VOLLTEXTSUCHE
News, 08.07.2005
W3B
Frauen nutzen das Internet als Shopping-Meile
Immer mehr Frauen nutzen das Internet. Aber sie stellen andere Ansprüche an das Medium als Männer. )
Derzeit sind 46 Prozent der deutschsprachigen Internet-Nutzer Frauen, 54 Prozent Männer. Nach den Ergebnissen der W3B-Auswertung \'Internet-Zielgruppe: Frauen\' des Hamburger Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß sind Frauen besonders am Online-Shopping interessiert. 39,1 Prozent der befragten Frauen besuchen gern Online-Shops. Dem stehen rund 34 Prozent der Männer gegenüber. Diese informieren sich lieber über das Tagesgeschehen bei Online-Tageszeitungen, die sie zu 25 Prozent nutzen. Frauen dagegen lesen nur zu rund 17 Prozent online die neuesten Meldungen des Tages.

Dass Frauen vermehrt auf Shopping-Sites zu finden sind, heißt allerdings nicht, dass sie dort auch wirklich einkaufen. Wie die Analysten herausfanden, beenden lediglich 38 Prozent der Shop-Besucherinnen den Einkauf im Netz. Bei den Männer kaufen immerhin 45 Prozent auch tatsächlich online ein. Sie geben auch wesentlich mehr Geld im Internet aus als Frauen. Während jeder zweite männliche Online-Einkäufer innerhalb des vergangenen halben Jahres 250 Euro und mehr ausgegeben hat, ist dies bei den Frauen nur jede Dritte gewesen. Grund dafür könnte sein, dass Frauen ungern via Kreditkarte im Netz einkaufen. Nur etwa 30 Prozent von ihnen sind bereit, diese Daten an den Anbieter weiterzugeben. Dagegen kaufen 46 Prozent der Männer per Kreditkarte im Netz ein. 78 der Frauen würden die Ware lieber per Rechnung bezahlen.

Bei der Wahl der Online-Shops fühlt sich die Hälfte der Frauen zu den Websites von Versandhandelsunternehmen hingezogen. Darüber hinaus bevorzugen sie, im Gegensatz zu den Männern, eher Unternehmen, die ihnen auch außerhalb des Internets bekannt sind. Besondes beliebt bei den Frauen ist der Online-Shop von Tchibo. 23 Prozent der Internet-Nutzerinnen geht mindestens einmal im Monat auf die Seiten des Kaffeerösters. Bei den Männer sind es lediglich 13 Prozent, die sich für die Angebote des Unternehmens interessieren. Vor allem Bücher, Mode und Körperpflege-Produkte werden von den Frauen über das Internet bestellt. Auch Schmuck und Accessoires finden ihren Absatz mehr bei Frauen als bei Männer. Was Sportbekleidung oder Arzneimitteln betrifft, so hält sich hier das Kaufverhältnis von Männern und Frauen die Waage.
ZUM AUTOR
Über Verlag Werben & Verkaufen GmbH
Verlag Werben & Verkaufen GmbH
Hultschiner Straße 8
81677 München

+49-89-21837999
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Digitale Steuererklärung wird Regelfall
Die elektronische Steuererklärung wird in Deutschland immer mehr Standard: Im Jahr 2016 wurden an ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG