VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
IG Biogasmotoren e.V.
Pressemitteilung

Biogasmotoren-Betreiber müssen Verfügbarkeit ihrer Anlagen erhöhen

Zahlreiche Motorschäden gefährden den wirtschaftlichen Betrieb von Biogasmotoren, die aus nachwachsenden Rohstoffen Strom und Wärme produzieren.
(PM) Hamburg, 14.10.2013 - Am 14. August 2013 wurde in Hamburg der IG Biogasmotoren e.V. (Interessengemeinschaft Biogasmotoren e.V.) gegründet. Ziel des Vereins ist es, unabhängige Informationen zum wirtschaftlichen Betrieb von Biogasmotoren zu geben und praktisches Wissen zu vermitteln, um in Zukunft die allseits bekannten und beklagten technischen Probleme bei Biogasmotoren zu beheben bzw. vermeiden.

Hierfür bauen die Gründer ein bundesweites Netzwerk von Betreibern auf. Ihnen soll über öffentliche Veranstaltungen, einem Internet-Forum und einer Datenbank wichtige Tipps und Hinweise zur Störungsbeseitigung vermittelt werden.

Da zahlreiche Biogas-Blockheizkraftwerke gravierende technische Probleme aufweisen, kommt es vielerorts zu hohen Stillstandzeiten. Diese gefährden die Wirtschaftlichkeit vieler Biogasanlagen. Die Betreiber verfügen allerdings selten über das nötige Know-how, um die aufgetretenen Schäden beurteilen zu können. Sie müssen sich auf die Aussagen und Leistungen von Lieferanten und Herstellern verlassen. Diese beteuern zwar immer wieder, dass es sich bei Motorschäden um „Einzelfälle“ handelt, obwohl es in Wahrheit eine Vielzahl von gravierenden Betriebsstörungen gibt. Unterdessen versagen Hersteller und Dienstleister den betroffenen Betreibern in der Regel jegliche Gewährleistungsansprüche. Obendrein zeigen sie sich nicht in der Lage, die Probleme dauerhaft zu beseitigen. Erste Versicherer haben daher bereits ihre Verträge gekündigt. Deshalb wird die IG-Biogasmotoren e.V. ihre Mitglieder auch bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Lieferanten und Versichern tatkräftig unterstützen.

Michael Wentzke, Geschäftsführer von der neugegründeten IG Biogasmotoren, bezieht zu dieser Situation einen klaren Standpunkt: „Als Maschinenbau-Ingenieur ist es mir unverständlich, warum so viele Biogasmotoren gravierende technische Probleme haben, die nicht dauerhaft behoben werden können. Mit dem fachlichen Austausch zwischen den Mitgliedern werden wir dazu beitragen, dass die Stillstandzeiten bei jedem Mitglied dauerhaft und spürbar gesenkt werden können.“

Jeder Betreiber von Biogasmotoren kann Mitglied im Förderkreis des Vereins werden und auf dessen Leistungen zurückgreifen. Am 21.11.2013 wird es in Rendsburg eine erste Informationsveranstaltung für interessierte Betreiber geben. Nach einer ersten Abschätzung erscheint es den Gründungsmitgliedern als realistisch, in kurzer Zeit zwischen 60 und 120 Betreiber für den Verein mobilisieren zu können. Persönliche Gespräche haben bisher ausschließlich positive Resonanz gezeigt.

Interessenten können sich unter goo.gl/cRgnvs das Anmeldeformular mit den Beitrittsbedingungen herunterladen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
IG Biogasmotoren e.V.
Herr Dipl.-Ing. Michael Wentzke
Osterstr. 58
20259 Hamburg
+49-40-60847746
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IG BIOGASMOTOREN E.V.

IG Biogasmotoren e.V. ist eine Interessengemeinschaft von Biogasmotoren- Betreibern, die die Verfügbarkeit ihrer Anlagen erhöhen und deren Betriebskosten senken wollen. Dazu wird ein datenbankgestützter Schadensdatenvergleich und ein ...
PRESSEFACH
IG Biogasmotoren e.V.
Osterstr. 58
20259 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG