VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Verbraucherdienst e.V.
Pressemitteilung

Ermittlungen gegen Global Treuhand GmbH wegen Insiderhandel

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Geschäftsführer der Global Treuhand GmbH R. Felten wegen Betrug und Insiderhandel. Es handelte sich im Schwerpunkt um die Aktien Raptor Technology AG, Windworks Engineering Inc. und Viridis Technologies AG.
(PM) Essen, 21.04.2011 - Verbraucherdienst e.V. liegen Hinweise vor, dass durch verschiedene Mitarbeiter der Global Treuhand GmbH Verbraucher angerufen, und diesen zum Erwerb der o. g. Aktien geraten wurde. Wie diverse Anleger gegenüber dem Verbraucherdienst e.V. äußerten, erstattete Global Treuhand bei einem ersten Aktienkauf sowohl den Kaufpreis, als auch angefallene Transaktionskosten. Anschließend erfolgten bei den Anlegern massive Werbeanrufe. Diese führten laut Aussage der Anleger, die sich an den Verbraucherdienst e.V. gewandt haben zu großvolumigen Nachkäufen.

Global Treuhand stellte im Jahr 2008 selbst einen Antrag bei der BaFin zwecks Anlageberatung und Abschlussvermittlung. Der Antrag wurde jedoch von der Global Treuhand GmbH zurückgezogen, nachdem die BaFin Bedenken äußerte. Daher ist die Global Treuhand nicht zugelassen zur Anlage- und Abschlussvermittlung, sowie Anlageberatung.
Auch darüber informierte Verbraucherdienst e.V. bereits präventiv (just-info.de/pm/Global_Treuhand_GmbH_ohne_BaFin-Genehmigung.5827.html).

Es wurde Verbraucherdienst in einem einstweiligen Verfügungsverfahren beim LG Essen durch die Prozessbevollmächtigten der Beklagten Global Treuhand, Rechtsanwälte Gierets – Ewert mitgeteilt, das die Global Treuhand GmbH aktuell als sog. „gebundener Vermittler“ bei der BaFin gemeldet ist für die Firma Swiss Private Broker GmbH. Das hieße in diesem Zusammenhang, die Global Treuhand darf Anlageberatungen und Platzierungen nur für das haftende Wertpapierhandelsunternehmen, konkret der Swiss Private Broker GmbH, durchführen.

Betroffene haben dem Verbraucherdienst e.V. jedoch berichtet, dass die Global Treuhand nach eigenen Aussagen von anderen Gesellschaften beauftragt war, die Aktien zu vermarkten. Daher bleibt offen, ob die Swiss Private Broker GmbH auch in den Fällen eine mögliche Haftung im Fall von Schadenersatzansprüchen übernimmt ?

Diese Sachverhalte erwecken insgesamt den Anschein, dass die Global Treuhand GmbH von verschiedenen Firmen für den Vertrieb der o. g. Aktien an Kunden in Deutschland beteiligt wurde. Dem Verbraucherdienst haben Anleger gemeldet, dass sie explizit aufgrund der Werbeanrufe der Global Treuhand GmbH Aktien der o. g. Unternehmen kauften.

Insbesondere der Handelsverlauf der Viridis Aktie aus dem Jahr 2009 bis Anfang 2010 lässt erkennen, dass es keinen nennenswerten Handel gab. Dies findet seine Erklärung darin, dass über die Werte Raptor Technology AG, Windworks Engineering Inc. und Viridis Technologies AG nur in sehr begrenztem Umfang Informationen erhältlich sind. Diese Unternehmen sind somit keiner breiten Anlegerschaft bekannt.

Grundsätzlich ist in anderen Fällen bekannt, dass es nur eines geringen Aufwands bedarf, Bewegungen des Kurses und des Handelsvolumens solcher Aktien durch gezieltes Ansprechen z. B. durch konzentrierte Werbeanrufe (Verkaufsaktionen), im eigenen Sinn zu beeinflussen.

Dass die Global Treuhand auch telefonisch konzentrierte Werbeaktionen durchführte, ergibt sich aus den Angaben der Anleger, die sich an den Verbraucherdienst e.V. wandten.

Die Vermutung liegt nahe, dass unter anderem dadurch eine positive Kursentwicklung verursacht wurde. Möglicherweise wurden dadurch auch neue Anleger zu weiteren Nachkäufen von Aktien wie z. B. der Regent Trust Company SA, Schweiz oder der Firma Viridis gewonnen.

Ob die Global Treuhand GmbH darüber die Anleger informiert hat, bleibt offen. Zumindest besteht die Vermutung. dass der Global Treuhand das Szenario nicht unbekannt war.
Verbraucherdienst e.V. liegen Hinweise vor, dass die Global Treuhand GmbH auch mit anderen Gesellschaften ( z. B. Dimo Handels AG, K2 Treuhand GmbH , Emfis GbR ) in Verbindung stehen soll, und ähnliche Szenarien stattgefunden haben könnten.

Verbraucherdienst e.V. und angeschlossene Rechtsanwälte prüfen zu diesen Sachverhalten aktuell zivilrechtliche Ansprüche für Mitglieder.
PRESSEKONTAKT
Verbraucherdienst e.V.
Frau Aline Krause
Gänsemarkt 47
45127 Essen
+49-201-176790
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VERBRAUCHERDIENST E.V.

Ziel des Vereins ist es insbesondere, eine Bündelung von Verbraucherinteressen in Fällen zu ermöglichen, in denen eine Vielzahl von Verbrauchern durch die gleichen unternehmerischen Praktiken betroffen ist, um diesen so die ...
PRESSEFACH
Verbraucherdienst e.V.
Gänsemarkt 47
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG