VOLLTEXTSUCHE
News, 14.09.2011
Arbeit immer teurer
Arbeitskosten schnellen weiter in die Höhe
Hohe Tarifabschlüsse und ein weiterer Rückgang der Kurzarbeit haben die Arbeitskosten in Deutschland im zweiten Quartal auf Jahressicht so stark nach oben getrieben wie seit zwei Jahren nicht mehr.
 Im ersten Quartal lagen die Arbeitskosten in Deutschland um gut ein Drittel höher als im Durchschnitt der EU.
Im ersten Quartal lagen die Arbeitskosten in Deutschland um gut ein Drittel höher als im Durchschnitt der EU.
Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mussten Unternehmen in Deutschland im zweiten Quartal je geleistete Arbeitsstunde im Durchschnitt saison- und kalenderbereinigt 1,4 Prozent mehr zahlen als im Vorquartal. Laut Statistikamt war dies der dritthöchste Anstieg der Arbeitskosten gegenüber einem Vorquartal seit Beginn der Erhebung des Arbeitskostenindex im Jahr 1997. Im ersten Quartal waren die Arbeitskosten in Deutschland auf Quartalssicht sogar um 2,2 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhten sich die Arbeitskosten im zweiten Quartal kalenderbereinigt sogar um 4,4 Prozent. Einen stärkeren Anstieg binnen Jahresfrist gab es zuletzt im zweiten Quartal 2009 (+4,5%). Im ersten Quartal dieses Jahres waren die Kosten pro Arbeitsstunde in Deutschland noch 2,8 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen.

Verantwortlich für den starken Anstieg der Arbeitskosten in Deutschland waren der Statistikbehörde zufolge hohe Tarifabschlüsse, eine Zunahme der Sonderzahlungen und der weitere Abbau von Kurzarbeit. So erhöhten sich im Zeitraum Mai bis Juni die Bruttolöhne und -gehälter im Vergleich zum Vorjahrquartal um 1,7 Prozent und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent. Die Lohnnebenkosten stiegen dagegen auf Quartalssicht nur um 0,5  Prozent. „Der im Vergleich zu den Bruttolöhnen und -gehältern schwächere Anstieg der Lohnnebenkosten im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem Vorquartal ist durch eine geringere Anzahl von Krankheitstagen begründet, die zu niedrigeren Kosten für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall führten“, so das Statistikamt. Auf Jahressicht stand bei den Lohnnebenkosten allerdings ein Zuwachs um 5,2 Prozent zu Buche.

Deutschland bei den Arbeitskosten EU-weit auf Platz 5


Nach einer aktuellen Auswertung der Arbeitskosten in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) im Jahr  2010 lagen die Kosten pro Arbeitsstunde in Deutschland im vergangenen Jahr im Durchschnitt bei 29,20 Euro und damit 7,10 Euro über dem EU-Durchschnitt (22,10 Euro). Damit lag Deutschland bei den Arbeitskosten im EU-Länderranking auf dem fünften Rang. Die höchsten Arbeitskosten wies im Jahr 2010 EU-weit Schweden auf, wo die Arbeitsstunde im Schnitt mit 35,90 Euro zu Buche schlug. Auf den weiteren Plätzen und damit ebenfalls vor Deutschland folgten Frankreich (33,10 Euro), Luxemburg (32,80 Euro) sowie die Niederlande (30,40 Euro). Am niedrigsten lagen Arbeitskosten je Arbeitsstunde in Bulgarien (3,10 Euro), Rumänien (4,30 Euro), Litauen (5,30 Euro) und Lettland (5,70 Euro).

Aktuellen Zahlen zum EU-weiten Arbeitskostenvergleich zufolge stiegen die Arbeitskosten im ersten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahresquartal in Deutschland kalenderbereinigt um 2,7 Prozent und damit genauso stark wie im EU-Durchschnitt. Einen überdurchschnittlich starken Anstieg der Arbeitskosten wiesen insbesondere Länder mit einem niedrigen Arbeitskostenniveau auf, allen voran Bulgarien (+7,8%), Ungarn (+5,6%), Rumänien (+4,5%) und die Slowakei (+3,8%). Aber auch in Frankreich (+3,8%) erhöhten sich die Arbeitskosten deutlich stärker als im Durchschnitt aller EU-Mitgliedsstaaten. Ein rückläufiges Arbeitskostenniveau verzeichneten im Quartal auf Jahressicht dagegen einzig Griechenland (-6,8%) und Großbritannien (-0,5%).
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG