VOLLTEXTSUCHE
News, 25.06.2014
Mobile Payment auf dem Vormarsch
Bezahlen mit dem Smartphone bei den Deutschen immer populärer
Die meisten Deutschen präferieren beim Bezahlen an der Kasse zwar noch immer Bargeld. Gut ein Drittel zieht jedoch inzwischen Karten-basierte und mobile Zahlungsformen vor.
Von den 14- bis 29-Jährigen kann sich aktuell bereits fast jeder Zweite vorstellen, offline künftig nur noch via Smartphone zu bezahlen.
Von den 14- bis 29-Jährigen kann sich aktuell bereits fast jeder Zweite vorstellen, offline künftig nur noch via Smartphone zu bezahlen.
Bargeldlose Zahlungsmethoden erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. So bezahlen mittlerweile 34 Prozent der Deutschen in Geschäften lieber mit Kredit- und Girokarte oder mit dem Smartphone als mit Bargeld. Das sind rund 24 Millionen Bundesbürger. Das ergab eine repräsentative Erhebung im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM unter 1.008 Verbrauchern ab 14 Jahren. Allerdings liegt Deutschland damit dem Verband nach bei der Nutzung bargeldloser Zahlungsformen weit hinter Großbritannien, Frankreich und den skandinavischen Ländern. Dabei ist das bargeldlose Zahlen dem Verband zufolge deutlich sicherer. „Bezahlkarten und Smartphones lassen sich im Verlustfall einfach sperren, bieten verschlüsselte Zahlvorgänge und verringern dadurch mögliche Schäden“, so BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Für die meisten Nutzer bargeldloser Zahlungsformen ist das auch der Hauptgrund, warum sie bargeldloses Zahlen vorziehen. So nennt mehr als die Hälfte (55 %) als Grund, warum sie lieber bargeldlos bezahlt, den Faktor Sicherheit. Weitere 45 Prozent  empfinden das Bezahlen mit der Karte oder ihrem Smartphone einfach komfortabler als mit Bargeld.

Smartphone als Zahlungsmittel für Deutsche immer interessanter


Die nach wie vor bei Offline-Käufen beliebteste Bezahlmethode ist der Griff ins Portemonnaie: Für 62 Prozent der Deutschen ist Bargeld zum Bezahlen die erste Wahl. Als Begründung dafür nennen drei von vier Befragten (75 %), dass sie mit Bargeldzahlungen die eigenen Finanzen besser kontrollieren könnten. Allerdings sagt auch rund jeder zweite Barzahler (48 %), dass viele stationären Händler keine anderen Zahlungsmöglichkeiten bieten würden. Dennoch sind sich viele Deutsche sicher, dass das bargeldlose Zahlen dem Papier- und Münzgeld mehr und mehr den Rang ablaufen wird. In diesem Kontext hält es gut ein Viertel für wahrscheinlich, dass im Jahr 2030 fast kein Bargeld mehr verwendet wird.

Wachsendes Interesse finden derzeit insbesondere mobile, RFID-basierte Zahlungsdienste („Mobile Payment“). So können sich inzwischen 20 Prozent der Deutschen vorstellen, künftig im Einzelhandel, Restaurants & Co. verstärkt mit ihrem Smartphone zu bezahlen. Das sind rund 14 Millionen Bundesbürger. Das sind rund 40 Prozent mehr als vor einem Jahr: 2013 hatte dies erst jeder siebte Deutsche (rund 10 Millionen Bundesbürger) angegeben. Besonders populär ist das Bezahlen mit dem Smartphone bei den 14- bis 29-Jährigen. In dieser Altersgruppe würde sogar knapp die Hälfte (43 %), so es denn möglich wäre, in Geschäften nur noch mit dem Smartphone zahlen. Bei den 30- bis 49-Jährigen gilt dies bereits für mehr als jeden Dritten (36 %), und von Smartphone-Nutzern im Alter zwischen 50 und 64 Jahren ist es mittlerweile immerhin ein gutes Fünftel (21 %), das sich den Komplettverzicht auf Bargeld vorstellen kann. „Das Smartphone ist immer dabei und wird mit den entsprechenden Apps die Bargeldzahlungen im Geschäft mehr und mehr ersetzen“, so Rohleder.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG