VOLLTEXTSUCHE
News, 27.09.2016
TV-Werbung nicht nur etwas für die Großen
Fernsehwerbung auch für den Mittelstand bezahlbar
"Viel zu teuer", "nur etwas für die Großen“ – beim Thema Fernsehwerbung winken kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) in der Regel sofort ab. Dabei bietet TV-Werbung auch für Mittelständler hohes Potenzial.
Für KMU besonders interessant: Regionale Fernsehwerbung und Werbung in Spartensendern.
Für KMU besonders interessant: Regionale Fernsehwerbung und Werbung in Spartensendern.
Auch in Zeiten des Internets und zunehmender Nutzung von Smartphones ist und bleibt das Fernsehen das beliebteste Medium der Deutschen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch TV-Werbung nach wie vor den reichweitenstärksten Werbekanal in der Medienlandschaft darstellt. Mit keinem anderen Werbemedium kann die Zielgruppe so schnell erreicht werden und kein anderes ist ein solch starker Absatzhebel. Gerade für den Mittelstand bietet TV-Werbung enormes Potenzial, wie Matthias Völcker, CEO des erfolgreichen Münchener Start-up  crossvertise, weiß: „Mittelständler können bereits mit vergleichsweisen kleinen Budgets durch Fernsehwerbung große Wirkungen erzielen“. Eine kostengünstige Möglichkeit, vor allem für Unternehmen im eCommerce-Bereich, ist die stetig wachsende Anzahl an Spartensendern. Diese punkten laut Völcker vor allem durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Er verrät „Die Belegung eines Spartensenders ist deutlich günstiger als die Buchung auf den großen öffentlich-rechtlichen oder privaten Sendern, eCommerce-Unternehmen können zudem von großen Rabatten profitieren.“  und ergänzt „Außerdem werden dank der zielgruppengenauen Ansprache die Streuverluste minimiert.“

Während große Unternehmen oftmals ein breites, bundesweites Publikum ansprechen, konzentrieren sich viele Mittelständler meist auf regionale und lokale Zielgruppen. Für diese kann sich daher vor allem regionale Fernsehwerbung eignen, die potenzielle Kunden in einer Region anspricht. „Regio-TV ist besonders geeignet für Unternehmen, die eine Zielgruppe ab 40 Jahren bedienen wollen“, betont Völcker.

Ein weiterer Einstieg zu TV-Werbung bieten zudem sog. Video-on-Demand-Plattformen. Neben Streamingdiensten wie Youtube, Netflix oder Maxdome stellen so gut wie alle TV-Sender mittlerweile einen Großteil ihres Programms auf Abruf über PC, Tablet oder Smart-TV zur Verfügung.  Wie bei Online-Werbung  können die Spots so nach Alter, Geschlecht oder eben nach Region ausgesteuert und damit die Streuverluste minimiert werden.

Hohe Berührungsängste mit dem Medium TV


Trotz der positiven Effekte und immer neuer Möglichkeiten schrecken noch immer viele mittelständische Unternehmen vor Fernsehwerbung zurück – vor allem wegen der vermeintlich hohen Kosten. Was viele Unternehmen nicht wissen: TV-Kampagnen können auf den erwähnten Sparten- und Regional-Sendern bereits mit Werbebudgets um zehntausend Euro realisiert werden, die Spotproduktion allerdings nicht eingeschlossen. Völcker sieht vor allem auch den Werbemarkt in der Pflicht, sich verstärkt um die Bedürfnisse der mittelständischen Unternehmen zu kümmern: „Denn noch immer gibt es viele Hürden, die den Mittelstand davon abhalten, TV-Werbung zu schalten.“ Gerade bei der Planung und Umsetzung von Werbung im Fernsehen ist eine individuelle, professionelle Beratung wichtig, um unnötige Streuverluste zu vermeiden: „Das Medium Fernsehen ist sehr komplex und vielschichtig, so dass Kunden ohne kompetente Beratung schnell den Überblick verlieren“, weiß Völcker. Doch Beratung durch Mediaexperten ist teuer und bleibt deshalb meist den großen Unternehmen mit Millionenetats und eigens engagierten Mediaagenturen vorbehalten.  Mediaagenturen sind es auch, die bei größeren Kampagnen die komplexen Anfrage-, Buchungs- und Abwicklungsprozesse mit den TV-Sendern oder TV-Vermarktern durchführen.  Bei kleinen Werbeetats wird in der Regel auf die TV-Vermarkter selbst zurückgegriffen, wobei diese nur bestimmte Sender anbieten und deshalb nicht unabhängig beraten.  

Online-Werbeplanung schont das Budget

Genau an diesen Punkten setzt crossvertise an: Über die innovative Online-Buchungsplattform können sich Unternehmen neben Plakat-, Radio-, Kino-, Online-/Mobile-, Printwerbung etc. auch kostenfrei und umfassend über TV-Werbemöglichkeiten informieren, passende Angebote finden und mit wenigen Schritten selbst ihre Werbung online buchen. Auf Wunsch werden sie dabei von Media-Experten beraten, die bei Bedarf eine individuelle Planung erstellen. Damit Fernsehwerbung auch bei kleinen Budgets erfolgreich wird, rät Völcker seinen Werbekunden sich durch die Vielzahl an Angeboten nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und die Werbekampagne auch bei geringerer Budgethöhe gut zu überdenken und zu planen: „Gerade bei kleineren Budgets sollte nicht versucht werden, zu viel auf einmal mit einer Kampagne zu erreichen, weil sonst womöglich keines der Ziele erreicht wird.“ Bei der Kostenkalkulation ist außerdem zu beachten, dass noch ausreichend Budget für die Spotproduktion zur Verfügung steht, weswegen crossvertise auch an kompetente Kreativ-Partner vermittelt. „Denn ein qualitativ hochwertig produzierter Werbespot ist mindestens genauso wichtig wie eine gute Platzierung“, weiß Völcker.

cs/crossvertise; Bild: birgitH / pixelio.de
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG