VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
DIE LINKE. Kreisverband Dachau
Pressemitteilung

Hartz IV - Selektieren und Eliminieren durch die ARGEn

(PM) , 11.05.2008 - Vom „Fordern und Frdern“ – zu Deutsch „Selektieren und Eliminieren“

Wie heit es doch so schn? „Fordern und Frdern“. Gegenber den Langzeitar-beitslosen werden seitens der ARGEn nur Forderungen aufgestellt – von Frdern keine Spur!! Wenn denn gefrdert wird, dann werden diese Menschen in unsinnige ABMs gesteckt! In ABMs oder Schulungen, die den arbeitslosen Menschen keinen Nutzen bringen, aber den vielen zweifelhaften Schulungsunternehmen reichliche Einnahmen zu Lasten des Steuerzahlers.

Die wenigsten Teilnehmer dieser fast immer niveaulosen Schulungen erhalten anschlieend einen festen Arbeitsplatz. Was folgt sind oft Praktika, die nichts anderes als „Lohndiebstahl“ oder Lohnvorenthaltung bedeuten. Die eventuellen Arbeitsvertrge whren maximal so lange wie der Staat diese Unternehmen mit Zuschssen subventioniert.

Die Verunglimpfung und Stigmatisierung der Langzeitarbeitslosen muss ein Ende haben. Und das wird sie auch – aber sicher nicht so, wie sich die Handlanger der Agenda 2010 das vielleicht vorstellen.

Die Frage ist doch: Knnen die mit Ihrem „christlichen“ Gewissen vereinbaren, was sie da tagtglich tun und anordnen? Als CSU-Anhnger und Whler mit einem sozial-christlichen Anspruch? Knnen die vor Gott und ihrem Gewissen verantworten, wenn sie Familien und Kinder in die Armut treiben? Und das jeden Tag aufs Neue!

Die schlimmsten ARGEn Deutschlands sind Aachen, Bamberg, Bonn, Dachau, Hamburg, Kln, Ludwigshafen, Mnchengladbach, Recklinghausen, Speyer. Vielleicht werden diese ja auch einmal prmiert!

V.i.S.d.P:
Eva Bernardi
Partei DIE LINKE. Kreisverband Dachau
Lerchenstrae 1
85259 Wiedenzhausen
eMail: eva.bernardi@die-linke-dachau.de
www.die-linke-dachau.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
DIE LINKE. Kreisverband Dachau
St.-Lantpert-Str. 27
85235 Odelzhausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG