VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MIDITEC Datensysteme GmbH
Pressemitteilung

Unsichtbare Sicherheit

Sensible Projekte bleiben geheim
(PM) Bremen, 23.01.2012 - Modernste Sicherheitstechnik made in Bremen kommt weltweit in zahlreichen Gebäuden zum Einsatz. Darunter auch in sensiblen Bereichen: „Für uns als Sicherheitsunternehmen steht Diskretion an erster Stelle“, erklärt Tammo Berner, Leiter Marketing und Vertrieb bei der MIDITEC Datensysteme GmbH. „Laien bemerken durch uns installierte Systeme oft gar nicht, da sie sich dank ansprechender Designs in die jeweilige Gebäudeästhetik anpassen.“

Unter die höchste Sicherheitsstufe fallen besonders Gebäude in öffentlichen Bereichen, darunter häufig historische Bauten, viele davon unter Denkmalschutz. Diese bedürfen individueller Lösungen: „Von der Technik über die Installation und Kabelverlegung bis hin zur Gestaltung von beispielsweise Zutrittslesern stimmen wir unsere Lösungen auf den jeweiligen Kunden und dessen Haus ab“, erklärt Berner. MIDITEC verbindet so zwei Aspekte zum Vorteil: Schöne Architektur wird nicht mit „grauen Kästen“ verschandelt und Sicherheitseinrichtungen sind nicht für jedermann sofort erkennbar. MIDITEC Produkte bestechen mit ihrem gerade mit dem iF Award ausgezeichneten Design und sehen in allen Gebäudetypen elegant aus. „Ästhetik und Funktion finden in unserem Produktdesign zusammen“, so Berner.

„Das gilt gleichermaßen auch für Wohnhäuser“, sagt Berner. So kommt die ausgefeite Technik des Bremer Mittelständlers auch in Privathäusern zum Einsatz – weltweit. Zumeist luxuriöse Anlagen stattet der Hersteller mit modernster Technik zum Schutze der wohlhabenden und auch prominenten Bewohner aus.

Einen weiteren großen Bereich bildet die Finanzindustrie: „Auch hier gilt, Schweigen ist Gold“, so Berner. „Wir führen natürlich auch zahlreiche Projekte durch, über die wir ausführlich berichten und informieren können“, erläutert Berner.

So setzt unter anderem der Hafen Rostock auf das Know-how aus Bremen: Auf dem Hafenareal werden die Sicherheitskriterien des International Ship and Port Facility Security Code (ISPS-Codes) konsequent umgesetzt. MIDITEC setzte hier eine weitreichende Sicherheitslösung, die sich dediziert an den Anforderungen des ISPS-Codes orientiert, um. Die Bremer entwarfen ein Konzept, das sich modular an die Bedürfnisse des Rostocker Hafens anpasste und auch zukünftig weiter angepasst werden kann. So wurden in den vergangenen Jahren unter anderem ausgewiesene und abgeschlossene Terminalareale geschaffen sowie Sicherheitszäune und Tore errichtet. Alle Eingänge zu den Hafenanlagen sind mit dezidierten Zugangskontrollen, Kfz-Kennzeichenkontrolle sowie einer umfassenden Videoüberwachung ausgerüstet.

Weitere Informationen unter www.miditec.de
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Public Relations
Frau Lilian Lehr
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
+49-4221-9345-601
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MIDITEC DATENSYSTEME GMBH

Effektives Personal- und Sicherheitsmanagement ist längst ein zentraler Baustein moderner Unternehmensführung. Seit mehr als 28 Jahren entwickelt die MIDITEC Datensysteme GmbH zuverlässige Hard- und Softwareprodukte für ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
MIDITEC Datensysteme GmbH
Anne-Conway-Str. 5
28359 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG