VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Van Ghemen Dental Labor GmbH
Pressemitteilung

Ausstellung: Zipor, Ziporim, Ziporra – ansonsten Danke und liebe Grüße

Am 6. Mai 2010 um 19 Uhr eröffnet die Galerie Lichtpunkt in der Lothstraße 78a in 80797 München die Ausstellung Zipor, Ziporim, Ziporra – ansonsten Danke und liebe Grüße. Dreißig internationale Künstler widmen sich dem Vogel, hebräisch Zipor.
(PM) München, 04.05.2010 - „Zipor, der Vogel, weckt im Deutschen zahlreiche Assoziationen. Zum Beispiel die Wortkette: Der Vogel, die Vögel, das Vogelen,“ erklärt Galerist Horst Ambacher die Grundidee der Ausstellung, „Genauso ist die Internationalität Teil des Konzepts. Denn wie die Vögel, kamen die Werke aus allen Himmelsrichtungen nach München geflogen. Gut und sicher verpackt, versteht sich.“

Neben Werken von Inge Pries (Deutschland), Zvika Kantor (Israel), Brooke McGoven (USA), Ellen Munro (Schottland) und anderen beinhaltet die Ausstellung eine Arbeit der Dänin Nina Saunders, die in der erfolgreichen Ausstellung „The Collectors“ auf der 53. Biennale in Venedig vertreten war. „Themenausstellungen, wie Zipor, Ziporim, Zipora, gehen von ihrem Ansatz her in die Breite. Das Thema bestimmt. So werden vom Kunstinteressierten bis zum langjährigen passioniertem Sammler alle angesprochen,“ so Ambacher.

Am Eröffnungsabend werden viele Künstler anwesend sein. Die Ausstellung dauert bis zum 21. Mai 2010 an. Sie ist von Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.galerie-lichtpunkt.de

Der Vogel

Seit jeher ist der an den Boden gebundene Mensch beeindruckt von den scheinbar schwerelosen Wesen zwischen Himmel und Erde, den Vögeln (Hebräisch: zipor, Plural: ziporim). Bereits in der Mythologie wird diesen Individuen eine gewisse Rolle zugedacht. So verbrennt Phönix, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. Der Himmelsvogel Greif ist eng mit der Sonne verbunden und steht für Wachsamkeit sowie Scharfsinn. Ziz stellt den Urvogel in der jüdischen Mythologie dar und Garuda – ein Mensch- und adlerartiges Reittier - fungiert als Götterbote.

Wie die aktuelle Ausstellung zeigt, stellen auch die Künstler unserer Epoche das Wesen „Vogel“ in unterschiedlichen Bezugspunkten dar. Es finden sich überwiegend kleine Formate aus fast allen Gattungen der bildenden Kunst, wie Zeichnung, Collage, Aquarell, übermalte Fotografie, Video, u.a. und je eine große Wand- und Bodenskulptur, die es alleine dem Betrachter überlassen, Aussagen zu dem Gesehenen zu treffen. Andere Werke wiederum geben den Interpretationstenor des Objektes klar vor.
Nur am Rande sei noch erwähnt, dass das mittelhochdeutsche Wort „vogelen“ ursprünglich den Vorgang des Begattens bei Vögeln meint. Erst später übertrug man es in abgewandelter Form auf den menschlichen Liebesakt.

Ausstellung: Zipor, Ziporim, Ziporra – ansonsten Danke und liebe Grüße
Eröffnung: Donnerstag, 6. Mai 2010, 19 Uhr
Ort: Galerie Lichtpunkt, Lothstraße 78 a, 80797 München
Ausstellungsdauer: 7. Mai bis 21 Mai 2010
Öffnungszeiten: Di-Fr 14-18 Uhr
Eintritt ist frei, www.galerie-lichtpunkt.de
Pressefoto: Nina Saunders, The Collector, 2009, Abdruck honorarfrei bei Nennung: Galerie Lichtpunkt.

+++ Pressekontakt: Horst Ambacher, Lothstraße 78a - 80797 München, Fon: +49-(0) 89-325572, Fax:+49-(0) 89-3241913, info@galerie-lichtpunkt.de, www.galerie-lichtpunkt.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Galerie Lichtpunkt
Herr Horst Ambacher
Zuständigkeitsbereich: Galerist
Lothstraße 78a
80797 München
+49-89-325572
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GALERIE LICHTPUNKT

Galerie Lichtpunkt: Seit 2004 bietet die Galerie Lichtpunkt ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Ausstellungsprogramm in der Münchener Maxvorstadt. Der Galerist Horst Ambacher konzentriert sich dabei auf die internationale ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Van Ghemen Dental Labor GmbH
Bundesallee 88
12161 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG