VOLLTEXTSUCHE
News, 09.01.2013
Schwächere Auslandsnachfrage
Deutlicher Rückgang der Auslandsorders in der deutschen Industrie
Nach einem starken Oktober hat sich die Nachfrage nach deutschen Industrieprodukten im November wieder merklich abgeschwächt. Das BMWi sieht dennoch Zeichen einer Stabilisierung des Auftragseingangs in der deutschen Industrie.
Vor allem bei den Investitionsgüterproduzenten ging das Volumen der Auftragseingänge deutlich zurück.
Vor allem bei den Investitionsgüterproduzenten ging das Volumen der Auftragseingänge deutlich zurück.

Die Berg- und Talfahrt der Auftragseingänge in der deutschen Industrie hält an. Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mitteilte, verzeichnete die Industrie im November preis-, kalender- und saisonbereinigt einen Rückgang der Bestellungen gegenüber Oktober um 1,8 Prozent. Von Bloomberg befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Rückgang um 1,4 Prozent gerechnet. Im Oktober waren die Auftragseingänge, nachdem sie zuvor zwei Monate in Folge auf Monatssicht gesunken waren, erstmals wieder kräftig um 3,8 Prozent gestiegen. Das Ministerium sieht den Rückgang jedoch nicht dramatisch: „Ein Rückgang der Bestellungen nach einem kräftigen Nachfrageschub im Vormonat ist nicht ungewöhnlich“, konstatierte das BMWi.

Verantwortlich für den Orderrückgang im November war eine stark verminderte Auslandsnachfrage. Dem Ministerium zufolge verringerten sich die Auftragseingänge aus dem Ausland gegenüber Oktober insgesamt um 4,1 Prozent. Grund hierfür war eine deutliche Nachfrageabschwächung aus dem außereuropäischen Ausland, aus dem im November 6,5 Prozent weniger Bestellungen eingingen als im Monat zuvor. Im Oktober hatte die deutsche Industrie in diesen Ländern noch auf Monatssicht ein Auftragsplus von 6,7 Prozent verzeichnet. Die Orders aus der Eurozone legten dagegen binnen Monatsfrist leicht zu (+0,2%). Die Auftragseingänge aus dem Inland erhöhten sich sogar um 1,3 Prozent, konnten das Minus im Ausland allerdings nicht kompensieren.

Im Zweimonatsvergleich Oktober/November gegenüber August/September verzeichnete die Industrie jedoch ein Orderplus von 1,6 Prozent. Grund für den Zuwachs bei den Auftragseingängen war eine erhöhte Nachfrage aus dem Ausland, aus dem von Oktober bis November 2,8 Prozent mehr Orders kamen als in den Monaten davor. Die Nachfrage aus dem Inland blieb dagegen auf Zweimonatssicht dem Ministerium zufolge nahezu konstant (-0,1%). Von der stärkeren ausländischen Nachfragedynamik profitierte insbesondere die Investitionsgüterindustrie, die im Zweimonatsvergleich ein Auftragsplus von 2,2 Prozent verbuchte. Die Auftragseingänge in der Vorleistungsgüterindustrie erhöhten sich im selben Zeitraum ebenfalls, und zwar um 1,0 Prozent. Die Nachfrage nach Konsumgütern dagegen schwächte sich leicht ab (-0,2%).

Auf Jahressicht verloren die Auftragseingänge in der Zweimonatsbetrachtung allerdings an Fahrt. So büßte die Industrie gegenüber Oktober/November 2011 um 1,7 Prozent beim Auftragseingang ein. Verantwortlich für das geringere Ordervolumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist eine deutliche Abschwächung der inländischen Industrienachfrage,  die sich auf Jahressicht um 5,8 Prozent verringerte. Die Auslandsnachfrage lag dagegen 1,6 Prozent über dem Niveau der Auftragseingänge von Oktober/November 2011.

„Trotz der aktuellen Abschwächung befindet sich das Auftragsvolumen im November auf dem Niveau des dritten Quartals“, so das Bundeswirtschaftsministerium. „Insgesamt scheint sich die Nachfrage damit zu stabilisieren.“ Hierauf deute dem Ministerium zufolge auch die leichte Aufhellung von Stimmungsindikatoren hin.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG