VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Osttirol Werbung GmbH
Pressemitteilung

Grenzenloser Radelspaß auf Hochniveau

(PM) Salzburg, 01.04.2010 - Rauf auf den Sattel und rein ins wadelbeißende Vergnügen: Osttirol wartet zwischen dem majestätischen Großglockner (3.798 m) und den wild-romantischen Lienzer Dolomiten mit unzähligen Möglichkeiten für Radaktive auf – und das inmitten einer atemberaubenden landschaftlichen Kulisse! Die einzigartige Bergwelt mit 241 Dreitausendern lockt selbst die internationale Radsportelite regelmäßig in den Süden Österreichs: Der Giro d’Italia, der Giro del Trentino, die Königsetappe der Österreich-Rundfahrt, die das urtypische Bergsteigerdorf Prägraten am Großvenediger (3.674 m) als Etappenziel auserkoren hat, sowie die beliebteste Touristikfahrt Österreichs, die Dolomiten-Radrundfahrt (13.06.2010), begeistern Teilnehmer und Zaungäste gleichermaßen. Was Profis lieben, ist für Hobbysportler genau die richtige Herausforderung: 120 bestens ausgezeichnete Mountainbike-Routen fordern geübte Biker ebenso wie Anfänger auf insgesamt 1.000 Kilometern. Die traumhaften Gipfel vor Augen, blühende Almwiesen links und rechts vom Wegesrand und der strahlend blaue Himmel der Alpensüdseite beflügeln selbst auf schweißtreibenden Anstiegen. Auspowern und dabei mit der Urkraft der Natur neue Lebensgeister wecken: Das geht perfekt mit der Vierhüttentour mit Start und Ziel in Lienz. Fünf Tage atmen die Pedaleure rund um die Uhr die frische Bergluft ein. Eine eindrucksvolle Art, die „Bike-Arena Lienzer Dolomiten“ kennen zu lernen, ist mit einem ortskundigen Guide von „Bike Erlebnis Osttirol“ durchzustarten. Eine Tour, bei der kein Trikot trocken bleibt, beginnt im höchst gelegenen Erholungsdorf Österreichs, in St. Jakob im Defereggental: vom Krammljoch (2.288 m) über Kematen bis Toblach, wieder 900 Höhenmeter zum „Kraxeln“ und dabei den höchsten Berg Österreichs vor Augen, den Großglockner, da pocht das Radlerherzerl vor Vergnügen! Für die Bike-Routen gibt es neben ausführlichem Kartenmaterial auch die GPS-Daten zum Herunterladen auf der Website unter www.osttirol.com.

Strammen Wadeln, denen die Vielfalt Osttirols nicht ausreicht, bietet das benachbarte Italien mit den Provinzen Hochpustertal, Vicenza und Belluno grenzüberschreitende Sattelerlebnisse in sportlichen und familienfreundlichen Varianten auf dem Mountainbike und dem Rennrad. Neben den „harten“ Touren auf Höhenpfaden dominiert der sanfte Radelspaß für Jung und Alt die malerischen Osttiroler Täler. Das tosende Wasser der Drau begleitet Groß und Klein entlang des Drauradwegs. Insgesamt 366 Kilometer schlängelt er sich im leichten Auf und Ab von Toblach bis Maribor in Slowenien. Bestens geeignet für gemütliches und entspanntes Familienradwandern ist die Startetappe: Von Toblach über Sillian nach Lienz rollen die Räder stets leicht bergab, so haben selbst die kleinsten Pedalritter keine Mühe. Für willkommene Abwechslung auf dem Radweg sorgen Natur- und Kulturerlebnisse wie die mystische Galitzenklamm, das ehrwürdige Schloss Bruck und die in Europa einzigartige Römersiedlung Aguntum. Bei einem Picknick am Wegesrand oder einer Verschnaufpause auf einem der Kinderspielplätze lässt sich die Ruhe der Natur wunderbar genießen. An der Strecke verwöhnen die Drauradwegwirte (www.drauradwegwirte.at) die Gäste mit regionalen kulinarischen Schmankerln sowie gesunder Radlerkost. Ihre Herbergen bieten Radlern alle Annehmlichkeiten für mehrtägige Etappentouren. Übrigens: Zwischen Sillian und Dölsach bei Lienz liegen in unmittelbarer Nähe zum Drauradweg vier von Gault Millau ausgezeichnete Haubenlokale … Kein Wunder, dass der Drauradweg nicht nur sportlich und landschaftlich gesehen zum zweitbeliebtesten Radweg der Deutschen im Ausland gekürt wurde (ADFC-Radreiseanalyse). Ein Abstecher vom Drauradweg auf den Isertalradweg von Lienz in Richtung Matrei darf im aktiven Urlaubsprogramm nicht fehlen. Er führt direkt ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern und hält viele Sehenswürdigkeiten bereit, wie das Nationalparkhaus in Matrei oder die Burgruine Kienburg mit einem Heubad. Besonders gelenke- und kraft-schonend und noch dazu umweltbewusst gibt sich die Ferienregion Osttirol mit den neuen Elekrobikes, kurz: E-Bikes. Selbst Steigungen, lange Strecken und Gegenwind verlieren mit dem leistungsstarken Antrieb per Knopfdruck ihre Schwierigkeit. In Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern und Osttiroler Sportgeschäften werden nicht nur der Verleih der E-Bikes, sondern auch entspannte E-Bike-Tourentipps angeboten, selbst zu verträumten Almen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Frau Mag. Nicole Kierer
Bergstrasse 11
5020 Salzburg
+43-662-875368-144
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MK SALZBURG

mk Salzburg ist eine klassische PR-Agentur für Tourismusunternehmen. Sie betreut Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei, in Italien sowie Südtirol.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Osttirol Werbung GmbH
Albin-Egger-Straße 17
9900 Lienz
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG