VOLLTEXTSUCHE
News, 02.11.2009
Beschaffung
Vier Trends im Einkauf bis 2020
Der Einkauf wird in Unternehmen künftig immer mehr an Stellenwert gewinnen und sich vom „fünften Rad am Wagen“ zu einem Unternehmensbereich mit Steuerungsfunktion entwickeln. Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren des Buches „Einkaufsagenda 2020: Beschaffung in der Zukunft“.
„Um wirklich alle Potenzial aus dem Einkauf schöpfen zu können, ist es erforderlich, auch das Morgen und Übermorgen in seine Entscheidungen mit einzubeziehen“, zeigt sich Dr. Thomas Ludwig, Vorstandsvorsitzender von Klöckner & Co. SE und Kommentator des Buches „Einkaufsagenda 2020: Beschaffung in der Zukunft“, überzeugt. Genau aus diesem Grund haben Gerd Kerkhoff, sechs Partner von Kerkhoff Consulting und der Personalberater und Trainer Stephan Penning unterstützt von Prof. Dr. Wolfgang Strölzle, Inhaber des Lehrstuhls für Logistikmanagement an der Schweizer Universität St. Gallen, in ihrem Buch untersucht, welche Entwicklungen in den Disziplinen Einkauf und Supply Chain Management (SCM) bis zum Jahr 2020 zu erwarten sind. Eine der Kernerkenntnisse der Untersuchung: Die Einkaufswelt wird bald schon auf den Kopf gestellt. In diesem Kontext nennen die Autoren u.a. folgende vier Trends, die die Funktion sowie den Stellenwert  des Einkaufs maßgeblich verändern werden:

1. Trend: Einkauf wird zentrale Steuerungsfunktion erlangen


Während der Einkauf früher erst zu arbeiten angefangen habe, wenn das Produktdesign bereits abgeschlossen und die Vermarktung eines neues Produktes bereits beschlossen war, werde es damit Gerd Kerkhoff zufolge bald vorbei sein. So habe die Automobilindustrie in den vergangenen Jahren vorgemacht, wie man aus seinem SCM hervorragendes Innovationspotenzial entwickeln könne. Reines Kostendenken ist im Einkauf künftig nicht genug, wonach der Einkäufer der Zukunft auch gute Ideen erkennen müsse. In diesem Kontext verweisen die Autoren auf den Ex-Daimler-Vorstand und Präsidenten des Verbands der Automobilindustrie Prof. Dr. Bernd Gottschalk, dem zufolge eine einkaufsorientierte Unternehmensführung immer wichtiger werde.

2. Trend: „Green Procurement“ wird für Unternehmen Pflicht

Wenngleich 61 Prozent der Einkaufsmanager einer von Kerkhoff Consulting im August 2009 durchgeführten Umfrage zufolge „Green Procurement“ (grüne Beschaffung) nach wie vor in erster Linie als ein Modewort bewerten und damit einen zentralen Zukunftstrend verkennen, sei dieser nicht mehr aufzuhalten. Danach werden Einkäufer in Zukunft angehalten sein, ihre Beschaffungsaktivitäten nicht mehr nur an den drei Bewertungskriterien Preis, Qualität und Service zu orientieren, sondern diese vielmehr um den Faktor Nachhaltigkeit zu erweitern.  Dabei wird der Einkauf mehr und mehr als Umwelt-Manager agieren und den Erhalt sowie den Beibehalt von Öko-Label sicherstellen müssen.

3. Trend: Betriebliche Aus- und Weiterbildung rückt im Einkauf in den Fokus

Aufgrund der demografischen Entwicklung und der in der Vergangenheit eher mangelhaften Ausbildung von Einkäufern ist im Einkauf personalpolitisch ein Paradigmenwechsel zu erwarten. So werde das Wirken der Personalabteilungen zukünftig nicht mehr von der Vakanz bestimmt, sondern vielmehr vom künftigen Bedarf, wonach die Unternehmen stärker darauf abstellen werden, eigene Facheinkäufer auszubilden. „Dazu wird es zu einer Verlagerung des Bewertungsmaßstabes in Richtung ‚Potenzial’ anstellen von ‚Kompetenz’ kommen“, so Personalberater und Mitautor des Buches Stephan Penning.

4. Trend: Risikomanagement im Einkauf wird elementar

Wie die Autoren ausführen, werden sich Einkäufer zukünftig immer mehr Gedanken über das Thema Risikomanagement machen müssen. Ein Trend, der durch die Finanz- und Wirtschaftskrise noch einmal verstärkt worden sei. „Oligopolbildungen auf den Lieferantenmärkten, plötzliche Insolvenzen von Lieferanten und politische Rahmenbedingungen können dazu führen, dass die Belieferung mit wichtigen Produkten sehr kurzfristig eingestellt werden muss und die eigenen Bänder plötzlich still stehen“, so die Autoren. Deshalb sei die Einführung eines sensiblen Risikomanagement erforderlich, das die Versorgungssicherheit gewährleistet.

[Quelle: Kerkhoff Consulting GmbH]
QUERVERWEIS
Publikationshinweis
Einkaufsagenda 2020: Beschaffung in der Zukunft
Agieren nicht Reagieren lautet die bekannte Zauberformel für einen erfolgreichen Einkauf. Best Practice Unternehmen zeigen, dass es einen Weg gibt, um immer einen Schritt voraus zu sein.
Weitere Informationen
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG