VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
InterNetX GmbH
Pressemitteilung

.DE: Nummer 1 trotz Wachstumsknick

Im Vergleich zum Vorjahr wächst die deutsche Top-Level-Domain 2013 weniger schnell. Im internationalen Vergleich kann sie aber ihre Spitzenposition behaupten, auch wenn andere Länder-Endungen langsam aufholen.
(PM) Regensburg, 25.02.2014 - Der große Knall am Jahresende ist ausgeblieben. Anders als für den Online-Handel ging für die Domain-Branche 2013 eher ruhig zu Ende. In Deutschland bleibt .DE mit rund 66 Prozent Marktanteil die beliebteste TLD, vor .COM mit 19 Prozent. Das geht aus Zahlen hervor, die die deutsche Registry für .DE-Domains, die DENIC eG, Anfang Januar vorgelegt hat.

Insgesamt musste .DE im Dezember einen leichten Wachstumsknick hinnehmen. Nachdem die Registrierungszahlen in den vorangegangenen drei Monaten konstant gewachsen seien, habe die TLD im Dezember 37.425 Domains verloren, heißt es in dem Bericht der DENIC. Das entspricht einem Minus von 0,24 Prozent im Vergleich zum Vormonat – gleichzeitig aber auch einem Plus von 2,02 Prozent zum Vorjahr.
.DE unangefochtener Spitzenreiter

Das Geschäft mit .DE-Domains wächst - im abgelaufenen Jahr im Schnitt um 25.735 pro Monat. Die Kurve verläuft aber nicht mehr so steil, wie noch im Jahr 2012. Damals waren jeden Monat noch 45.273 neue Adressen registriert worden. Mit rund 15,6 Millionen Domains bleibt .DE allerdings der unangefochtene Spitzenreiter unter den europäischen ccTLDs und liegt weltweit sogar noch vor .CN. Die Dezember-Zahlen der chinesischen Länder-Endung sind zwar noch nicht bekannt, aber im November kratze .CN mit 9,6 Millionen vergebenen Internetadressen schon an der 10-Millionen-Marke.

China und Russland gehören unter den ccTLDs zu den aggressivsten Verfolgern von .DE. Die Registrierungen der chinesischen Länderendung sind in den beiden Vormonaten um 951.067 bzw. 778.528 in die Höhe geschossen. Im Vergleich zum Vorjahr hat .CN 2013 seinen Bestand mit einem Plus von 50,31 Prozent sogar verdoppelt. Damit zählt die chinesische Top-Level-Domain nach Einschätzung der DENIC derzeit zu den am schnellsten wachsenden TLDs auf dem Markt. Unter den europäischen ccTLDs ist .RU eines der Zugpferde: Die russische Länderendung hat im Jahr 2013 satte 15,3 Prozent zugelegt. Nur Portugals .PT war mit 16,14 Prozent noch stärker.

Ungesättigter Markt in Südamerika

Einen weiteren ungesättigten Markt sieht die DENIC in Südamerika. Über das gesamte Jahr 2013 erzielen die Spitzenreiter .CL aus Chile und .MX aus Mexiko zweistellige Wachstumsraten von 14,1 bzw. 10,56 Prozent, auch wenn die mexikanische Länderendung im Dezember ein leichtes Minus von 0,59 Prozent bekannt geben muss.

Nicht berücksichtig werden in den Vergleichen ccTLDs, wie .ME oder .CO, die gesonderte Geschäftsmodelle verfolgen und ihre TLD nicht als Länderendung vermarkten. Die – eigentlich – kolumbianische TLD .CO verzeichnete zu ihrem dritten Geburtstag im Juli 2013 nach eigenen Angaben rund 1,5 Millionen Registrierungen. Wegen ihrer Ähnlichkeit zu .COM erfreut sich die Endung vor allem unter jungen Unternehmen immer größerer Beliebtheit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
InterNetX GmbH
Herr Dominik Schleidgen

E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INTERNETX

InterNetX gehört zu den führenden Anbietern von erstklassigen Domain-Produkten und Hosting‐Lösungen. Mit über 3 Millionen verwalteten Domains, mehr als 300 ccTLDs und gTLDs im Portfolio und ...
PRESSEFACH
InterNetX GmbH
Maximilianstraße 6
93047 Regensburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG