VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
RUFIL CONSULTING GmbH
Pressemitteilung

Mehr als nur Verpackung - Deutsche Aussteller auf der Messe UPAKOVKA 2013 in Moskau.

Vom 29.01. bis zum 01.02.2013 fand im Moskauer Expocenter, parallel zur Kunststoffmesse INTERPLASTICA, die UPAKOVKA als führende Branchenmesse der Verpackungsindustrie in Russland statt.
(PM) Moskau, 21.02.2013 - Schwerpunkt der Messe war Process Technology & Save Food. Zu besichtigen war ein Großaufgebot an Technik, die insbesondere Produzenten von Lebensmittel- und Getränkerzeugnissen, sowie Pharma- und Chemieprodukten ermöglichen soll, auf dem immer stärker umkämpften russischen Markt zu bestehen. Unter den 320 vertretenen Ausstellern nahmen auch rund 50 Unternehmen mit Stammsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.

Neue Produkttrends als Motor der Nachfrage in Russland

Russland ist einer der am schnellsten wachsenden Konsumgütermärkte der Welt. Im Wettbewerb um neue Marktanteile und Kundengruppen setzen die Anbieter auf immer ausgefeiltere Verpackungsdesigns und –konzepte. Hier liegen besondere Chancen für deutsche Hersteller von Verpackungsmaschinen, denn diese verfügen über die notwendige Technologie, um den gestiegenen Ansprüchen an das Material und die Konstruktion von Verpackungen gerecht zu werden.

„Das Marketing in Russland ist von seiner Innovationskraft her international führend.“, sagte Martin Hammerschmid, Geschäftsführer der Gernep GmbH, einem deutschen Produzenten von Etikettiermaschinen. Die Flaschenausstattung etwa, entwickle sich von stylischen Designs über neuartige Verschlüsse und Etiketten stetig weiter.

„Man möchte Neues sehen – neue Designs, eine neue Qualität, ja sogar ein ganz neues Erlebnis mit dem Produkt verbinden“, berichtete uns ein Schweizer Unternehmer, der sich auf technische Beratung und die Auswahl geeigneter Anlagen für seine russischen Kunden spezialisiert hat. Produktverpackungen würden dementsprechend immer öfter nicht mehr mit einer einzigen, sondern mit gleich drei bis vier Technologien bearbeitet.

Heute, so Alexander Quiring, Verkaufsleiter bei der Anton Ohlert GmbH & Co. KG, müssen insbesondere Lebensmittelverpackungen viel sicherer sein als noch vor 20 Jahren. Dies verschaffe Maschinenherstellern aus Deutschland eine gute Ausgangsposition, weil sie auf die steigenden Qualitätsanforderungen an Verpackungen technisch gut eingestellt seien.

Deutsche Anlagen sind in Russland für hohe Effizienz und lange Lebensdauer bekannt

Die steigenden Löhne in Russland erhöhen den Druck zur Automatisierung der Produktion und damit die Chancen für deutsche Hersteller, hochwertige Maschinen abzusetzen, erfuhren wir von Viktor Walter, Verkaufsleier für den GUS-Raum bei der B&B Verpackungen oHG aus dem Raum Bremen.

Kaum Entwicklung zu lokaler Produktion

Trotz der überwiegend positiven Erfahrungen in Russland, von denen uns die deutschen Aussteller auf der UPAKOVKA berichteten, stehen die meisten von ihnen dem Aufbau einer lokalen Produktion in Russland eher verhalten gegenüber.

„Man sollte die Kostenstruktur in Russland nicht unterschätzen“, warnte Josef Derk, Key Account Manager bei der AZO GmbH & Co.KG. Seine Firma stellt Systeme zur Förderung, Dosierug und Lagerung von Schüttgütern her und ist schon lange im Russlandgeschäft. „Wenn ich einem Deutschen nicht trauen kann, wem dann?“, hätte einmal ein russischer Kunde zu ihm gesagt. Für eine eigene Produktion vor Ort seien die Geschäftsbedingungen aber noch nicht gegeben, so Derk.

„Den russischen Kunden ist das Made in Germany zu wichtig.“, stellte Oliver Schneider fest, Verkaufsleiter bei der KHS GmbH, einem der größten Hersteller für Abfüllanlagen weltweit. „Russland ist ein hochinteressanter, dynamischer Markt mit Menschen und Unternehmen, die an Innovation interessiert sind“, so Schneider weiter. Die Zeit sei aber noch nicht reif für eine Ansiedlung einer eigenen Produktionsstätte.

Ein erfolgreiches Gegenbeispiel ist die Robert Bosch GmbH Packaging Technology. Seit 2003 produziert Bosch Verpackungsmaschinen in Togliatti an der Wolga. „Wir sind das einzige ausländische Unternehmen, das Verpackungsmaschinen in Russland produziert.“, informierte uns Dr. Aleksey Kokotov, General Manager bei Bosch Packaging Russland. Entscheidender Vorteil einer lokalen Produktion sei, dass man sich zum einen durch die hohe Qualität seiner Produkte von der russischen Konkurrenz abhebe, und gleichzeitig den internationalen Wettbewerbern durch einen deutlich niedrigeren Preis voraus sei, erklärte Kokotov.

Positive Ausstellerbilanz: UPAKOVKA Moskau gewinnt weiter an Qualität

Mit der Ausrichtung der Messe und der Qualität ihrer Teilnehmer zeigte sich die Mehrheit der befragten Ausstellerfirmen überaus zufrieden. Die meisten der befragten deutschen Unternehmen kommen bereits seit vielen Jahren zur UPAKOVKA nach Moskau, vor allem um potentiellen Abnehmern ihre Produkte vorzustellen und geeignete Kooperationspartner für den russischen Markt zu finden.

Unternehmen aus der Verpackungsbranche, die in diesem Jahr nicht dabei waren, sollten, eine Beteiligung an der nächsten UPAKOVKA durchaus in Erwägung ziehen, um die wichtigen Trends und Absatzmöglichkeiten in Russland nicht zu verpassen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
RUFIL CONSULTING GmbH
Herr Anton Schneider
Ul. Bolshaya Dmitrovka 23/1 6th floor
125009 Moskau
+7 -495-233 01 25
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RUFIL CONSULTING

Wir helfen deutschen Unternehmen in Russland! Bei der Buchhaltung, bei den Steuererklärungen und bei weiteren Aufgaben im Bereich Finanzen und Bürokratie. Dadurch schaffen wir mehr Lebensqualität für unsere Kunden, Mitarbeiter und Investoren!
PRESSEFACH
RUFIL CONSULTING GmbH
Ul. Bolshaya Dmitrovka 23/1 6th floor
125009 Moskau
Russland
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG