VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

FWU/ATLANTICLUX: Riester-Sparer wollen betreut sein

(PM) Saarbrücken, 15.12.2011 - „Die aktuelle Kritik an der Riester-Rente, wonach sich Millionen Bürger Geld vom Staat entgehen lassen, da sie entweder keine Förderungen beantragen oder die staatlichen Zulagen nicht voll ausschöpfen, geht aus unserer Sicht am Problem vorbei“, erklärt Andreas Wurscher, bei der Münchner FWU AG für den Vertrieb in Deutschland und Österreich verantwortlich. Zur FWU Group zählt dabei auch die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. (Atlanticlux), die in Saarbrücken und Luxemburg ansässig ist. Atlanticlux generiert die Tarife und verwaltet die Verträge. Für Wurscher ist nicht das Produkt Riester-Rente das eigentliche Problem, sondern der Umgang mit den Versicherten, die nach dem Abschluss nicht weiter betreut würden. Dies sieht der FWU-Versicherungsexperte allerdings auch als große Chance für die Berater, die sich beim Kunden als Qualitätsberater positionieren wollen.

Dabei haben nach Angaben der Zentralen Zulagenstelle von den in 2010 geführten 14,4 Millionen Verträgen bislang 9,2 Millionen Personen die Förderung beantragt. Hiervon erzielen wiederum 58,1 Prozent die volle Grundzulage. Im Jahr zuvor lag die Zahl der Verträge bei 13,3 Millionen, wovon 9,8 Millionen Förderung bezogen. „Zwei Jahre können sich die Sparer Zeit lassen, die Förderung zu beantragen, dann aber verfällt der Anspruch“, so der Vertriebschef in der FWU/Atlanticlux-Unternehmensgruppe. Damit „ihren“ Riester-Sparern keine Förderungen entgehen, hat die Atlanticlux das „aktive Zulagenmanagement“ eingeführt. Sollte es der Riester-Sparer versäumt haben, seinen Zulagenantrag zu stellen, wird er rechtzeitig vor Ablauf der Frist daran erinnert, dies nachzuholen.

„Wir verstehen auch die Kritik der Verbraucherzentralen, dass viele Menschen mit den Riester-Sparverträgen überfordert seien und beispielswiese versäumten, eine Anpassung bei Gehaltserhöhungen vorzunehmen“, sagt Wurscher. Er hält dies jedoch für ein Problem, mit dem sich Produktanbieter und Berater auseinandersetzen sollten und sieht dies wiederum nicht im Produkt selbst begründet. Aus diesem Grund bietet FWU im Rahmen der Betreuung der Kunden durch die Vertriebspartner einen umfassenden und bereits ausgezeichneten softwarebasierten Beratungsansatz an, mit dem eben diese Defizite erkannt und behoben werden können.

Potenzial für die Riester Rente ist jedenfalls genug vorhanden. Da sind sich alle Fachleute einig. „Immerhin haben bislang nur 40 Prozent der Anspruchsberechtigten auf staatlich geförderte Altersvorsorge einen Vertrag abgeschlossen“, so Wurscher. Vom „Gesamtkuchen“ Riester-Rente hat die Versicherungswirtschaft bislang rund 70 Prozent für sich gewinnen können. Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. bietet dabei mit der ATLANTICLUX RiesterRente eine Fondsgebundene Alternative an, die von der unabhängigen Ratingagentur Morgen & Morgen mit dem TOP-Ranking-Siegel in ihrer Kategorie ausgezeichnet wurde. FWU darf damit für sich in Anspruch nehmen, eines der besten Riester-Fondspolicen-Produkte am Markt anzubieten.

Weitere Informationen unter www.atlanticlux.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ATLANTICLUX LEBENSVERSICHERUNG S.A

Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A ist eine Tochtergesellschaft der FWU-Gruppe (mit Sitz in München und Luxemburg). Die ATLANTICLUX bietet innovative Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungsprodukte, die auf die Bedürfnisse ...
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG