VOLLTEXTSUCHE
News, 16.05.2018
Produktionsausweitung in der Industrie
Deutsche Produktion im März wieder dynamischer
Nach einer Atempause zu Beginn des Jahres hat die deutsche Produktion im März wieder deutlich angezogen, allen voran in der Investitionsgüterindustrie. Auch die Energieproduktion und Bauerzeugung nahmen Fahrt auf.
Die Entwicklung der Produktion in der Industrie und im Baugewerbe seit März 2008. (Grafik: BMWi)
Die Entwicklung der Produktion in der Industrie und im Baugewerbe seit März 2008. (Grafik: BMWi)
Die Produktion im Produzierenden Gewerbe hat nach dem verhaltenen Start ins neue Jahr zum Abschluss des ersten Quartals an Fahrt gewonnen. Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zufolge erhöhte sich die deutsche Produktion im März saison- und arbeitstäglich bereinigt insgesamt um 1,0 Prozent. Im Februar war die Produktion nach einer Stagnation im Januar (+ 0,1 %) um 1,7 Prozent zurückgegangen. „Nach dem starken Aufwuchs im Jahresverlauf 2017 hat die Produktion im Produzierenden Gewerbe im ersten Quartal eine Verschnaufpause eingelegt“, kommentierte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWMi) die eher schwache Produktionsdynamik im ersten Quartal.

Eine deutliche Belebung der Erzeugung zeigte sich vor allem in der Industrie. Hier legte der Ausstoß, nachdem die Produktion im Februar um 1,7 Prozent zurückgegangen war, im März um 1,0 Prozent zu. Besonders starke Produktionszuwächse gab es in der Investitionsgüterindustrie, wo sich der Ausstoß gegenüber Februar um 2,6 Prozent erhöhte. Auch Konsumgüter wurden deutlich mehr produziert. Hier erhöhte sich der Ausstoß nach den Produktionseinschränkungen im Februar (- 1,4 %) binnen Monatsfrist um 1,0 Prozent. Bei der Vorleistungsgüterproduktion hielt der Abwärtstrend dagegen an. Sie nahm mit einem erneuten Rückgang um 0,6 Prozent den vierten Monat in Folge weiter ab.

Im Baugewerbe zog die Produktion im März um 0,6 Prozent an. Eine deutliche Belebung der Erzeugung zeigt sich gegenüber Februar, wo die Produktion um 3,1 Prozent zurückgegangen war, vor allem im Bauhauptgewerbe mit einem Anstieg der Erzeugung um 1,4 Prozent. Hier hatte sich die Produktion im Februar gegenüber Januar um 6,1 Prozent verringert.  Im Ausbaugewerbe erhöhte sich die Produktion im März nur geringfügig um 0,2 Prozent. Auch die Energieerzeugung legte deutlich zu. Sie erhöhte sich nach einer deutlichen Steigerung im Februar (+ 2,8 %) den zweiten Monat in Folge um weitere 1,4 Prozent.

Auf Quartalssicht blieb die Produktion der Industrie jedoch insgesamt leicht aufwärtsgerichtet. Hier zeigt sich bei der Industrieproduktion ein minimaler Zuwachs um 0,1 Prozent. Dabei stehen einer erhöhten Produktion von Investitions- (+ 0,2 %) und Konsumgütergütern (+ 2,0 %) ein Produktionsrückgang bei Vorleistungsgütern (- 0,9 %) gegenüber. Gleiches gilt in der Quartalsbetrachtung für das Baugewerbe, das im Quartalsvergleich ebenfalls einen leichten Produktionszuwachs um 0,1 Prozent ausweist.

„Der Aufschwung bleibt intakt, zumal im ersten Quartal Sondereffekte wie vermehrte Streiks, die Grippewelle sowie die Lage der Osterfeiertage die Produktion gedämpft haben dürften“, so das Ministerium. „Das außenwirtschaftliche Umfeld ist insgesamt positiv, der Auftragsbestand auf Rekordniveau und das Geschäftsklima überdurchschnittlich gut. Auch vom Bauhauptgewerbe kommen eher positive Nachrichten. Nach einer ruhigeren Phase wird die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe daher im weiteren Jahresverlauf wieder Fahrt aufnehmen.“

cs/BMWi
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Öffentliche Verwaltung 4.0 lässt auf sich warten
Die Deutschen sind mit den Angeboten der öffentlichen Verwaltung insgesamt zufrieden. Auch von der ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG