VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CREAM COMMUNICATION
Pressemitteilung

Große Produktvielfalt auf der internationalen Designmesse blickfang im Oktober in Hamburg

Über 100 Designer, darunter 30 lokale Talente sowie internationale Kreative, präsentieren vom 12. bis 14. Oktober in den Deichtorhallen Hamburg Innovatives aus den Bereichen Möbel, Mode und Schmuck.
(PM) Hamburg, 14.09.2012 - Die Besucher von blickfang Hamburg können sich auf eine vielseitige Verkaufsausstellung freuen. Die internationalen Designmesse, die in exklusiver Partnerschaft mit MINI erstmalig in den Deichtorhallen Hamburg stattfindet, präsentiert sich hier vom 12. bis 14. Oktober 2012. Händler, Gestalter und Endverbraucher treffen auf über 100 nationale und internationale Designer, darunter 30 lokale Newcomer aus den Bereichen Möbel, Mode und Schmuck.

Ein Expertenkuratorium hat die Produkte nach Kriterien wie Einzigartigkeit des Designs, Kleinserienproduktion sowie der klaren, unverwechselbaren Handschrift des Designers ausgewählt. Es werden außergewöhnliche Produkte gezeigt – genau nach dem individuellen Geschmack des urbanen, designinteressierten Publikums. Alle Produkte können direkt vor Ort erworben werden. Zahlreiche kostenlose Vorträge und Talkrunden mit lokalen Design-Größen bilden das Rahmenprogramm für Information und sachkundigen Austausch rund um angewandtes Design. Die blickfang bietet die Gelegenheit, sich über aktuelle Design-Trends zu informieren – getreu dem Motto „where design gets personal“.

Innovative Labels

Die große Produktvielfalt der blickfang spiegelt sich vor allem in den unterschiedlichen Stilen der Aussteller wider: von prêt-à-porter über klassisch-feminin bis hin zu progressiv. Die Besucher erwarten viele innovative Kreationen im Textil- und Schmuckbereich. Während die elegant-zurückhaltende Kollektion des Hamburger Labels Musswessels durch das Japan der 90er inspiriert ist, präsentieren die Designerinnen Ullinca Schröder und Kathrin Müller von garment aus Hamburg einen zeitlosen Prêt-à-Porter-Stil für Damen und Herren. Bei der Hamburger Designerin Irina Rohpeter treffen Jersey und Satin auf erstklassige Wollqualitäten – die nonkonforme Mode zeigt raffinierte Stilbrüche und ungewöhnliche Details. Die Mode von Sahra Tehrani aus Hamburg kennzeichnet vor allem das grafische Element. Die bevorzugten Materialien der Designerin sind Seide mit edler Baumwolle kombiniert, manchmal mit einem Stretch-Anteil. Die Kollektionen des Schweizer Labels MARC STONE sind künstlerisch-avantgardistisch geprägt und verbinden Understatement mit eklektischem Style. Das Kölner Label Amant Maitresse besticht durch feminine Kollektionen mit französischer Raffinesse und einem Hauch Ironie. Das ausgefallene Label Zirkeltraining Bernd Dörr Recycling Goods verblüfft mit Accessoires aus recyceltem Leder ausgedienter Sportgeräte und Turnmatten im retro-sportiven Look. Jedes Stück ist handgefertigt, einzigartig und extrem widerstandsfähig.

Ausgefallene Verarbeitungstechniken und Materialien kennzeichnen den Schmuck, der auf der blickfang zu sehen sein wird. Der Stil der Goldschmiedin und diplomierten Industriedesignerin Ann Schubert aus Hamburg besticht durch Formklarheit; sie verarbeitet auch christliche Symbole. Das Label Doo zeigt Schmuck aus handgefertigtem Kunststoff für Leute mit Spaß an der Selbstinszenierung, dabei passend für jeden Anlass.

Zukunftsweisende Formensprache

Funktionale Ästhetik im Möbelbereich – innovativ, pragmatisch und clever umgesetzt – spiegelt sich in den präsentierten Produkten wider, die mit intelligenten, oft erweiterbaren Konstruktionen und konzeptstarken Materialien überzeugen. Das Hamburger Label pliet der Designer Dominik Lutz und Lutz Pankow (Plattdeutsch „der schlaue Gedanke“, plietsch – pfiffig, aufgeweckt) kreiert Möbel, Leuchten und Accessoires, die in der Hansestadt entworfen und ausschließlich in Deutschland produziert werden. Der Hamburger Dipl.-Designer und gelernte Tischler Henning Bögershausen bietet mit den stapelbaren Regalmodulen „Stack“ aus Massivholz und Aluminium jungen mobilen Menschen, die häufig umziehen, eine flexible Lösung. Sein Möbel „wächst“ mit den Bedürfnissen des Menschen, ist beliebig erweiterbar und passt sich jeglicher Umgebung und Wohnsituation an. Die Philosophie des Berliner Labels Alex Valder wird in den massiven (Buch-)Tischen und Materialien deutlich. Valder erschafft ganz spezielle und eigene Produkte mit einfachem, rauen Stil. Das dänische Label Nordic Tales zeigt individuelle Leuchtmittel, die erst vom Endkunden fertig gestellt werden; dieser wählt Farbe, Kabel oder Größe selbst aus.

Jennifer Reaves, blickfang-Geschäftsführerin: „Das Design-Spektrum der blickfang Hamburg ist enorm vielseitig – da ist für jeden Designfan etwas dabei. Wir sind stolz, so viele hochkarätige Nachwuchstalente und etablierte Gestalter in den Deichtorhallen begrüßen zu dürfen. Hier zeigen junge Gestalter ihr Potenzial. Besucher erleben den persönlichen Austausch mit internationalen und Hamburger Kreativen und haben gleichzeitig die Möglichkeit, ihr Lieblingsdesign an Ort und Stelle zu kaufen. Wir freuen uns auf drei aufregende Messetage in der Hansestadt.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
CREAM COMMUNICATION
Frau Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49-40-43179126
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BLICKFANG

Die blickfang ist eine Internationale Designmesse, die von einer Fachjury aus namhaften Designern kuratiert wird. In Deutschland ist die blickfang bereits die größte Veranstaltung ihrer Art, international wird sie als bedeutende Messe ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG