VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Pressemitteilung

Tiefengeothermieprojekt Lüneburger Heide erhält Auszeichnung

(PM) Berlin, 03.07.2012 - Mit dem Tiefengeothermieprojekt Lüneburger Heide konnten die Initiatoren auch auf dem diesjährigen New Energy Partnering Congress in Zürich hervorstechen. Bei dem sogenannten Beauty Contest, der im Rahmen der Veranstaltung stattfand, gehörten sie mit ihrem Vorhaben, die Region Munster künftig mit regenerativer Wärme und Strom zu versorgen, zu den prämierten Projekten.

Mit über 100 Investoren und Projektentwicklern startete der New Energy Partnering Congress in Zürich in diesem Jahr. Vertreter der Energiebranche aus dem gesamten europäischen Raum hatten die Möglichkeit, ihre aktuellen Projekte vorzustellen, neue Networking-Kontakte zu knüpfen und persönlich mit potenziellen Investoren ins Gespräch zu kommen. Teil der Veranstaltung war auch der sogenannte Beauty Contest, für den sich Initiatoren von Erneuerbare Energien-Projekten bereits im Vorfeld an die Konferenz mit ihrem Vorhaben bewerben konnten. Inhalt der Bewerbungsunterlagen sollte ein Projekthighlight, eine allgemeine Beschreibung des Projektes, vorhandene Referenzen, die Ziele des Vorhabens sowie eine Unternehmensdarstellung sein.

In allen Kategorien überzeugte hierbei das Tiefengeothermieprojekt Lüneburger Heide, welches bei der Preisverleihung des Beauty Contests ausgezeichnet wurde. „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Es ist außerdem schön zu sehen, dass sich hier diesmal die Geothermie neben Projekten aus der Wind- und Solarbranche durchsetzen konnte“, so Bernd Reichelt, Geschäftsführer der Projektgesellschaft HeideGeo GmbH & Co. KG. Auch Dr. Horst Kreuter, Geschäftsführer der GeoThermal Engineering GmbH sowie Mitverantwortlicher für die Auswertung der eingereichten Projekte und Moderator des Beauty Contests, zeigte sich erfreut über die Entscheidung: „Das Geothermieprojekt Lüneburger Heide überzeugt in seiner Gesamtheit, insbesondere durch die Qualität der eingereichten Unterlagen. Die Ergebnisse der Voruntersuchungen zeigen, dass die Förderung von Erdwärme aus Tiefen um die 5.000 Metern gerade im Norddeutschen Becken äußerst aussichtsreich ist.“

Mit dem Geothermiekraftwerk am Standort Munster planen die Projektbeteiligten eine Versorgung regionaler Abnehmer mit regenerativer Wärme und Strom. Mit der Anwendung der petrothermalen Geothermie erfüllt das Vorhaben der HeideGeo GmbH & Co. KG sowohl den innovativen als auch den wirtschaftlichen Aspekt. Im Rahmen einer zeitnahen Realisierung des Projektes würde dieses als erstes kommerzielles Geothermieprojekt im Norddeutschen Becken eine Vorreiterrolle einnehmen.
PRESSEKONTAKT
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Frau Christine Döbler
Gormannstr. 14
10119 Berlin
+49-30-3744 8779 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HEIDEGEO GMBH & CO. KG

HeideGeo GmbH & Co. KG ist die eigens für das Geothermieprojekt in Munster-Bispingen neu gegründeten Projektgesellschaft.
PRESSEFACH
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Gormannstr. 14
10119 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG