VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
hairfree GmbH
Pressemitteilung

Glatte Haut ja. Die Frage ist nur, wie …

Ob Waxing oder dauerhafte Haarentfernung mit speziellem Licht ist eine Frage der persönlichen Einstellung und der guten Aufklärung
(PM) Ingelheim am Rhein, 18.10.2011 - Keine Frage, der größte Teil des Körpers sollte heutzutage eine „haarfreie Zone“ sein. Ausgenommen von diesem Credo sind lediglich zwei Bereiche des Körpers. Zum einen wünschen sich Frauen wie Männer volles, schönes Haupthaar. Diese Fülle strahlt Gesundheit und Vitalität aus und verleiht ihrem Träger ein entsprechendes Selbstbewusstsein. Ausgenommen von dem kompromisslosen „Haare weg“ ist zudem die Behaarung in der Intimzone. Die Entscheidung, was dort geschehen soll, ist – nun ja – intim eben und sollte deshalb keinem Modediktat unterworfen sein. Jeder verfahre nach seinem Geschmack und seinen Bedürfnissen. Allerdings, aus dem Bikinihöschen oder aus der männlichen Badehose sollten an Strand und Pool keine Härchen mehr hervorlugen. Das definiert dann auch wunderbar, wo das „haarfrei“-Credo gilt. Es gilt an allen Körperpartien, die der Mensch öffentlich präsentiert. Dort, so will es das gegenwärtige ästhetische Empfinden, sollte die Haut makellos glatt sein und keine störenden Härchen aufweisen.

Jeder, der auf eine attraktive und gepflegte Erscheinung Wert legt, kann unter diversen Methoden der Enthaarung wählen. Besonders interessant sind dabei vor allem zwei Verfahren. Das eine ist das Waxing, das andere die Haarentfernung mit gebündeltem, hochreinem Licht. Diese Methode wird in den Instituten der hairfree GmbH angewandt und trägt den geschützten Namen „Inos“. Beim Waxing kann man zwar noch nach unterschiedlichen Methoden differenzieren, im Prinzip aber gleichen sie sich alle. Es wird dabei eine warme Masse – zum Beispiel ein spezielles Wachs – auf die Haut aufgebracht. Diese Masse lässt man dann erkalten, wobei die Härchen darin „gefangen“ werden. Dann wird das Ganze mit einem Ruck abgerissen – autsch! Egal wie häufig dieser Vorgang auch als „schmerzfrei“ bezeichnet werden mag, man braucht nicht viel Fantasie, um sich das Ziepen und Zerren vorstellen zu können. Darüber hinaus ist es aber noch viel ärgerlicher, dass das Ergebnis nicht von langer Dauer ist. Schon nach wenigen Wochen sprießen neue Härchen und die ganze Prozedur muss wieder von vorn begonnen werden. Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Es soll aber gleichzeitig nicht verschwiegen werde, dass das Waxing ein Verfahren ist, das an der Hautoberfläche bleibt. Diese Tatsache wird von vielen Menschen durchaus als positiv empfunden.

Die Haarentfernung mit gebündeltem, hochreinem Licht dagegen geht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut. Dort verödet es die Haarwurzel. Das bewirkt nicht nur, dass die störenden Härchen und Stoppeln ausfallen. Da auch die Wachstumszellen in Mitleidenschaft gezogen werden, ist den Haaren jeder Nährboden entzogen. Sie können nicht mehr nachwachsen, die Haarentfernung mit dieser Methode ist also permanent – und das nahezu schmerzfrei. Zudem verursacht sie dank kontinuierlich weiterentwickelter Technik und bestens geschulter Mitarbeiter nur in den seltensten Fällen Nebenwirkungen. Während die dauerhafte Haarentfernung früher ein kostspieliges Verfahren gewesen ist, das sich nicht viele leisten konnten, ist das INOS-Verfahren in den hairfree-Instituten heute für nahezu jeden erschwinglich bzw. realisierbar, der seine Haut dauerhaft von Haaren befreien möchte.

Die Community der haarbefreiten Trendsetter wächst täglich, wozu hairfree als Marktführer der dauerhaften Haarentfernung einen entscheidenden Beitrag leistet. Etwa 20.000 Behandlungen pro Monat absolvieren die hairfree Experten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und sind online in der Anzahl von knapp 5.000 Bewertungen im Portal Kennst-Du-Einen.de nachzulesen.

Waxing oder IPL? Zu dieser Entscheidungsfindung möchte hairfree einen Beitrag leisten, der sich in keinem anderen Forum oder Blog finden lässt. Ob Waxing also als die wahre schmerzfreie IPL-Alternative gelten kann, entscheiden Interessierte selbst, nachdem sie hairfree auf Facebook besucht haben: www.facebook.com/hairfree.Institute (siehe: Videobeitrag vom 5. Oktober 2011).
PRESSEKONTAKT
hairfree GmbH
Herr Lukas Duzy
Herrmann-Bopp-Strasse
55218 Ingelheim am Rhein
+49-6132-5159720
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HAIRFREE GMBH

Die hairfree GmbH ist Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich der dauerhaften Haarentfernung. Seit 2003 auf dem Markt, erwirtschaftete hairfree 2010 mit rund 90 Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Systemumsatz ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
hairfree GmbH
Herrmann-Bopp-Strasse
55218 Ingelheim am Rhein
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG