VOLLTEXTSUCHE
Fachartikel, 07.09.2016
Expectation Economy
Der Mittelstand im Digitalzeitalter
Die Digitalisierung und Mobilisierung des privaten und geschäftlichen Wirtschaftsalltags schafft neue Anforderungen an Unternehmen und setzt den Mittelstand in Deutschland unter digitalen Wandlungsdruck. Wie schafft es kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), diesen Anforderungen gerecht zu werden?

Die mit Internet und Smartphone aufgewachsenen Kunden werden von Trendforschern gerne unter dem Begriff „Expectation Economy“ zusammengefasst. Sie sind ber Produkte und Preise jederzeit bestens informiert. Hinzu kommt die Erwartungshaltung, dass Produkte und Dienstleistungen jederzeit verfgbar sind. Und: Die Generation Internet ist verwhnt. Wer heute im Internet etwas bestellt, mchte das Produkt sofort und ohne Verzgerung nutzen. Die wachsende Ungeduld der Konsumenten fhrt zu einer verringerten Markenloyalitt: In Mrkten mit ausreichend Alternativen zu dem gewnschten Produkt entscheidet einzig die Lieferzeit ber den Kauf. Ob die Ware und der Hersteller fr Werte stehen, die dem eigenen Lebensstil des Kufers entsprechen, rutscht dann in der Priorittenliste schnell nach unten.

Verhalten beobachten, Trends erkennen, schnell reagieren

Um mehr ber die Erwartungen ihrer Kunden zu erfahren, fhren Unternehmen Analysen und Umfragen durch. Diese funktionieren jedoch nur begrenzt, wie schon der legendre Apple-Manager Steve Jobs wusste: „Die Leute wissen nicht, was wie wollen, bis man es ihnen anbietet“. Um die Bedrfnisse ihrer Kunden zu erkennen, fhrt das Marketing zum Beispiel Analysen in den sozialen Medien durch oder beobachtet, wie sich Kunden innerhalb eines Online-Shops bewegen. So sind auch mittelstndische Anbieter mit begrenztem Marketing-Budget in der Lage, die Entscheidungsprozesse ihrer Kunden zu analysieren. In diesen Prozessen finden sich auch hufig erste Hinweise auf neue und disruptive Technologien, die knftige Markttrends bestimmen. Ergnzend hierzu liefern Big Data-Lsungen, die beispielsweise Verkaufshistorien oder extern bezogene Research-Daten auswerten, weitere fundierte Analysen zu Kunden und Mrkten. Dies hilft dabei, den Instinkt eines Marketing-Profis mit belastbaren Zahlen abzusichern.

Wer als innovativer Mittelstndler am Markt bestehen mchte, muss in der Lage sein, Trends frhzeitig zu identifizieren und den Nutzen fr das eigene Geschftsmodell zu erkennen. Ist das schon eine schwierige Aufgabe, kommt noch das hohe Innovationstempo der Technologiemrkte hinzu – neue Produkte erscheinen in immer krzeren Zyklen. Viele Nutzer haben selbst erfahren, wie sich in nur wenigen Jahren der Markt fr mobile Kommunikationstechnik grundlegend gewandelt hat, vom vergleichsweise primitiven Handy hin zu einem universell nutzbaren Smartphone.

Moderne IT-Infrastruktur hilft

Der Mittelstand mit seinen oftmals begrenzten R&D-Ressourcen steht daher vor der Herausforderung, wie er mit den rasanten Vernderungen der Mrkte Schritt halten kann. In dieser neuen Welt, in der die Kunden die Anbieter vor sich hertreiben, bentigen Unternehmen eine flexibel nutzbare und skalierbare IT-Infrastruktur. Grundlage hierfr ist eine Plattform fr das Datenmanagement, die dafr sorgt, dass Mitarbeiter und Projektteams auf die Informationen, die sie bentigen, schnell und ortsunabhngig zugreifen knnen.

Bislang nutzen Unternehmen aufwndig zu betreibende Datawarehouse-Lsungen. Diese basieren auf Datenbanksystemen, die als Grundlage Speicherarrays mit Festplatten nutzen. Die Gesamtkosten fr ein solches System sind immens: Festplatten verschlingen eine Menge Strom und erzeugen sehr viel Wrme, wodurch wiederum kostenintensive Khllsungen notwendig sind. Um die Anforderungen nach mehr Geschwindigkeit beim Datenzugriff und hhere Flexibilitt bei der Nutzung von IT-Systemen zu erfllen, modernisieren immer mehr IT-Verantwortliche ihr Rechenzentrum und tauschen Festplatten gegen schnelle Flash-Speichersysteme aus.

Moderne Flash-Speicherlsungen gibt es in Konfigurationen, die sich entsprechend den Anforderungen der Expectation Economy flexibel skalierbar anpassen lassen und auch bei hchster Belastung gleichbleibende Antwortzeiten von Datenbanksystemen und Anwendungen garantieren. Gleichzeitig verbessert moderne Flash-Speicher-Technologie ganz generell die Agilitt einer IT-Infrastruktur: Daten stehen schneller fr Big Data-Analysen bereit und Unternehmen knnen rasch die fr neue Marktanforderungen notwendigen IT-Systeme entwickeln und betreiben. Zudem verringert Flash die laufenden Betriebskosten im Rechenzentrum – gerade fr den Mittelstand ein wichtiges Argument.

Das Prinzip der Expectation Economy wird uns noch lange begleiten, da die rasante technologische Entwicklung auch in Zukunft anhlt. Damit steigen die Erwartungen der Kunden an innovative Produkte und an individuelle Services weiter an. Fr Unternehmen wird es also auch knftig darauf ankommen, die Wnsche ihrer Kunden frhzeitig zu identifizieren und schnellstmglich zu erfllen. Innovative IT-Systeme werden fr Unternehmen zunehmend zu einem zentralen Instrument, mit dem sie die eigene Marktposition ausbauen. Wer frhzeitig damit beginnt, das eigene Rechenzentrum zu modernisieren und Daten als einen wichtigen Produktionsfaktor versteht, wird auch die Kundengruppen gewinnen, die heute bereits die Expectation Economy bestimmen.

QUERVERWEIS
Service-Tipp der Redaktion
Wissensbibliothek rund um das Thema Datenmanagement
Whitepaper, Berichte und Videos zu Lösungen rund um das Thema Datenmanagement und Storage: Informieren Sie sich hier, wie sich der Storage-, Kosten- und Managementaufwand erheblich reduzieren lässt.
zur Wissensbibliothek
ZUM AUTOR
ber Peter Wüst
NetApp NetApp Deutschland GmbH
Peter Wüst ist Senior Director Emerging Solutions und Innovation Group EMEA von NetApp. Führende Unternehmen auf der ganzen Welt setzen auf NetApp Software, Systeme und Services für das Management und die Speicherung ihrer Daten. ...
NetApp NetApp Deutschland GmbH
Sonnenallee 1
85551 Kirchheim bei München

+49-089- 900594-192
WEITERE ARTIKEL DIESES AUTORS
ANDERE ARTIKEL AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRGE
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis fr PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefchern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG