VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Wandschneider & Bartsch Kommunikationsberatung
Pressemitteilung

ahd schafft neues digitales Filmarchiv für die „Lindenstraße“

Werler Systemhaus modernisiert IT der Geißendörfer Filmproduktion
(PM) Werl, 10.03.2010 - Vom ersten Weihnachtssingen der Familie Beimer bis zu den jüngsten Schicksalsschlägen in Deutschlands beliebtester Fernseh-Meile: Über 1250 Folgen mit insgesamt über 37.700 Minuten Lindenstraße hat die Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (gff) seit der Erstausstrahlung 1985 produziert. Nun hat das Kölner Medienunternehmen das interne Filmarchiv mit einer Hightech-Lösung gesichert und mit neuen Speicherkapazitäten zukunftsfähig gemacht. Das Werler Systemhaus hellweg data GmbH & Co. KG (ahd) hat die Serverlandschaft der Kölner Produktionsgesellschaft durch eine kombinierte Virtualisierungs- und Storagelösung grundlegend modernisiert und flexibel erweiterbare Speicherkapazitäten für die Archivierung und digitale Verwaltung der beliebten ARD-Serie geschaffen.

Das gesamte Filmmaterial, die Produktionsbilder und Videoclips der gff werden seit einigen Jahren ausschließlich digital erstellt und über eine zentrale IT-Infrastruktur am Firmenstandort in Köln gemanagt, ebenso die IT-Arbeitsplätze der Stabsmitarbeiter. Besonders das Filmarchiv band enorme Ressourcen, wie Dirk Hegner, IT-Leiter der gff, berichtet: „Der Großteil der Folgen ist digital erfasst und bindet mehrere Terrabyte Daten. Und Woche für Woche kommen neues Filmmaterial, Fotos und Online-Clips hinzu.“ Durch das permanent anwachsende Datenvolumen der Produktionen stieß die bestehende Speicherkapazität an ihre Grenzen.
Für die Entwicklung der Handlungsstränge in der Serie spielt das digitale Archiv eine zentrale Rolle, wie Dirk Hegner erläutert: „Um die Geschichten der einzelnen Figuren plausibel darzustellen, müssen unsere Autoren permanent in deren Vergangenheit recherchieren. Inhaltlich falsche Zusammenhänge würden unseren Stammsehern sofort auffallen.“
Die neue IT-Infrastruktur bietet nun jede Menge Platz für viele weitere Folgen „Lindenstraße“: Sie basiert auf einer virtualisierten Serverlandschaft in Verbindung mit einer flexibel erweiterbaren Storage-Lösung. Zur Sicherung der Daten entwickelte ahd eine Backup-Strategie für das angebundene Storage, die exakt den Anforderungen der gff entspricht: „Durch die integrierte Snapshot-Technologie, die extrem kurze Sicherungsintervalle erlaubt, erfüllt diese Storagelösung voll und ganz die von uns gesetzten Sicherheitsansprüche“, so Dirk Hegner.
PRESSEKONTAKT
Wandschneider & Bartsch Kommunikationsberatung
Herr M.A. Bastian Schmidt
Kamener Strasse 16c
59425 Unna
+49-2303-96250
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HELLWEG DATA GMBH & CO. KG (AHD)

Die ahd entwickelt hochverfügbare IT-Infrastrukturen, die über klar definierte Disaster-Recovery-Szenarien verfügen und in ihrer Passgenauigkeit High-End-Ansprüche erfüllen. Die hohe Praxiserfahrung der Consultants und die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Wandschneider & Bartsch Kommunikationsberatung
Kamener Strasse 16c
59425 Unna
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG