VOLLTEXTSUCHE
News, 13.11.2013
Cloud-Studie
Prozessoptimierung Hauptmotiv für Cloud Computing
Ein zentraler Treiber für das Cloud Computing ist das Optimieren von Geschäftsprozessen, hat jetzt eine Studie ermittelt. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an Cloud-Dienstleister, vor allem was das Thema Sicherheit angeht.
Haupthürde bleibt das Thema Sicherheit: Mehr als drei Viertel der Unternehmen stellen hier nach eigener Auskunft an den Cloud-Anbieter hohe Anforderungen.
Haupthürde bleibt das Thema Sicherheit: Mehr als drei Viertel der Unternehmen stellen hier nach eigener Auskunft an den Cloud-Anbieter hohe Anforderungen.
Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland sieht im Cloud Computing ein wichtiges Mittel zur Prozessoptimierung. Das geht aus dem „BPM-Report 2013“, einer Studie im Auftrag der Software Initiative Deutschland (SID) und der Metasonic AG, hervor. So nannten in der Studie zum Thema Business Process Management (BPM) 81 Prozent der Befragten dieses Ziel als wichtigen Aspekt beim Cloud Computing. Große Einigkeit besteht auch darin, dass das Cloud Computing bis zum Jahr 2020 fest in Unternehmen etabliert sein wird. Mehr als neun von zehn Befragten gehen hiervon aus (92 %). Dabei erwarten 85 Prozent, dass die Nutzung von Cloud-Technologien nicht nur in der Breite, sondern auch strategisch in den Unternehmen selbst enorm an Wichtigkeit gewinnen wird.

Sicherheit beim Cloud Computing für Unternehmen weiterhin das A und O

Ein Aspekt, der viele Unternehmen nach wie vor dem Cloud Computing kritisch gegenüber stehen lässt, ist das Thema Datenschutz und Datensicherheit. So herrscht nach Meinung von 80 Prozent der Unternehmen, aufgrund der hierzulande geltenden strengen gesetzlichen Vorgaben, zwar in der deutschen Wirtschaft bezogen auf die Cloud-Anbieter generell Vertrauen vor.  Nichtsdestotrotz ist die Erwartungshaltung bezogen auf die Sicherheit der Daten und Systeme an die Cloud-Dienstleister nach Auskunft von 79 Prozent der Unternehmen hoch. Besonders wichtig ist den Unternehmen, dass die Daten lokal gespeichert bleiben und nur die Geschäftsprozesse in der Datenwolke laufen: 78 Prozent der Unternehmen legen hierauf Wert. Wie 77 Prozent der Unternehmen hierzu auszuführen, ist dies deshalb wichtig, weil dann auch im Falle dessen, dass der Cloud-Anbieter einmal nicht verfügbar ist oder das Internet nicht funktioniert, von den Mitarbeitern dennoch weiter auf die Daten zugegriffen werden kann.

„Diese Ergebnisse zeigen, wie wichtig den Unternehmen Sicherheit vor Ausfall oder Missbrauch ist. Dies hat sich durch die jüngsten Bespitzelungsaffären à la PRISM noch verstärkt“, so Herbert Kindermann, Vorsitzender des SID-Forums „Quo vadis BPM?“ und CEO der Metasonic AG. Auch sehen es drei Viertel der befragten Unternehmen (75 %) der Studie nach als wichtig an, dass die Geschäftsprozesse zentral für die gesamte Unternehmensorganisation verfügbar sind.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG