VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
intarsys consulting GmbH
Pressemitteilung

intarsys stellt neues Release seiner Signatursoftware Sign Live! CC vor

(PM) Karlsruhe, 21.11.2013 - Der Softwarehersteller intarsys consulting GmbH hat heute ein neues Release seiner Signatursoftware Sign Live! CC veröffentlicht. Mit Hilfe der Signaturanwendungskomponente (SAK) lassen sich qualifizierte und fortgeschrittene Signaturen in international standardisierten Signaturverfahren erstellen und prüfen. Die Version 6.1 ist gemäß Signaturgesetz herstellererklärt und bietet eine Reihe technischer Verbesserungen und neuer Funktionalitäten. So ist es zum Beispiel möglich, Dokumenten- und PDF-interne Zeitstempel nach dem PAdES-4-Standard über das Zeitstempel-Protokoll RFC 3161 interaktiv zu erstellen und auf ihre Gültigkeit zu überprüfen. Auch lässt sich nun das Timeout-Verhalten bei Online-Statusabfragen (OCSP) frei konfigurieren.

Sign Live! CC 6.1 enthält einen vollwertigen PDF-Client zum Ausfüllen und Signieren von PDF-Dokumenten und unterstützt den PDF/A-3-Standard. "Damit ist es möglich, Attachments an eine PDF-Datei anzuhängen", berichtet Markus Schuster, Vertriebsleiter bei intarsys consulting. "Ebenso lassen sich Dateien beliebiger Formate in das PDF-Dokument einbetten, etwa Metadaten oder XML-Dateien." Der Anwender könne das Dokument dann wie gewohnt signieren.

In punkto revisionssicherer Langzeitarchivierung stellt die Validierung nachsignierter Dokumente mit Hilfe der Evidence Records Syntax gemäß RFC 4998 eine wesentliche Neuerung von Sign Live! CC 6.1 dar. Zudem unterstützt die Software so genannte ArchiveValidationData-XML-Dokumente mittels TASP (TrustedArchive Service Protocol). Damit macht es Sign Live! CC möglich, nachsignierte Dokumente ebenso einfach zu verifizieren wie signierte Dokumente. "So kann zum Beispiel ein Richter oder Gutachter den Beweiswert eines nachsignierten Dokuments selbstständig auf Basis kryptografischer Argumente nachvollziehen - unabhängig vom Anwender und ohne Zuhilfenahme eines Drittsystems", erklärt Markus Schuster. Mit Hilfe von Sign Live! CC lässt sich einfach und schnell prüfen, ob Signaturen, die vor 2008 mit Schlüsseln der Länge 1024 Bit geleistet wurden, inzwischen erneuert wurden und weiterhin Beweiswert besitzen.

Auch Sign Live! CC scan support, eine Softwarelösung zum Signieren und Validieren eingescannter Dokumente und damit ein zentraler Bestandteil der Sign Live-Produktfamilie, hat intarsys weiterentwickelt. So wurde die Stichprobenprüfung von PDF-Dokumenten weiter verbessert und beschleunigt, was wiederum die Durchlaufzeit zur Signaturerstellung minimiert. Die jüngste Version Sign Live! CC scan support erfüllt damit die Anforderungen der Technischen Richtlinie TR-RESISCAN - BSI TR 01101 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum rechtssicheren, dokumentenersetzenden Scannen.

Das jüngste Release von Sign Live! CC unterstützt zudem in das Dokumenten-Management-System Alfresco. Damit bietet das Open-Source-DMS nun auch eine zertifikatsbasierte Signaturfunktion. Die Version 6.1 ist auf den gängigen Betriebssystemplattformen lauffähig und bereits für die aktuellen Betriebssystem-Versionen Windows 8, OpenSuse Linux 12.3, Ubuntu Linux 12.04 sowie Mac OS X 10.8 freigegeben. Ab dem 19.11.2013 ist Sign Live! CC 6.1 erhältlich. Partnern und Wartungsvertragskunden stellt intarsys die Software kostenfrei zur Verfügung.
PRESSEKONTAKT
intarsys consulting GmbH
Herr Markus Schuster
Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe
+49-721-384 79-15
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INTARSYS

Der Softwarehersteller intarsys consulting GmbH ist auf sichere Softwarelösungen, Technologien für qualifizierte und fortgeschrittene elektronische Signaturen, Zeitstempel und Langzeitarchivierung mit PDF/A spezialisiert. Mit dem Fraunhofer ...
PRESSEFACH
intarsys consulting GmbH
Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG