VOLLTEXTSUCHE
News, 19.12.2017
Geschäftsklimaindex gibt auf Rekordhoch leicht nach
Euphorie in der deutschen Wirtschaft ebbt zum Jahresende etwas ab
Die Rekordstimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Dezember etwas abgekühlt, zeigt der ifo Geschäftsklimaindex. So gaben die Geschäftserwartungen der Unternehmen insgesamt leicht nach. Die Geschäftslage ist dagegen so gut wie nie.
Die Entwicklung des ifo Geschäftsklimaindex seit 2008 (Grafik: ifo Institut)
Die Entwicklung des ifo Geschäftsklimaindex seit 2008 (Grafik: ifo Institut)
Die Euphorie in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft ist zum Jahresende etwas abgeebbt. Wie das ifo Institut in München mitteilt, hat der ifo Geschäftsklimaindex im Dezember gegenüber Rekordhoch im November überraschend um 0,4 Zähler auf 117,2 Punkte nachgegeben. Grund für den Rückgang des ifo-Konjunkturindikators sind nicht mehr ganz so euphorische Prognosen zur Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten. Hier kann der ifo-Teilindikator mit einem Rückgang um 1,5 auf 109,5 Punkte sein Allzeithoch von November zum Jahresende nicht ganz halten. Die Bewertungen zur aktuellen Geschäftslage sind dagegen so gut wie nie seit Beginn der ifo-Erhebung im Jahr 2003. Hier notiert der ifo-Teilindikator im Dezember mit 125,4 Punkten auf einen neuen Rekordwert. „In der deutschen Wirtschaft herrscht Feststimmung“, so ifo-Präsident Clemens Fuest.

Glänzende Geschäftslage im Einzelhandel

Im Verarbeitenden Gewerbe konnte der Index sein Rekordniveau nicht halten. Die Industriefirmen blicken nicht mehr ganz so optimistisch auf die kommenden Monate. Ihre aktuelle Lage jedoch schätzen sie positiver ein, vor allem  aufgrund  besserer  Auftragslage.  Beide  Indices  liegen  zum  Jahresabschluss  deutlich  über  ihrem langfristigen Mittelwert. Die Unternehmen erwarten weiter steigende Preise.

Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima auf hohem Niveau etwas verschlechtert. Die Großhändler waren mit ihrer aktuellen Lage weniger zufrieden. Auch der Ausblick fiel weniger positiv aus. Der Einzelhandel hingegen berichtet von einem glänzenden Weihnachtsgeschäft. Jedoch gehen weniger Händler davon aus, dass sich ihr
Geschäft in den kommenden Monaten weiter verbessert.

Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gestiegen. Die Unternehmen korrigierten ihre Einschätzungen zu Lage und Erwartungen nach oben.

cs/ifo
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG