VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
QvorQ GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Fettabsaugung beim Mann

(PM) Deutschland, 01.06.2012 - Eine Fettabsaugung bringt man eigentlich nur mit Frauen in Verbindung. Viele weibliche Personen erhoffen sich durch eine sogenannte Liposuktion, unerwünschte Fettpolster an Beinen, Bauch oder Hüfte loszuwerden. Aber heutzutage legen sich auch immer mehr Männer unters Messer und lassen ihren Körper korrigieren. Vor allem im Brustbereich haben viele Herren der Schöpfung große Probleme mit einer genetisch bedingen Falschpositionierung von Fettpolstern.

Hormonell ist es nicht bedingt, wenn sich bei Männern im Brustbereich viel Fett ansammelt. Das Ergebnis davon ist eine Verweiblichung des männlichen Erscheinungsbildes. Viele versuchen dies, durch weite Kleidung zu kaschieren. Sport oder eine Ernährungsumstellung bringt häufig gar nichts, denn die Fettansammlungen in der Brust sind nicht mit dem Energiestoffwechsel verknüpft. Häufig bekommen Männer dadurch einen Rundrücken, denn viele versuchen, ihr Problem durch ihre Körperhaltung zu verbergen.

Viele Männer sehen deswegen nur einen Ausweg, ihre „weibliche“ Brust loszuwerden, und zwar durch eine Fettabsaugung. Besonders reizvoll ist solch ein Eingriff, weil die Ärzte garantieren, dass der Zustand nach der OP dann dauerhaft anhält. Die Gefahr, dass es wieder zu Fettansammlungen in der Brust kommt, besteht also nicht. Wer sich dem Eingriff unterzieht, erhofft und erwarten sich dadurch außerdem eine gesteigerte Lebensqualität und ein höheres Selbstbewusstsein. Aber was für Frauen gilt, das gilt auch für Männer: Eine Fettabsaugung kann den Körperbau und das äußere Erscheinungsbild positiv beeinflussen, den Charakter des betroffenen Menschen positiv verändern kann eine Liposuktion aber nicht.

Laut einer Online-Umfrage in Großbritannien gab ein Viertel der befragten Männer an, sich durchaus vorstellen zu können, sich einer Schönheits-OP zu unterziehen. Ganz vorne steht dabei die Fettabsaugung. Ziel sei es, abzunehmen oder den Körper zu verschönern. Auch im Hüftbereich klagen Männer oft über zu viel Fettansammlung. Auch hier kann eine Liposuktion helfen. Weitere Körperbereiche, bei denen der Schönheitschirurg das Messer ansetzen kann, sind das Kinn bzw. Doppelkinn, die Taille, die Oberschenkelinnenseiten oder der Bauch, sowohl Ober- als auch Unterbauch. Die Kosten für eine Fettabsaugung bewegen sich dabei zwischen 1.500 und 6.000 Euro. Wenn die Liposuktion aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt werden soll, hat der Patient sie vollständig selbst zu zahlen. Darunter fallen auch eventuelle Zusatzkosten, falls nach der OP Komplikationen auftreten, die behandelt werden müssen.

Es gibt aber bestimmte Fälle, in denen die Krankenkasse zahlt. Wenn eine Frau oder ein Mann nachweislich psychisch durch ihr oder sein Äußeres beeinträchtigt ist, werden auf Antrag die Kosten für den Eingriff von der Kasse getragen. Dafür müssen aber Gutachten von Spezialisten und Psychologen eingeholt werden.

Mehr Informationen zum Thema "Fettabsaugung beim Mann" kann man direkt auf den Seiten von Dr. Aref El-Seweifi auf www.masculine.de nachlesen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
QvorQ GmbH & Co. KG
Herr Andreas Lietzow
Am Hohen Weg 10
27313 Dörverden
+49-4234-94136
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRAXIS FÜR UROLOGIE DR. MED. AREF EL-SEWEIFI

Als verantwortlicher Facharzt für Urologie heisse ich und mein Praxisteam Sie herzlich willkommen. Die folgenden Seiten werden Ihnen einen Überblick über unsere Tätigkeit verschaffen. Dabei verbinden wir Ihren Wunsch, in allen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
QvorQ GmbH & Co. KG
Am Hohen Weg 10
27313 Dörverden
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG