VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ceramic Polymer GmbH
Pressemitteilung

Ceramic Polymer: Sanierung einer Biogas-Vorgrube mit Proguard CN-1M – effektiver Schutz gegen chemische Einflüsse

Die Verwendung einer hochwertigen Beschichtung für Beton- oder Stahlfermenter trägt zu einer lang anhaltenden Funktion der Biogasanlage bei.
(PM) Roedinghausen, 11.03.2016 - Heidelberg: Das Substrat-Lager einer Groß-Biogasanlage wies äußerst starke Betonschäden durch den chemischen Einfluss des Gärfutters auf. Der Untergrund musste dringend saniert werden, um die Funktion des Lagers zu gewährleisten und folgenschwere Leckagen vorzubeugen. Nun schützt das Produkt PROGUARD CN-1M den Beton dauerhaft vor chemischen Angriffen.

Fakt ist, hochwertiger Beton allein reicht nicht! Durch die mikrobiellen Zersetzungsprozesse und die sauren Milieubedingungen bewirken Gärfutter, Biogas und Biomasse eine extreme chemische Belastung für den Betonuntergrund. Einzig und allein eine geeignete Schutzbeschichtung kann fatalen Betonschäden vorbeugen.

Die Vorgrube der Biogasanlage zeigte fortgeschrittene Betonauswaschungen bis zur Stahlbewehrung, hervorgerufen durch biogene Säurekorrosion (BSK). Der Stahl war nun ebenfalls erhöhtem Korrosionsrisiko ausgesetzt, daher bestand dringend Handlungsbedarf.

Technische Details

Projekt: Sanierung einer Beton-Vorgrube für Biogas-Gärfutter
Größe des Tanks: 5 m hoch, 4,5 m Durchmesser
Substrat: NawaRos, Gülle, Mist – pH-Wert 4-5
Beschichtungsprodukt: PROGUARD CN-1M
Applikation der Beschichtung: K. H. Strohbeck GmbH & Co. KG, Kernen-Stetten

Zunächst wurde die Oberfläche gestrahlt, um lose Betonteile zu entfernen. Die Vorgrube konnte nun mit einem handelsüblichen Betonmörtel rundum restauriert werden.

Anschließend wurden die Wände mit dem Beton-Primer CP-SYNTHOFLOOR BETA 8016 grundiert und mit Quarzsand abgestreut, um ein Verankerungsprofil für die Schutzbeschichtung zu schaffen.

Die Applikation des hochgradig chemikalienfesten Produkts PROGUARD CN-1M erfolgte per Airless-Spritzverfahren in einer einzigen Schicht mit einer Stärke von 600 µm. Dieser Arbeitsvorgang genügt, um eine zuverlässige Schutzfunktion gegen Chemikalieneinflüsse und Abrieberscheinungen zu erreichen.

Im weiteren Verlauf der komplexen Sanierung wurde nunmehr der Boden grundiert und ebenfalls mit Quarzsand versehen. Die Firma Strohbeck GmbH & Co. KG brachte in diesem Bereich die Beschichtung PROGUARD CN-1M mittels einer Gummirakel auf.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ceramic Polymer GmbH
Frau Stephanie Wünsch
Daimlerring
32289 Roedinghausen
+49-5223-96276-23
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CERAMIC POLYMER GMBH

Die Ceramic Polymer GmbH stellt hochwertige Korrosionsschutzbeschichtungen für verschiedenste Anwendungsbereiche her. Durch die Einbindung von mikroskopischen Keramik- und Spezial-Partikeln werden Beschichtungen mit hoher chemischer ...
PRESSEFACH
Ceramic Polymer GmbH
Daimlerring
32289 Roedinghausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG