VOLLTEXTSUCHE
News, 07.01.2019
Preisauftrieb verlangsamt sich
Deutlich schwächere Inflation zum Jahresende
Wesentlich langsamer steigende Energiepreise haben im Dezember die Inflation in Deutschland deutlich abgebremst. Auch bei Nahrungsmitteln schwächte sich der Preisauftrieb zum Jahresende weiter ab.
Bei Nahrungsmittel schwächte sich die Jahresteuerung den dritten Monat in Folge ab.
Bei Nahrungsmittel schwächte sich die Jahresteuerung den dritten Monat in Folge ab.
Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich Deutschland im Dezember erheblich verlangsamt. Nachdem Verbraucher im November für Waren und Dienstleistungen noch durchschnittlich 2,3 Prozent mehr zahlen mussten als ein Jahr zuvor, betrug die Inflationsrate im Jahresabschlussmonat nur durchschnittlich 2,3 Prozent. Damit dürfte sich für das Jahr 2018 eine durchschnittlich Inflation von 1,9 Prozent ergeben, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Daten mit.

Der deutliche Rückgang der Jahresteuerungsrate zum Jahresende war vor allem auf eine starke Abschwächung des Preisauftriebs bei Energieerzeugnissen zurückzuführen.  Sie verteuerten sich im Dezember mit einem Anstieg um 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat nur mehr gut halb so stark wie im Vormonat (November: + 9,3 %).

Auch bei Nahrungsmitteln verzeichneten Verbraucher langsamer steigende Preise. Hier schwächte sich der Preisauftrieb den dritten Monat in Folge weiter auf 1,0 Prozent ab. Im September hatten Verbraucher für Nahrungsmittel im Schnitt noch 2,8 Prozent tiefer als im Vorjahresmonat in die Tasche greifen müssen. Waren insgesamt verteuerten sich zum Jahresende gegenüber Dezember 2017 im Schnitt um 2,0 Prozent und damit ebenfalls deutlich schwächer als im November (+ 3,2 %).

Bei Dienstleistungen blieb die Jahresteuerungsrate mit 1,5 Prozent dagegen auf dem Vormonatsniveau stabil (November: + 1,5 %). Gleiches galt für den Preisauftrieb bei den Mieten. Sie lagen im Dezember ebenfalls durchschnittlich 1,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats.

cs/Destatis; Bild: Alexandra / München / pixabay; Lizenz: CC0 Creative Commons

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Studie zum Digitalverhalten der über 55-Jährigen
Die Generation der 55- bis 75-Jährigen nimmt an neuen technologischen Entwicklungen immer stärker an ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG