VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
yStats.com GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Dynamische Entwicklung bei den Zahlungsmethoden im Online-Handel

(PM) Hamburg, 20.05.2011 - Das Hamburger Marktforschungsunternehmen yStats.com untersucht in seinem Bericht „Global Online Payment Methods 2011“ die weltweiten Entwicklungen bei Zahlungen im Bereich des E-Commerce. Dabei werden aus 6 Kontinenten und 41 Ländern die Zahlungsmethoden dargestellt und auch die wichtigsten Trends bei auf diesen Märkten agierenden Unternehmen betrachtet.

In Nordamerika betrug der Marktanteil von Kreditkarten bei Zahlungen im Bereich des E-Commerce 2010 noch ca. 40 %, er soll aber bis 2015 leicht sinken. Folglich richtete American Express im März 2011 eine digitale Zahlungs-Plattform ein, um Kunden verschiedene Zahlungsarten zu ermöglichen. Nach dem Bericht von yStats.com war auch in Lateinamerika die Zahlung per Kreditkarte mit einem Anteil von mehr als 70 % die bevorzugte Art, online zu bezahlen. In Brasilien kündigten SafetyPay und BrasPag im September 2010 eine Zusammenarbeit an, während der Online-Payment-Service Paypal hingegen auf die Zusammenarbeit mit der Unterhaltungs-Website Terra baut.

Kreditkartenzahlung weiterhin stark im Europäischen E-Commerce

In Europa war 2010 die Kreditkarte mit einem Anteil von ca. 40 % die beliebteste Online-Zahlungsmethode. Der Anteil der Kartenzahlungen lag im dritten Quartal 2010 in Großbritannien und Frankreich bei ca. 60 %, auf dem zweiten Platz rangierten Micropayment-Services. In Deutschland wurde am liebsten per Rechnung bezahlt, Kartenzahlungen machten nur 20 % aus. Der osteuropäische Markt für Online-Zahlungen wächst währenddessen. So stieg der Umsatz 2010 in Russland um 75 % und erreichte 70 Milliarden RUB. Der Online-Zahlungs-Provider Yandex.Money expandierte 2011 in andere GUS-Staaten, beispielsweise die Ukraine, Weißrussland und Kasachstan.

Elektronische Zahlungsweise auch in Asien und Afrika auf dem Vormarsch

Der Bericht „Global Online Payment Methods 2011“ von yStats.com zeigt deutlich, dass der Markt für elektronische Zahlungen auch in Asien stetig wächst. So betrug der Umsatz in Japan 2010 bereits ca. 40 Billionen JPY, während für 2014 sogar fast 50 Billionen JPY prognostiziert werden. Ebenso waren in Südkorea mit einem Anteil von mehr als 70 % besonders Kreditkartenzahlungen gefragt – gefolgt vom Geldtransfer. PayPal konnte seine Nutzerzahlen in Singapur jährlich um 45 % steigern, Ende 2010 existierten bereits mehr als 900 000 Accounts. Lediglich in China war Barzahlung mit einem Anteil von mehr als 90 % am beliebtesten. Nicht zuletzt war auch in Südafrika die Kreditkartenzahlung das beliebteste Online-Zahlungsmittel.
PRESSEKONTAKT
yStats.com GmbH & Co. KG
Herr Dipl.-Vw. Lukas Schöberlein
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
+49-40-39906850
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER YSTAST.COM

Seit 2005 recherchiert yStats.com aktuelle, objektive und bedarfsgerechte Markt- und Wettbewerbsinformationen für Top-Manager aus unterschiedlichen Branchen. Schwerpunkt des Hamburger Unternehmens mit internationaler Ausrichtung ist die ...
PRESSEFACH
yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG