VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dieleutefürkommunikation AG
Pressemitteilung

DSAG wünscht sich flexiblere SAP-Lizenzmodelle

(PM) Sindelfingen, 28.11.2012 - Das SAP-Lizenzmodell ist sehr komplex. Es existieren über 1.000 verschiedene Positionen nach verschiedensten Metriken und mit verschiedensten Abhängigkeiten, die nicht immer in die Realität von Unternehmen passen. Insbesondere in wirtschaftlich unsicheren Zeiten suchen SAP-Anwender nach flexiblen Lizenz- und nutzengerechten Preismodellen, die sich an die jeweiligen Firmenbedingungen anpassen. Ist bspw. ein Unternehmen gezwungen, Stellen abzubauen, Lagerhallen zu kündigen oder Maschinen stillzulegen, so können nicht in gleichem Maße Lizenzen zurückgegeben oder stillgelegt werden. Denn SAP-Verträge sind fixiert und können nicht einfach unter Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Das ist nur ein Thema, an dem SAP und DSAG derzeit gemeinsam arbeiten.

Mehr dazu im Videopodcast mit Andreas Oczko, Mitglied im Vorstand der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V., Fachressort Operations/Service & Support. Über diesen Link www.youtube.com/watch?v=xQwHefoY_ds gelangen Interessierte zum Podcast mit Andreas Oczko.
PRESSEKONTAKT
DSAG-Deutschsprachige SAP® Anwendergruppe (DSAG) e. V.
Frau Angelika Jung
Altrottstraße 34a
69190 Walldorf
+49-6227-358 0 969
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE DSAG

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e. V. in Walldorf versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel der DSAG ist es, darauf hinzuwirken, dass ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
dieleutefürkommunikation AG
Kurze Gasse 10/1
71063 Sindelfingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG