juli (13,4 %), wieder auf das Allzeittief von 12,7 Prozent. Am leichtesten bei Bankkrediten tun sich große Industrieunternehmen. Hier gab die ifo-Kredithürde im August wieder um 1,0 Prozentpunkte nach und notiert mit 8,5 Prozent jetzt auf dem zweitniedrigsten jemals gemessenen Stand. Bei den kleinen Fertigungs- und Produktionsbetrieben sank der Anteil der „restriktiv“-Antworten mit 16,5 Prozent sogar auf einen neuen historischen Tiefstand. Mittelgroße Unternehmen bewerteten die Lage an der Finanzierungsfront mit 13,2 Prozent zwar noch besser, allerdings etwas schlechter als im Vormonat (Juli: 12,8 %).

Im Baugewerbe verbesserte sich das Finanzierungsklima nach der Eintrübung im Vormonat ebenfalls wieder deutlich auf dem ohnehin schon äußerst unternehmerfreundlichen Niveau. Hier gab die ifo-Kredithürde gegenüber Juli sogar um 1,4 Prozentpunkte nach und notiert mit 18,1 Prozent wieder nahe dem Allzeit von Juni (17,7 %). Im Handel wurde das Rekordtief des vergangenen Monats (Juli: 15,9 %) zwar nicht gehalten, mit einem nur geringfügigen Anstieg auf 16,2 Prozent und damit den zweitniedrigsten Wert bewegt sich allerdings auch hier der „restriktiv“-Anteil weiterhin auf historisch niedrigem Niveau.

cs/ifo Institut
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG