VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
secrypt GmbH
Pressemitteilung

secrypt auf der it-sa: eSignatur - vom Unterschriften-Tablet bis zum Smartphone

secrypt zeigt vom 06. bis 08. Oktober auf der it-sa am Stand 12.0-744 bei TeleTrust, wie elektronische Signaturlösungen den Business-Alltag optimieren.
(PM) Berlin, 02.09.2015 - Digitale Arbeitsabläufe ohne Medienbrüche steigern die Effizienz und Schnelligkeit in Unternehmen und senken gleichzeitig die Kosten. secrypt, Spezialist für elektronische Signaturen, Zeitstempel und Verschlüsselung, zeigt vom 06. bis 08. Oktober 2015 auf der it-sa in Nürnberg in Halle 12.0 am Stand 744 bei TeleTrust, wie elektronische Unterschriften, darunter die Handy- und Tablet-Signatur, Workflows sicher digital gestalten.

Digitale Dokumente auf dem Signatur-Tablet unterschreiben

Noch immer werden zahlreiche Dokumente ausgedruckt, weil sie eine Unterschrift erfordern. Mit dem Einsatz von Signatur-Tablets und der Software digiSeal® office von secrypt ändert sich dies. Das zu unterzeichnende PDF-Dokument, zum Beispiel eine Arbeitsschutzbelehrung, wird hierbei über das dokumentenführende System, wie etwa die Business-Plattform Sharepoint, gesteuert und präsentiert. Der Mitarbeiter liest die Arbeitsschutzbelehrung aufmerksam durch und unterschreibt sie wie gewohnt mit einem Stift, jedoch auf dem Tablet statt auf Papier. Das Signatur-Pad erfasst die biometrischen Merkmale der Unterschrift, wie Schreibdruck, Schreibgeschwindigkeit und Schreibbeschleunigung, und bettet sie in das digitale Dokument ein. Anschließend unterschreibt der Vorgesetzte an seinem Einzelarbeitsplatz mithilfe der Signatursoftware digiSeal® office und seiner Signaturkarte. Damit bestätigt er, dass der Beschäftigte in seiner Anwesenheit unterschrieben hat und versiegelt das Dokument mit seiner qualifizierten elektronischen Signatur (qeS). Es kann nun im Archiv abgelegt werden. Gern wird hierfür das archivierungswürdige PDF/A-Format gewählt. Der Prozess ist nun vollständig digital umgesetzt – ganz ohne Medienbruch. Im Gesundheitswesen kann auf diese Weise ein Behandlungsvertrag vom Patienten und Krankenhausmitarbeiter unterschrieben werden.

Perspektive Smartphone-Signatur auf Basis der neuen EU-Verordnung in 2016

Ab dem 1. Juli 2016 beginnt ein neues Zeitalter für elektronische Signaturen. Dann gilt die „Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt" (eIDAS-VO) in allen EU-Mitgliedsstaaten und die nationale Gesetzgebung wird abgelöst. Vor diesem Hintergrund sind derzeit auch alternative Verfahren zur Signaturkarte im Gespräch, wie das Auslösen der qualifizierten elektronischen Unterschrift über das weit verbreitete Smartphone. Bei der sogenannten „Handy-Signatur“ wird zum Beispiel eine TAN-SMS, bekannt durch das Online-Banking, beim Signaturvorgang angefordert. Die auf das Mobiltelefon gesendete TAN wird anschließend manuell eingegeben und damit die Signatur ausgelöst.

„Das Smartphone bietet einen weiteren komfortablen Kanal zur Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur. Mit der Handy-Signatur lassen sich Dokumente überall und jederzeit in Sekundenschnelle unterschreiben, ohne dass ein zusätzliches Endgerät benötigt wird“, betont Tatami Michalek, Geschäftsführer der secrypt GmbH.

Wer mehr über die Signaturlösungen mit Handy, Tablet oder Signaturkarte erfahren möchte, sollte auf der it-sa am secrypt Stand 12.0-744 bei TeleTrust vorbeischauen. Eine kostenlose Gastkarte für die Messe erhalten Interessierte unter www.secrypt.de .
PRESSEKONTAKT
secrypt GmbH
Frau Anita Urban
Bessemerstr. 82
12103 Berlin
+49-30-7565978-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SECRYPT GMBH

Die secrypt GmbH ist spezialisiert auf Lösungen zur Optimierung, Beschleunigung und Sicherung digitaler Geschäftsprozesse mit gesetzeskonformer elektronischer Signatur, Zeitstempel und Verschlüsselung. Mit der ...
PRESSEFACH
secrypt GmbH
Bessemerstr. 82
12103 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG